Wie gefährlich ist Laser?

    Hallo Forum,


    wie gefährlich sind Laserstrahlen für's Auge?


    z.B. eine Laser-Lichtschranke. Als Warnhinweis steht da immer dran "Nicht direkt in den Laser schauen!". Mache ich natürlich nicht. Aber wenn ich jetzt z.B. daneben schaue, also nicht direkt rein, ist das auch schädlich?


    Gibt ja bei Kaufhäusern auch an der Kasse so hoch technisch entwickelte Scanner wo die – meist netten Damen – die Waren drüber ziehen. Die schauen auch nie direkt in die Laser.


    Ein Kumpel von mir hatte mal einen Laserpointer und hat mir ausversehen kurz damit ins Auge geleuchtet. Da war mein ganzes Sichtfeld rot. War weniger als eine halbe Sekunde und wirklich nur ausversehen.


    Wenn ich also an dem Laser "vorbei schaue", ist das nicht schädlich? Nur wenn ich direkt in das "Licht" schaue?


    Grüße,


    Fill

  • 9 Antworten

    Fill, wieviel Bier hast du heute schon getrunken? *g*


    Nein aber mal im ernst, das ist nicht gefährlich. Die Stärke des lasers ist viel zu schwach, vor allem schaut man da ja nicht ständig rein, durch Zufall höchstens mal ne Sekunde und das blendet natürlich wie bei jeder anderen starken Lichtquelle auch. Aber ist nicht schlimm, sofern man nicht mit dem Laserpinter ständig ins Auge leuchtet...aber wer macht das schon.

    Ich würde die Gefahr nicht unterschätzen.


    Sicher wird man nicht gleich blind, wenn man mit einem handelsüblichen Laser der Klasse I kurz geblendet wird, aber man muß sich drüber klar sein, dass es sich eben um ein stark gebündeltes "Licht" handelt.


    Vorsicht ist denke ich bei Billig-Laserpointern aus Fernost ohne Prüfsigel angebracht. Die sind oft viel stärker als offiziell angegeben:


    http://www.eifellive.de/Redakt…-Oberstein.html?doc=35051


    Was mich aber vor allem aufregt, sind diese Typen, die es für einen Spaß halten, wenn sie bewußt andere Leute mit Lasern blenden – die Geschichten mit den Piloten kennt man ja mittlerweile. Ich frag mich, wer so was tut und wie lang es wohl noch dauert, bis durch solch einen "Streich" das erste Flugzeug eine Bruchlandung hinlegt. :(v

    Ich würde die Gefahr nicht unterschätzen.


    Sicher wird man nicht gleich blind, wenn man mit einem handelsüblichen Laser der Klasse I kurz geblendet wird, aber man muß sich drüber klar sein, dass es sich eben um ein stark gebündeltes "Licht" handelt.


    Vorsicht ist denke ich bei Billig-Laserpointern aus Fernost ohne Prüfsigel angebracht. Die sind oft viel stärker als offiziell angegeben:


    http://www.eifellive.de/Redakt…-Oberstein.html?doc=35051


    Was mich aber vor allem aufregt, sind diese Typen, die es für einen Spaß halten, wenn sie bewußt andere Leute mit Lasern blenden – die Geschichten mit den Piloten kennt man ja mittlerweile. Ich frag mich, wer so was tut und wie lang es wohl noch dauert, bis durch solch einen "Streich" das erste Flugzeug eine Bruchlandung hinlegt. :(v

    Ja an diese ganzen Idioten die Flugzeuge oder Hubschrauber blenden habe ich auch gedacht. Habe gelesen, dass eine Hubschrauberbesatzung wohl auch vor kurzem von Jugendlichen mit so einem Laserpointer geblendet wurden. Die haben sie aber bekommen, Pech für die kids war, dass es ein Polizeihubschrauber war. ]:D

    Hallo,


    Laser sind immer gefährlich. Nur bei sichtbaren Lasern geringer Leistung, also Leistungen kleiner als 1mW oder Laserklasse 1 genügt der Liedschlussreflex um das Auge vor Schäden zu schützen. Aber wenn man bewusst in einen solchen Laser schaut und so den Liedschlussreflex unwirksam macht oder wenn der Strahl fokussiert ist kann es schon zu Schädigungen kommen.


    Mit freundlichen Grüßen

    Also wenn ich das richtig interpretiere :


    Ich als Mensch, natürlich doof, schaue in die Richtung des Lasers. Habe den Strahl natürlich nicht Kerzengerade im Auge, aber aus einem Winkel und denke dann beim schnell wegschauen "Verdammt, da wollte ich doch wieder nicht hinschauen".


    Das ist also nicht schädlich?

    In die Sonne schauen ist auch schädlich, trotzdem hats jeder schon getan, nicht nur bei der letzten Sonnenfinsternis, auch bei den alltäglichen Reflexionen auf Autos, Wasserflächen etc. – Und, wieviele durch die Sonne erblindete Menschen kennst du?

    Hi,


    es gibt soweit ich weiß keine Menschen auf der Welt die durch die Sonne erblindet sind (außer natülrich bei der Sofi), der Reflex kommt automatisch und dagegen kann man nichts machen, es ist genauso wie wenn ich jemanden genau in den Bauch schlage, er versucht Luft zu holen, und nicht, nicht nach Luft zu schnappen, passiert reflexartig.


    MfG


    Boby