Huhu *:)


    Ich habe 7 Jahre weiche Monats-Linsen getragen, seit 5 Jahren habe ich nun auf Anraten meines Augenarztes harte Linsen, weil ich durch die weichen wegen der schlechteren Sauerstoffdurchlässigkeit schon Äderchen im Augenweiß hatte.


    Insgesamt fand ich weiche Linsen etwas leichter zu handhaben (rein- und rausnehmen ohne diesen Saugnapf, ohne bekomme ich das nicht hin |-o ), die harten sind aber angenehmer zu tragen finde ich. :)z


    Die Eingewöhnung bei den harten Linsen fand ich etwas anstrengend, aber inzwischen würde ich sie nicht mehr eintauschen wollen. Was auf jeden Fall unangenehmer ist bei den harten Linsen, ist, wenn man eine Wimper oder so im Auge hat. Das tut einfach mehr weh als bei weichen Linsen.


    Von den Kosten her sind die harten günstiger. Ich zahle 180€ für ein Paar Linsen und kann diese ca 2,5 Jahre problemlos tragen. Im Gegensatz zu weichen Linsen bekommt man harte nicht online, sondern nur beim Optiker. Wenn man immer beim gleichen kauft, ist das erste Paar etwas teurer, später gibt es Rabatt (zumindest war das bei Fielmann so).


    Anpassen beim Optiker ist ein Muss!

    Ich dachte mir ich schreib meine Frage(n) jetzt einfach mal hier rein :-D


    Also ich bin 15 und bräuchte eigentlich schon seit ca. 2 Jahren eine Sehhilfe, aber ich kann's einfach niemandem erzählen (zum glück hat noch niemand was gemerkt - das fänd ich schlimm:-o |-o ) und so um die 10€ pro Monat könnte ich schon selbst aufbringen :-) .


    Aber ich müsste die ja noch anpassen lassen und meine dioptrien bestimmen lassen ...


    wo muss ich da genau hin - Optiker, ein Linsenspezilist o.ä.?


    Kann ich da einfach so hingehen, muss ich mir vorher einen Termin holen?


    Muss ich dazu meine Kranken kasse wissen (bin irgendwie über miene Mutter privat versichert..)?


    Bekäme meine mutter davon zwangsweise was mit?


    Welche "Institution" würdet ihr mir empfehlen (Fielmann etc.)?


    Zahlt die Krankenkasse da was? Und wie würde ich daran kommen?


    ..Und wieviel kostet das pflegezeug im Monat so?


    ":/ ...ich überhaupt keine ahnung von sowas...


    Is mir jetzt noch eingefallen -- man braucht doch zusätzlich auch eine brille !?! Die könnte ich mir definitv nicht leisten...

    Die meisten werden wohl einen Optiker empfehlen, ich persönlich habe einen top Augenarzt. Musst du dir selbst raussuchen. Wegen der Kurzsichtigkeit selbst würd ich mal beim AA vorbeischauen und die Werte zusätzlich noch mal beim Optiker bestimmen lassen.


    Unter 18 Jahren zahlt die KK einen Zuschuss zur Brille (es gibt bei Fielmann auch Null-Tarif-Brillen, bin mit Fielmann sehr zufrieden) und auch zu Linsen, soweit ich das weiß.


    Beim Arzt brauchst du nen Termin, beim Optiker würd ich mal telefonisch anfragen.


    Ich würds deiner Mutter sagen, irgendwann bekommt sie es mit und über die Krankenkasse sieht sie es dann eh (Abrechnung).


    Brille kostet keine Pflegemittel, Linsen schon. Weiche kosten regelmäßig Anschaffung (Monatslinsen ab etwa 8€ im Monat) und nicht unerheblich viel Pflegemittel (ich würde sagen 5-15€ im Monat). Harte Linsen kosten einmalige Anschaffung und Pflegemittel (ich komm auf etwa 15€ in 3 Monaten).


    Und ne Brille solltest du zusätzlich nehmen, falls mit den Linsen was nicht klappt und du ne Sehhilfe brauchst.


    Wieso soll deine Mutter es nicht mitbekommen? Meinst du, sie motzt dich deswegen an?

    Zitat

    Wieso soll deine Mutter es nicht mitbekommen? Meinst du, sie motzt dich deswegen an?

    Nein ... bestimmt nicht (meine sis hat auch ne brille, mein bruder aber nicht), aber ich hab mir schon hundertmal vorgenommen mich drum zu kümmern und was zu sagen, aber ich habs nie hin bekommen(innere barrikade, außerdem bin ich sowieso eher verschlossen)... Und da dachte ich, ich nehms lieber selbst in die hand als noch drei jahre zu warten (bis ich 18 bin) ... vielleicht erlaubt sie mir keine linsen, aber in dem fall würd ich mich lieber mit meiner kurzsichtigkeit rumschlagen


    Naja villeicht mach ichs einfach und dann steht sie plötzlich vor vollendeten Tatschen, und ich kann daran auch nichts mehre ändern ;-), wenn sie es dann nur nicht zuerst jemand anderem erzählt... :-(

    Du musst es ihr sagen, anders gehts nicht.


    Leisten kannst du es dir alleine nicht. Und ob dir die Null-Tarif-Gestelle gefallen, ist nicht gesagt. Dann muss es vielleicht doch jenes Gestell sein (die Preise gehen da schon gerne über 100€), die Gläser entspiegelt, da bist du schnell bei 300€ für ne Brille.

    Hallo Mycess,


    geh zu deiner Mutter und rede mit ihr. Auch wenn es dich Überwindung kostet. Im Leben musst du öfter Gespräche führen, die für dich aus welchen Gründen auch immer unangenehm sind. Ich kenne das auch...


    Aber deine Mutter wird dir auf jeden Fall eine Brille bezahlen. Und selbst wenn du die in der Öffentlichkeit nicht tragen wilst – es ist super angenehm ohne Probleme vom Bett aus Fernzusehen :)z


    Und wenn du Kontaktlinsen haben willst erkundige dich bei einem Optiker/Arzt. Wenn sie dir von deiner Mutter nicht bezahlt werden, dann denk doch mal über einen kleinen Nebenjob nach. 2 Stunden die Wochen Zeitungen austragen und du kannst ohne gesundheitliche Bedenken Kontaktlinsen tragen. Da hat deine Mutter sicherlich nichts gegen

    Nein, (seit fast zwei jahren nicht), des krieg ich nicht einfachso von heut auf morgen hin...


    wobei ich heute in physik mal wieder gemerkt habe wie unpraktisch es ist:-( - letzte reihe schatzungsweise 5m entferhrnung zur tafel- das zu entziffern ist schon extrem schwierig (aber man kann ja bei den nachbern spicken)