• 19 Antworten

    hallo...

    Das finde ich nicht.. also ich erlebe es eigendlich öfters das sich Jungs bei ihrer erste Brille schlimmer an stellen als Mädchen


    --> mach ne ausbildung zur augenoptikerin....


    lg Stern

    ich wollte nur kurz etwas dazu schreiben obwohl ich keine brille trage und auch keine kontaktlinsen. ich glaube schon dass mädchen nicht gerne eine brille tragen. eine freundin von mir trägt auch fast nur kontaktlinsen obwohl die ihr manchmal wehtun, aber sie findet brillen blöd. bei jungs hab ich das noch nicht gehört. aber ich glaub jungs müssen auch seltener eine brille tragen :-D jedenfalls kenn ich viel mehr mädchen mit brille.


    lieber gruß Sarah Marie

    Auch meinen Beobachtungen zufolge sind Mädchen viel häufiger auf eine Brille bzw. Kontaktlinsen angewiesen als Burschen.


    Schade nur, dass immer mehr auf Kontaktlinsen zurückgreifen, viele Mädchen sehen mit Brille richtig süß aus.

    also ich glaube nicht dass es mehr fehlsichtige mädels gibt wie jungs


    2 nachbarn/brüder leicht kurz sind -2 bis -2 1/2 Dioptrien die ich von kindesbeinen auf sehr gut kenne setzen ihre brillen grundsätzlich fürs fernsehen/kino bzw beim autofahren auf unterwegs sieht man sie unbebrillt hab dann irgendwann mal beide gefragt warum sie denn auf eine brille in der öffentlichkeit verzichten ihre antwort:ihre "geringe"


    fehlsichtigkeit würde sie angeblich nicht stören ausserdem käme man bei den frauen unbebrillt viel besser an ähnliche antworten erhielt ich von ehemaligen männlichen schulkameraden die auch ihre brillen nur fürs autofahren/fernsehen/kino aufsetzen einer von ihnen hat sogar knapp -7D Sarah Marie jungen verbergen vor lauter eitelkeit vermehrt ihre fehlsichtigkeit,sie kommen mit verschommenen augen viel besser zurecht als mädels

    Ich glaube da gibt es bei den GEschlechtern keinen großen Unterschied, wenn ich mich aber entscheiden würde, glaube ich auch, das vielleicht ein paar mehr Mädchen zu Kontaktlinsen greifen. ABer wenn dann, ist der Unterschied nur minimal.


    Persönlich finde auch, Frauen sollten mehr Brille tragen ;-)

    Also abgesehen vielleicht von Leuten mit wirklich hoher Fehlsichtigkeit kann ich es auch nicht verstehen, dass viele, auch hier im Forum, absolut keine Brille aufsetzen wollen 8-)


    Wobei das meinem Eindruck nach eher eine Frage des Alters als des Geschlechts ist und Brillen insbesondere in Teenie-Kreisen scheinbar als "Makel" gesehen werden :-/


    Ich muss sagen, dass es in meinem Freundeskreis sowohl unter den Frauen als auch unter den Männern zahlreiche Brillenträger gibt.

    Ich bin seit meiner Kindheit leicht kurzsichtig. Habe mehrere Brillen und auch Kontacklinsen.


    Es ist einfach weniger Aufwand eine Brille aufzusetzen als Kontacklinsen ---rein ins Auge---raus dem Auge---reinigen


    Kontacktlinsen können vom Vorteil sein, wenn man Sport treib .;-)

    Also die Aussage teile ich gar nicht, im Gegenteil, man sieht inzwischen sehr viele Frauen mit Brille. Im Durchschnitt sicher etwa jede Dritte, das ist schon eine ganze Menge. Bei Männer sind es weniger, finde ich.

    Frauen ja, aber die Aussage betrifft ja Mädchen. Und das stimmt wahrscheinlich, möglicherweise weil frau im Teenagerinnenalter weniger Optionen des Gutaussehens sieht. Das ändert sich nach der Schule stark (meinen Beobachtungen nach), weil die meisten Frauen dann genauer wissen, wer sie sind, dass sie sich nicht notwendigerweise über Äußeres definieren müssen, und dass es nicht nur einen Typ von gutaussehend gibt. Also ich kenne viele Frauen, die sich in der Schulzeit eher krank gestellt hätten, als sich mit Brille zu zeigen, die aber in den 20igern und 30igern ohne Probleme entweder ganz auf Brille umgestiegen sind oder zwischen Brille und KL wechseln.


    Da Männer/Buben noch immer weniger stark über Äußeres definiert werden (und sich dann wahrscheinlich auch selbst weniger stark darüber identifizieren), ist der Druck vielleicht ein bisschen geringer. Bei mir war es allerdings auch so, wie oben geschildert: in der Schule zuerst totale Brillenverweigerung, dann KL - heute Brille und KL.

    bei mir

    also ich war auch froh, als ich mit 15 endlich Kontaktlinsen bekommen hatte, mich endlich hübsch fühlen konnte. Mit Brille ging das irgendwie nicht bei mir..was aber glaub ich nicht primär an der Brille ok, vielleicht an dem betrreffenden Gestell, aber nicht mit dem Brilletragen an sich...


    Heute find ich mich auch mit Brille einigermaßen hübsch und ich würde sie öfter tragen, wenn sie nicht immer irgendwie stören würde-obwohl ich "nur" in Brillendiops -7,25 und-5,75 (+Asti auf dem einen Auge -1 auf dem andern -2 )habe-mich stört das optische, dabei weniger, wie ich aussehe, sondern ich wie ich sehe-das eingeschränkte Blickfeld(vor allem das), einfach mal nach leicht oben gucken, geht nicht-auch da muss ich meinen Kopf drehen, dann kleine Sachen-das Beschlagen beim Kochen, werde häufiger geblendet...


    Dadurch, dass ich lange Jahre fast nur Kontaktlinsen getragen habe und momentan zwischen Kontaktlinsen und Brille wechsle(besser für die Augen) ist mir das erst richtig aufgefallen..Beim Linsentragen kann man seine Kurzsichtigkeit für ein paar Stunden vergessen, bei einer Brille merkt man immer, dass es eben eine Sehhilfe ist und dass die Fehlsichtigkeit einschränkt