• Ab wann Schwerbehindertenausweis?

    Hallo ihr... Wollte mal wissen, ab wann man eigentlich bei psychischen Behinderungen einen Schwerbehindertenausweis beantragen kann. Welche Krankheiten bzw. beschwerden müssen da mindestens vorliegen? LG
  • 65 Antworten

    @ nicewoman

    Hab mich wohl etwas unglücklich ausgedrückt - natürlich kann man genauso mit bereits eingetretenen Behinderungen, Krankheiten, Folgen von Krankheiten etc. einen Ausweis beantragen! :-)

    *:) an alle


    Ich hatte ja gesagt, dass ich mich melde!


    Also gestern war die Verlaufskontrolle bei der Psychologin im SPZ.


    Kurz zusammengefasst sagte sie mir, dass sich Vanessa weiterentwickelt hat :)^ aber nur in IHREM Tempo.


    Fazit: der bestehende Entwicklungsrückstand ist nicht aufgeholt :°(


    Sie hat mir die Empfehlung gegeben, dass ich Vanessa nun doch auf eine G - Schule geben sollte, mit der Option, dass nach einem Jahr nochmal geschaut werden kann, ob sie nicht dann doch auf eine L - Schule wechseln kann.


    Ich bin ein wenig traurig, aber ich werde versuchen, dass Beste daraus zu machen. Mein Bauchgefühl sagt mir ja auch, dass die L - Schule eine Überforderung für Vanessa sein könnte. Was soll ic nur tun ???


    Zu dem Antrag auf Schwerbehinderung wäre noch zu sagen, dass ich heute erfahren habe, dass das Amt Die Unterlagen vom SPZ schon im Novenber angefordert hat. Also gehe ich davon aus, dass da Bewegung im Verfahren ist. Nachfragen will ich nicht, da mir in der Empfangsbestätigung davon abgeraten wurde.


    Für mich heisst das jetzt effektiv, Schulen abklappern, Eindrücke sammeln und dann möglichst eine gute Lösung finden. Das positive ist, dass ich eine Sozialarbeiterin vom SPZ gestellt bekomme, die mir mit hilft. Und die Erzieherinnen aus dem Kindergarten haben mir auch Hilfe zugesagt.


    Aber mir drängt sich immer wieder die Frage auf, worauf muss ich achten%-|


    Bitte gebt mir doch einen Rat dazu


    GLG Eure Carmen

    @ :)

    aber deine Maus hat sich immerhin weiterentwickelt:)^


    und das du Hilfe von einer Sozialarbeiterin bekommst, ist auch schon mal sehr gut

    Zitat

    Aber mir drängt sich immer wieder die Frage auf, worauf muss ich achten

    zumindest ich muss da passen, habe nicht die geringste Ahnung von den beiden Schultypen:-/


    vielleicht stellst du deine Frage mal hier unter "Erziehung"

    @nicewoman

    Guten Morgen und eine Runde :)D:)D:)D:)D für alle


    Ich hatte am Donnerstag noch ein Elterngespräch im Kindergarten. Die Erzieherinnen können mir auch nicht wirklich weiterhelfen. Ich weiss, dass kann eigentlich keiner. Ich soll mich erstmal bei edr einen Schule umsehen, am Tag der offenen Tür und parallel zu dem Aufnahmeverfahren gehen, wo Vanessa angemeldet ist. Die Fortschritte die ich bei der Schuluntersuchung beschrieben hatte, sind weg!! Einfach weg!!! Es scheint fast so, als wenn sie sich zurück entwickelt bzw. stagniert. Allgemeines Problem ist nach allgemeiner Meinung, dass Vanessa zwar ein Basiswissen besitzt, aber leider kein Konstantes. Mal hat man den Eindruck Mesch ich bin überrascht und begeistert und manchmal ist es so, dass ich mich frage haben die Jahrelangen Therapien überhaupt was gebracht? Mir fehlt einfach eine Grundlage, wo ich sagen kann, da kann ich ansetzten und eine Lösung finden.


    Zu den Schultypen wäre noch zu sagen, dass die G-Schule den Vorteil hat, dass sie da Ihre Ergo-, Logo- und Einzelförderung weiter bekommen kann, aber von Nachteil kann sein, dass es vielleicht keine geistige Herausforderung ist. Es wäre noch zu erwähnen, dass Vanessa jederzeit auf eine L- Schule wechseln kann, wenn die Vorraussetzungen dafür gegeben sind!


    Zur L- Schule wäre zu sagen, dass es eine geistige Herausforderung sein kann,aber der Nachteil liegt darin keinerlei Therapien!!! Die Schule, die ich mir anschauen will verbindet das eine mit dem anderen- eine Kombi aus L und G Schule.

    Guten Morgen

    Endlich habe ich mal wieder Zeit, mich zu melden.


    Also es gibt einige neue Informationen. Ich habe es geschafft, meine Kleine auf der kombinierten L&G Schule anzumelden. Die Leiterin hat mir sofort zugesagt, als ich am Tag der Offenen Tür da war. Ich hatte glücklicherweise alle Berichte vom SPZ mit. Das war wohl das ausschlaggebende.


    Vergangenen Freitag waren wir im SPZ direkt bei der Kinderärztin. Ein Termin auf den ich 9 Monate warten musste. Aber Ich hoffe, dass ich neue Erkenntnisse im Hinblick auf die Krankheit gewinnen kann. Es werden verschiedene Untersuchungen gemacht. Als erstes wurde eine Blutprobe in die Genetik geschickt.


    Für den Fall das da nichts rauskommt, wird die Schilddrüse untersucht und unter Umständen ist noch ein MRT angedacht. Dann kann man schauen


    **Sind die Therapien richtig oder kann man sie noch spezifizieren?


    Kann man vielleicht was mit Medis machen oder mit Hormonen?


    Oder einfach nur herausfinden ob es Erfahrungen gibt, wie der weitere Verlauf einzuschätzen ist**


    Wegen dem Schwerbehindertenausweis hat sich noch nichts getan.


    Das ist im großen und ganzen alles.


    Wir wünschen euch allen ein schönes Wochenende


    *:)@:)

    @:)@:)@:)

    hört sich gut an, also das mit der Schule:)^

    Zitat

    Kann man vielleicht was mit Medis machen oder mit Hormonen?

    welche Medis und Hormone kämen denn da in Frage???


    Euch auch ein sonniges Wochenende@:):)*

    @nicewoman

    Die Frage kann ich noch nicht beantworten. Das wäre für den Fall wenn bei der Untersuchung der Schilddrüse etwas zutage kommt.


    Alles andere ist nicht behandelbar. Ausser mit den Therapien, die wir schon machen.:)*:)*

    Die Frage kann ich noch nicht beantworten

    ja, klingt logisch;-)


    hätte ja aber sein können, dass du dich schon vorinformiert hast, aber das wirst du schon machen, wenn es soweit ist@:)


    :)*

    Wenn ich es weiss, werde ich es euch sagen. Persönlich ist es mir wichtig, dass ich herausfinde, wie es weitergeht, also im großen und ganzen die Zukunftsentwicklung. Wenn ich was tun kann und es meiner Kleinen hilft dann werde ich nicht zögern... Und wenn ich nichts tun kann, dann werde ich das Beste für uns herausholen.


    Kennst du dich mit dem Fragilem X- Syndrom aus???

    Die Arztin zieht das in Betracht

    das Vanessa das hat


    das werden sie doch dann feststellen bei der Auswertung in der Genetik, oder?


    wann ist denn mit mit einem Untersuchungsergebnis zu rechnen???

    aus Wiki:

    Zitat

    Die Diagnostik erfolgt heute über molekulargenetische Analysemethoden aus einer Blutprobe mittels Polymerase-Kettenreaktion (PCR) und Southern Blot. Bleibt trotz negativer Befunde ein Verdacht, kann mittels immunohistochemischer Diagnostik mit monoklonalen Antikörpern direkt die FMR-Proteinkonzentration bestimmt werden

    Aus der Wikipedia habe ich mir auch schon Info´s geholt. Ich dachte mehr an persönliche Erfahrungen. Das Blut ist am vergangenen Fretag in die Genetik geschickt wurden. Etwa 2-4 Wochen wurde gesagt. Kommt darauf an ob sie was finden oder nicht.


    Die Info´s aus der Wikipedia sprechen fast alle dafür, das es dass sein könnte. Abwarten und :)D trinken kann ich nur sagen.