GdB 50% - Schwerbehindert

    Hallo zusammen,


    ich habe die Tage meinen zuspruch zu einem GdB von 50% – Schwerbehindert bekommen. Nun wollte ich fragen, was für .. na ja besonderheiten, ich dadurch zusätzlich bekommen kann.


    Ich habe zwar ein Info-schreiben dazu bekommen, aber irgendwie blick ich da nicht durch (ok AWL/SWL war nie meine stärke).


    Lg


    Lawrence


    PS: Danke schon mal im vorraus für eure antworten

  • 13 Antworten

    Wozu hattest du ihn beantragt?


    Wenn du berufstätig bist, ist es schwieriger, dich zu kündigen (weil das integrationsamt zustimmen los, läuft letztlich aber nur auf höhere Abfindung raus), und du bekommst Zusatzurlaub.


    Wenn du keinen Job hast, kann es aber schwieriger sein, einen zu finden.Und glaub nicht, was manche erzählen, Arbeitgeber seien froh, die Ausgleichsabgabe zu sparen. Der AG, der nicht soweit rechnen kann, dass meist allein der Zusatzurlaub teurer ist als die Abgabe, käme nicht weit.


    Du hast einen Freibetrag beim Finanzamt.


    Kannst etwas früher in Rente.


    Vereinzelt gibt es noch Vergünstigungen bei Eintrittspreisen (auch bei Bahncard), wird aber immer weniger.


    http://vdk.de/cgi-bin/cms.cgi?ID=de9196

    Hallo VampWolf,


    mit 50% GdB hast du die Schwerbehinderteneigenschaft, d.h. du musst keine Gleichstellung beantragen.


    Wenn du Arbeitnehmer bist, solltest du den Bescheid und deinen Ausweis in der Personalabteilung vorlegen.


    Du bekommst dann 1 Woche mehr Urlaub im Jahr (bei 5-Tage-Woche sind das auch 5 Tage), hast Kündigungsschutz oder wirst u.U., falls du auf Arbeitssuche sein solltest, bevorzugt eingestellt. (Manche AG schreiben: Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt)


    Du kannst früher in Rente gehen.


    Du kannst dich z.B. auch noch einmal hier informieren: http://www.inkontinenz-selbsth…grad-der-behinderung.html


    Da steht es recht übersichtlich.


    Auch kannst du den Bescheid beim Finanzamt vorlegen – dann bekommst du einen mtl. Steuerfreibetrag. Den kannst du aber auch wahlweise erst bei der Steuererklärung geltend machen.


    Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.

    @ VampWolf:

    Zum einen hast Du Anspruch auf mehr Urlaubstage. Bist schwerer kündbar (Ausnahme: Probezeit). Kannst einen Steuerfreibetrag geltend machen, wenn Du berufstätig bist.


    Und z.T. gibt's halt Ermäßigungen (Eintritt,...).


    Hat Pauline aber alles scon geschrieben. ;-D


    Ich hab' einen GdB von 40, d.h. keinen Ausweis und keinen Sonderurlaub. Aber einen kleinen Steuerfreibetrag und die Gleichstellung (d.h. veränderter Kündigungsschutz). Bei Einstellungen/Bewerbungen hatte ich nie Probleme, allerdings beeinträchtigt der Grund für meinen GdB meine Berufsausübung nicht bis kaum. Das sollte man vielleicht betonen. Ansonsten bleibt immer noch die Probezeit, wo man auch mit GdB und Gleichstelung problemlos rausfliegen kann.


    Interessant wäre tatsächlich, warum Du ihn beantragt hast. Ich hab's nach dem Studium gemacht, als ich Hartz IV bekam und man mich direkt in die Fleischfabrik schicken wollte (was ich körperlich wirklich nicht gepackt hätte aufgr. der Ursachen für den GdB).

    Hallo


    Mir wurde aufgrund meines alters das Merkzeichen H aberkannt und mein Beiblatt wurde eingezogen.


    Ich habe CF und liege momentan GdB 50.


    Mein Kumpel hat ebenfals CF ist allerdings Lungentransplantiert und liegt bei GdB 100.


    Er Hat ebenfals kein H auf dem Ausweis, musste allerdings für das Beiblatt halbjährlich 30€ zahlen.


    (keiner von uns beiden hat die Merkzeichen G, Gl, aG, H oder Bl,)


    wieso bekomme ich keines mehr? ???

    Hey,


    wie gesagt, bei einem GdB von 50 ohne Merkzeichen hat man nicht ganz so viel davon.


    Man bekommt mehr Urlaub, du kannst nicht so schnell gekündigt werden und du hast steuerliche Vorteile.


    Ich selbst habe einen GdB von 80 mit den Merkzeichen H, G, B, RF und Gl

    Zitat

    wieso bekomme ich keines mehr?

    Wenn du damit nicht einverstanden bist, versuchs doch nochmal mit einem Verschlechterungsantrag, vielleicht hast du ja Glück! :)z

    Okay, Danke für den Tipp. :)^


    Und den stelle ich dann beim Technischen Rathaus,


    oder muss ich erst zum Arzt und mir was geben lassen?

    Ich habe mir immer die Formulare ausm Netz gezogen, ausgefüllt und dann zur jeweiligen Stelle geschickt (Hier Amt für Familie und Soziales)


    Wenn man schlau ist, holt man sich vorher schon Arztberichte etc., dann geht die Sache nämlich i.d.R. schneller über die Bühne was ja auch ganz nett ist. Sonst hat man ja doch teils monatelange Wartezeiten...

    @ Mukoviszidose:

    Informiere Dich doch mal, was die Sonderkennzeichen bedeuten.


    http://www.zbfs.bayern.de/schwbg/wegweiser/wegbehinderung.html#A3


    Blind und gehörlos trifft halt definitiv nicht zu, also kannst Du Gl und Bl streichen. Hilflos ist man i.d.R. erst ab Pflegestufe 2; wenn das nicht auf Dich zutrifft (mind. 2 Stunden täglich Hilfe bei grundlegenden Tätigkeiten wie Körperpflege, Nahrungsaufnahme,...), fällt das Merkzeichen auch weg.


    aG = außergewöhnlich gehbehindert bist Du nicht. Ob das G (gehbehindert) zutrifft, kann ich nicht beurteilen – immerhin wird hier auch eine eingeschränkte Gehfähigkeit aufgr. von Lungenproblemen angesprochen.


    Merkzeichen zu bekommen ist i.d.R. ziemlich schwer, v.a. in weniger eindeutigen Fällen.


    Man kann jederzeit einen Verschlechterungsantrag stellen. Ist dein GdB befristet oder unbefristet gültig? Wenn befristet, dann wid sich das Amt zusätzlich zum entsprechenden Zeitpunkt bei Dir melden.


    Die Sonderzeichen bringen ggf. Befreiung von Rundfunkgebühren und kostenlose Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (bei der Bahn aber nur Regioanlverbindungen); alternativ Befreiung von der KFZ-Steuer. In schweren Fällen (v.a. mit H) halt auch kostenlose Mitnahme von einer Pflegeperson.

    Zitat

    wie gesagt, bei einem GdB von 50 ohne Merkzeichen hat man nicht ganz so viel davon.

    vs.

    Zitat

    Man bekommt mehr Urlaub, du kannst nicht so schnell gekündigt werden und du hast steuerliche Vorteile.

    Ich finde das schon "ganz schön viel". Hab auch 50%, nutze derzeit weder steuerliche Vorteile (als Beamtin zahle ich eh kaum Steuern) noch Stundenermäßigung. Ich arbeite wie jeder andere.


    Und dennoch "hilft" mir der Ausweis irgendwie, weil man eben "anerkannt" wird. Mein Arbeitgeber weiß einfach, dass das, was ich leiste unter meinen gesundheitlichen Bedingungen doch beachtlich ist.


    Wenn ich krank werde, wird nix moniert. Man achtet mich anders.


    Ich will keinen Mitleidsbonus, nicht falsch verstehen. Aber es tut gut, wenn die Menschen erkennen, was man leistet.


    Ich arbeite wie jeder andere – unter weitaus schlechteren Bedingungen. Dafür ernte ich viel Respekt und Anerkennung. Das tut gut.


    Mir ist aber bewusst, dass nicht jeder Arbeitgeber sowas zu schätzen weiß.

    Nachträglich kommt man nur sehr schwer an die Merkzeichen heran. Ich wusste auch am Anfang nichts damit anzufangen und habe dann als mir ein Bekannter das erklärt hat, drei Jahre um das G gekämpft. Hätte mir schon längst zugestanden aber da musste erst mein kaputtes Knie her, bis ich das bekommen habe. Übrigens kenne ich jemanden mit dem Merkzeichen H, der sehr gut alleine zurecht kommt und nicht auf Pflege angewiesen ist. Ich verstehe zwar nichtr, wonach das Versorgungsamt die Merkzeichen zuweist, aber was solls.

    Zitat

    In schweren Fällen (v.a. mit H) halt auch kostenlose Mitnahme von einer Pflegeperson.

    Weiß ich nicht. Nur, dass die (oft äußerlichganz unauffälligen) Bekannten mit B sehr jemanden kostenlos mitnehmen können, nicht müssen. Sind meist Leute mit Epilepsie, auch wenn die mit Medis gut eingestellt ist.


    Ich habe zur Zeit 90 % und G. Da erwerbsunfähig, nützt das nur für Steuer und die billige Fahrkarte.

    @ Setzen6:

    Zitat

    Ich arbeite wie jeder andere – unter weitaus schlechteren Bedingungen. Dafür ernte ich viel Respekt und Anerkennung. Das tut gut.

    Das ist der wichtigste Punkt für mich (wobei ich jobmäßig mit 2 Kündigungen in der Probezeit wg. krankheitsbedingtem Ausfall in 4 Jahren Pech hatte). Ich leiste top Arbeit – unter deutlich schwierigeren Bedingungen als meine Kollegen. Inkl. weniger Freizeit wg. Arzt, Physio,...


    Einfach auf den GdB verweisen zu können (und wenn es nur GdB 40 ist), statt als ewiger Jammerlappen zu gelten, ist viel wert.

    Zitat

    Übrigens kenne ich jemanden mit dem Merkzeichen H, der sehr gut alleine zurecht kommt und nicht auf Pflege angewiesen ist.

    Ich habe auch das H im Ausweis. B ebenfalls. Ich kann auch alleine....