Kann ich einen Behindertenausweis stellen?

    Hallo,


    bin seit 4 Jahren krank.


    Bis jetzt wurde festgestellt:


    Bandscheibenvorfall LWS 1 und 3, habe auch schon 6 Spritzen unter CT bekommen, haben leider nichts geholfen.


    Bandscheibenvorwölbung HWS glaube müßte 5 sein


    Beckenschiefstand, Becken verdreht


    linkes Bein kürzer


    Skolliose


    Schmerzen in der Muskulatur, nur rechte Seite, Hals bis runter rechtes Knie.


    Manchmal wird der Muskel dick.Weiß nicht warum.


    Schmerzen so schlimm manchmal, das mir vorkommt, das mir das rechte Bein zugeschnürt wird. Öfters Schmerzen in der rechten Leisten


    Hals schief, kann mein Kopf nicht richtig nach links drehen


    schon zweimal kein Gefühl mehr im Arm, fallenlassen eines Glases, Hund war schneller,


    Druck im Kopf, hinterer bereich.


    Komisch das ich es seit 4 Jahren habe und da hatte ich 2 OP´s. Ärzte haben noch nichts richtiges gefunden.


    Mir wurde rechts der Blinddarm entfernt, da fing es an. Schmerzen in der rechten Leiste, auch angeschwollen,.


    Ja, könnte von der OP kommen, könnte Leistenbruch sein, könnte Zerrung in den Muskeln kommen.


    Mein Oberschenkel ist dick.


    Nach 2 Monaten wurde mir der Lymphknoten in der rechten Seite entfernt, da der schon rauskonnte, seitdem geht garnichts mehr.


    Jetzt soll ich noch zum Rheumatologen, soll zum Orthopäde(mal wieder, gehe diesmal mzu einem anderen, dauert nur mit Terminen) mal schauen.


    Eine Bekannte hat mir empfohlen mir einen Schwerbehindertenausweis zu stellen.


    Bekomme ich denn mit diesen Beschwerden schon?


    Habe 3 Kinder und muß halt funktionieren.


    Haushalt dauert halt einen ganzen Tag bis ich alles gemacht habe, früher nur einen halben Tag.


    Schlafe nicht mehr durch. Durch die Schmerzen werde ich halt wach, sobal ich verkehrt liege.


    Ach ja, trage seit 1 Jahr auch eine Brille, sehe in der Nacht schlecht, und auch in der Ferne.


    Habe Allergien. Hausstaub wohl, Tiere, Nüsse.


    Wer hat so was, wer kann mir helfen?


    War auch schon beim Chiropraktiker, hat versucht mich einzurenken, ohne erfolg. Der meint, es wäre eine entzündliche rheumatische Erkrankung, Statik total schief, also nicht normal, Kreuzbein tut auch weh.


    Kann mir jemand helfen?


    Hat jemand auch sowas? :°(

  • 8 Antworten

    Beantragen kannst Du den Ausweis sicherlich. Im Zweifel wirst Du zu einem Gutachter müssen und der wird dann "entscheiden", bzw. vorschlagen, mit welchem GdB Du eingestuft wirst.


    Ich glaube steuerliche Vergünstigungen gibt es erst ab einem GdB von 80 oder 100 - was erwartest Du von einem Schwerbehindertenausweis?

    Was mir so spontan in den Sinn kommt:

    Zitat

    Habe 3 Kinder und muß halt funktionieren.


    Haushalt dauert halt einen ganzen Tag bis ich alles gemacht habe, früher nur einen halben Tag.


    Schlafe nicht mehr durch. Durch die Schmerzen werde ich halt wach, sobal ich verkehrt liege.

    Allein schon, wenn ich diese Passage lese, ich glaube eher du kommst nicht weit mit einem Behindertenausweis, du hast soviele Rechte im Alltag dadurch nicht.


    Mir stellt sich eher eine andere Frage, bist du berufstätig? Wenn ja, wie kommst du dort zurecht? Kannst du noch arbeiten?


    Denn ich denke eher, dass wenn dein Alltag solche eine Belastung ist und du eingeschränkt bist, und die Doppelbelastung, Kinder, Haushalt, Arbeit, deine eigene Erkrankung nicht mehr gerecht wirst, könnte dir eher eine EU-Rente helfen, oder etwas Vergleichbares, wie Umschulung, Reha, andere Medikamente, evt, Operation ect.


    Vielleicht solltest du da eher mal danach schauen lassen.


    Natürlich kannst du den GdB feststellen lassen, aber er hilft dir konkret nicht weiter und verbessert auch deine Situaton nicht.


    Geh am besten zu deinem Hausazt, oder einem anderem, dem du 100% vertraust und besprich das Ganze.


    Ich wünsche dir gute Besserung und viel Glück für die Zukunft @:)

    das scheint mir eine Odyssee zu sein, wie sie viele Menschen mit unklaren Schmerzen zu sein scheint. Versuche doch mal dich an einen Spezialisten überweisen zu lassen. Du kannst auch mit deinem Hausarzt reden und bitten, dich an eine Schmerzklinik einweisen zu lassen. In Schmerzkliniken wird häufig interdisziplinär gearbeitet, d.h. verschiedene Fachgruppen arbeiten zusammen. Dort hast du ein psychologisches Beratungsgespräch – denn manchmal können Schmerzen auch psychischer Ursache sein – oder du wirst körperlich durchgecheckt. Manche Menschen lernen mit Schmerzen in diesen Kliniken auch anders umzugehen. Sie lernen die Schmerzen zu akzeptieren und z.B. Entspannungstechniken, damit der Schmerz in einem erträglichen Grad bleibt und nicht schlimmer wird. Wende dich vertrauensvoll an einen guten Arzt.

    Hallo,


    war letzte Woche beim Rheumatologen, hat mir Blut zwar abgenommen. Er hat aber gleich gesagt, das es wohl vom Rücken, Bandscheibe kommt, und ich es Orthopätisch abklären lassen soll, damit ich zur Reha für 3-4 Wochen komme, die können mir besser helfen.


    Wo kann ich den Schein bekommen?


    Muß ich zum Hausarzt oder kann ich den auch der Chirurg ausfüllen, der hat ja auch alle Unterlagen.


    Habe keine Lust immer auf einen Termin zu warten.


    Gruß