Rolli selbst ins Auto heben?

    Hallo zusammen,


    jetzt wende ich mich auch mal an die Gemeinschaft und hoffe auf einige Tipps.


    Zunächst mal zu mir: Ich bin 35 Jahre und an MS erkrankt. Mein Gesundheitszustand verschlechtert sich zunehmend, sodass ich seit gut einem halben Jahr im Rolli sitze und nur noch ein paar Meter ohne (an Krücken) laufen kann. Um aber halbwegs mobil zu bleiben, hatte ich schon vor zwei Jahren meinen Wagen (Peugeot 307 3-Türer) auf Handgas und -bremse umbauen lassen, weil die Beine schon seit längerem machen was sie wollen. Jetzt wiegt mein Rolli (Sopur Easy) aber 16 Kilo, sodass ich ihn nicht mehr selbst in den Kofferraum heben kann. Ich suche nun nach einem Rolli, der wesentlich leichter und gut im Auto (am Besten vom Fahrersitz aus) zu verstauen ist. Im Netz habe ich schon einige interessante Modelle gefunden, wie z.B. den Sopur Neon oder den Küschall Airlite. Hat evtl. jemand von euch Erfahrungen damit und weiß vielleicht auch die Preise, da ich mir den Rolli wahrscheinlich privat zulegen muss. Und wie gut klappt das eigentlich mit dem Zusammenklappen und in den Wagen hieven?


    Für eure Hilfe und Ratschläge bedanke ich mich schon jetzt ganz herzlich. Viele Grüße, odie-greg.

  • 13 Antworten

    schon mal was von http://www.schmicking.com/ gehört?


    Die machen extrem leichte Rollstühle, sind aber nicht billig und meistens auch starr, das heißt, Du mußt zum verladen auf dem Beifahrersitz oder hinten die Räder abmachen.


    Da ein Auszug aus der Webseite:

    Hallo,

    @ odie-greg,

    ich habe einen Querschnitt,hebe meinen Rolli auch (noch) allein ins Auto.


    Vornweg - ich möchte keinen starren Rolli ins Auto,auf den Beifahrersitz heben müssen...


    Ich habe einen Küschall champion Falter.Die Räder ab und hinter den Beifahrersitz.An der Schnur ziehen und Lehne umklappen und zusammenfalten.Dann verzurre ich den Rolli mit einem Gürtel,daß er beim reinheben nicht auseinanderfährt.Und die Schiebegriffe umklappen.


    Schwung holen und dann das Teil auf den Beifahrersitz wuchten...


    Irgendwo bleibe ich immer hängen...Kratzer,Beulen,blaue Flecke bleiben nicht aus...


    Das Beste an dem Champion sind die abklappbaren Schiebegriffe.

    Hebelwirkung!

    Bin auch Querschnitt, Para und fahre Auto (Kombi, 4-Türer).


    Mein derzeitiger Rollstuhl ist ein Meyra X1. Wie schwer der ist, kann ich gar nicht sagen, interessiert mich auch nicht.


    Ich habe schon einige Möglichkeiten ausprobiert und die meiner Meinung nach beste ist folgende:


    Ich öffne die Fahrertür, hebe zuerst die Beine rein, dann schwinge ich den Oberkörper auf den Fahrersitz. Den Beifahrersitz schiebe ich nach ganz vorne. Jetzt klappe ich den Rollstuhl -samt Rädern- zusammen, drehe ihn, dass die kleinen Räder zuerst ins Auto kommen. Den Fahrersitz kippe ich ganz nach hinten, so dass ich liege. Ich rolle den Stuhl über mich hinweg und platziere ihn auf der Rückbank, hinter dem Beifahrersitz. Ganz einfach, problemlos, leicht! Jetzt den Fahrersitz wieder in normale Position bringen - Motor an und ab gehts.....Beim Aussteigen natürlich genau umgekehrt.


    Gruß

    Ihr Lieben

    Ich wollte mich nur noch mal kurz für Eure Beiträge bedanken. Mit meinem Sanitätshaus werde ich demnächst mal nach und nach den für mich passenden Rolli herausfinden. Bin mal gespannt. Aber meine Mobilität steht eben an oberster Stelle.


    Für Euch weiterhin alles Gute! Tschüs, Odie-Greg.

    R33

    Hi Uli76


    mir wurde auf der Rehacare(messe) von einem Küschallmitarbeiter gesagt, dass der R33 etwa ab Februar 07 lieferbar wäre. ( Ich werd aber ab Januar öfters mal auf deren Homepage schauen - vielleicht gibts ihn ja schon früher


    ;-)...)


    LG Anke*:)

    R33 @Uli

    HI Uli! :-)


    Yep, bei dem Teil lohnt sich warten! ... Also ich persönlich fand den neuen Küschall (R33) jedenfall ziemlich klasse !!! Fahrbarkeit und Gewicht und und und ... :)^ ( Wenn Du magst kann ich Dir das Werbeprospeckt einscannen und zumailen....) !!!!!!!!!!!!!


    - aber da der R33 so etwa um die 3-4000€ kosten soll ......


    wird den nicht jede Krankenkasse bezahlen .... ( meine wohl nicht...) ! :-(:(v:°(>:(:(v


    ---Sorry,bin Neugierig: Welchen Küschall hattest Du (


    Alles Gute &


    LG


    Anke


    *:)@:)*:)*:)*:)@:)*:)

    Küschall R33

    Hi


    ich hatte letztens den R33 drei Tage zur Probe und mir ihn dann auch bestellt. Gestern hab ich ihn bekommen, erste Sahne das Teil. Er ist sehr leicht (viel Carbon & Titan) und sieht alles in allem sehr wertig aus. Die Stößdämpfung ist wirklich gut, die Schläge auf die WS sind erheblich vermindert.


    Ich werde ihn aber noch etwas umstellen müssen, ich sitzte hinten zu hoch und er kippt sehr sehr leicht. Wie das aber so ist muss man an den Dingern sowieso ein paar Tage rumkonfigurieren bis es passt.


    Übrigens,der Rollstuhl wurde von der KK übernommen, das Sitzkissen allerdings nicht. Die teueren Dekubitus-Kissen werden übernommen. Verkehrte Welt!


    Gruss Andy

    Küschall Champion 12 kg

    ich setz auf den fahrersitz über, klapp das teil zusammen (normal falten + lehne einklappen) bau die großen räder weg und stell sie hinter den beifahrersitz. der rest auf den beifahrersitz. anschnallen und los gehts.


    hatte sonst ein kl auto (fiat punto) hab jetzt nen kombi (tojota corolla) geht bei beiden ohne probleme.


    hoffe ich konnte helfen


    lg*:)