Syndaktylie

    Hallo,


    ich suche gleichgesinnte bzgl Syndaktylie.


    Ich selbst leide unter der Syndaktylie 2/3 der Zehen.


    Bedeutet das die beiden Zehen nach dem großen Teilweise zusammengewachsen sind – nur die Haut, nicht die Knochen.


    Ich weiß auch nicht so richtig ob ich hier im richtigen Unterforum schreibe, denn jetzt (mit fast 24) leide ich nicht mehr darunter, ich lebe einfach damit :)z


    Als ich klein war, wurde ich oft gehänselt und beleidigt – selbst heute vergrabe ich am Strand meine Zehen noch im Sand, aber nur um erklärungen aus dem Weg zu gehen.


    Seit Jahren hat es schon keiner mehr gesehen, oder nur nichts gesagt ;-)


    Würde mich freuen, wenn hier vielleicht jemand anwesend ist, der mir sagen kann, wie er, oder sie, so damit lebt :)_


    Lg, Tina @:)

  • 18 Antworten

    Hey, ich bin zwar nicht betroffen, aber ich hab trotzdem ne Frage.


    Warum kann man die Zehen nicht trennen (oder stell ich mir das zu einfach vor :)_ )?

    Die Füße sind sehr anfällig für Schweiß – sollte die Wunde also überhaupt heilen (in Socken u Schuhen) würde sie trotz der dünnen Haut immer wieder aufgehen. Die Reibung alleine schon macht es unangenehm.


    Meine Mutter erzähle mir, das ein Mann aus unserer Familie (den ich nie kennengelernt habe) sie trennen lassen hat u sein Leben lang mit den folgeschmerzen unglücklich war.


    Als ich ein Baby war, wurde darüber gesprochen (denn da lief ich ja noch nicht), nur ich fing an ohne probleme laufen zu lernen u die Ärzte sagten es wäre nur eine "schönheitssache" u nicht notwenig. Also blieben meine Zehen so :)z

    eine freundin meiner tochter hat das und wir fanden das eigentlich eher "cool" 8-)


    gibt ja so sachen, die man als außenstehender als wirkliche schönheitsmakel empfindet und andere, die eigentlich eher ein alleinstellungsmerkmal sind – und das muß nicht negativ sein.

    hab mir mal auf wikipedia angesehen, wie die zehen ausschauen und ich finde, es erscheint auf den ersten blick natürlich etwas ungewöhnlich, aber ich hab's mir, ganz ehrlich, schlimmer vorgestellt ;-)


    und kann dich gut verstehen, wenn du sie nicht trennen lassen willst.


    hoffe, dass du hier jemanden findest, mit dem du dieses merkmal teilst!

    Ich fand es ja eigentlich nie schlimm, nur das ich gehänselt wurde hat mich so kleine Tricks lehren lassen.


    Wie die sache mit den Füßen im Sand z.B.


    Ich weiß ja nicht wie ich jetzt mit fast 24 auf meine Umwelt wirke damit.


    Also falls es hier jemanden gibt, der das auch hat, würde ich mich über ein *:) freuen :)*

    gefunden, find ich richtig gut: http://3.bp.blogspot.com/_jWNhyMUpjSE/Siz3Gr5-mYI/AAAAAAAADvA/-VlSSNNgmPo/s400/toes.jpg

    Auch ich bin betroffen. Bei mir sind 2 Zehen ein Stück zusammen gewachsen. Ich trage im Sommer trotzdem Sandalen oder Flip Flops. Wenn es jemanden stört, ist mir das egal.

    Mich hat da irgendwie noch nie jemand drauf angesprochen. Bei mir sind da noch andere Auffälligkeiten, die mehr heraus stechen. Klar bekommt man da einige dumme Sprüche. Finde es aber immer am besten, wenn Leute gerade heraus fragen, was mit mir los ist. Blöde Anmachen ignoriere ich einfach.

    was ist da schlimm dran? Viele Männer haben eine Glatze, manche Teenies ne Zahnspange – ich denke dass niemand makellos ist. Wenn Du ansonsten ein gepflegtes Äußeres und sonst keine oder nur geringfügige äußerliche Auffälligkeiten hast, sollte doch alles in Ordnung sein, oder?


    Anmerkung: bei mir wurde die Polysyndaktilie 2.+3. Zeh beidseitig – aus orthopädischer Sicht mit 12-13 Jahren ? behoben. Kein langwieriger Prozess. Täglich Verbandwechsel, Jodbäder, Silikonzwischenlagen und 2 Wochen später war alles erledigt. Danach hatte ich nie Probleme mit Schmerzen, Entzüdnungen, Infektionen oder sonstigem. Hätte mich aber seinerzeit auch nicht gestört, wenn es so geblieben wäre, hatte keine Probleme damit. Ich hatte auch im Sommer offene Schuhe an. Aber mein Hausarzt schickte mich mit meinen Eltern damals zum Orthopäden, und der meinte, da muss was gemacht werden, noch solange ich in der Wachstumsphase sei. Mit meinen heutigen anatomischen/medizinischen Erfahrungen ist das nicht nachvollziehbar, ihm hat wohl die nötige Erfahrung gefehlt – das war mitte der 80er eben noch was, was nur spezielle Kliniken/Unikliniken innehatten.

    @ upela:

    ich hoffe, dass Du damit keinen Pilz meinst ;-)

    Hallo,


    ich selbst habe auch seit meiner Geburt eine Syndaktylie zwischen 2. und 3. Zehe des linken Fußes und eine am 3. und 4. Finger der linken Hand.


    Die an der Hand wurde bei mir im 3. Lebensjahr getrennt und ich habe kaum Schwierigkeiten meine Hand zu gebrauchen. Einzig Schmerzhaft ist, wenn ich einen Ring am Ringfinger habe.


    Am linken Fuß habe ich nach wie vor das Problem. Aber ich finde, es behindert mich nicht. Auch die Ärzte haben gesagt, dass dadurch keinerlei Behinderungen entstehen. Ich habe mir auch nie viel daraus gemacht und bin auch nicht gehänselt worden. Wenn mir einer Dumm kam, dann habe ich immer gesagt:


    Ich bin halt ein im Sternzeichen Fisch geborener und habe Schwimmflossen. Da kannst nicht mithalten, oder? Die Dummen Sprüche kamen dann nie wieder. ;-)


    VG pswolf

    Cooler Spruch ;-D


    Bin leider nicht so schlagfertig. Bei mir sind auch zwei Zehen zusammen gewachsen. Da hat allerdings noch nie jemand eine Bemerkung zu gemacht.