Vorteile bei 100% Schwerstbehinderung ?

    Ein Bekannter, 41 Jahre, ist schwer krebskrank und hat heute einen Behindertenausweis mit 100% ohne Buchstaben erhalten.


    Welche Vorteile hat er dadurch?


    Hat er Anspruch auf eine gewisse Größe der Wohnung?


    Welche zusätzlichen Gelder können beantragt werden?


    Er lebt allein und ist in der Lage sich selbst zu verpflegen. (Wenn er nicht gerade im Kh ist)


    Danke schon mal fürs lesen.


    it burns @:)

  • 11 Antworten

    Hallo it burns,


    Bei 100% beträgt der Schwerbehindertenfreibetrag


    jährlich 1.420,-- Euro/monatlich 118,33 Euro. wenn er arbeitet. Das kann, muss nicht in die Lohnsteuerkarte eigentragen werden.


    Er kann sich noch eine Haushaltshilfe über die Krankenkasse organisieren.


    Durch den Ausweis hat er min. 5 zusätzliche Urlaubstage wenn er noch arbeiten sollte.


    Dann sind das keine Vroteile sondern Nachteilsausgleiche. Ohne Merkzeichen siehts allerdings düster aus.


    Er kann versuchen das RF zu beantragen, dann würde die GEZ wegfallen, eventuell, wenn er bei der Telekom ist, auch etwas von der Grundgebühr wegfallen (ca. 2,80€ nonatl.)


    Ohne weiter Infos kann man natürlich wenig sagen, was sonst noch so machbar wäre..........

    Hallo,


    das mit dem "RF" ist so ne Sache.Um das zu bekommen brauchst starke Nerven und eventuell ne gute Rechtsschutzversicherung.


    Übrigens kann "RF" auch ein Geringverdiener beantragen.


    Neu ist mir,daß die Telekom von der Grundgebühr was nachlässt.


    Bei Vodafone gibts den Tarif 80.


    wetrix_

    mein Vater ist schwerst behindert. Bei ihm wurde die Grundgebühr der Telekom verringert. Die Gez braucht er gar nicht zahlen.Er arbeitet nicht kriegt also Frührente. Dazu hat er anspruch auf eine Haushaltshilfe . Sie hatten aber auch gelder bekommen weil sie das haus umbauen mussten. Also er sitzt im rollstuhl. Das auto wurde extra umgerüstet und später ein auto geholt das für rollstuhlfahrer geeignet ist die kosten wurden auch übernommen. Das ist ein langer harter weg aber eigentlich gibts da ganz viel was man runter setzen kann

    Hallo,


    ich habe zwar "nur" einen GdB von 90 mit zwei Vermerken (Österreich), aber als ich noch 70% hatte, waren die Vorteile identisch. Viel wichtiger als der GdB sind die Merkzeichen, aus denen sich besondere Vorteile ergeben. Bei uns in Österreich ist es auch so, dass Pflegegeldempfänger aufgrund ihres GdB keine Steuervorteile haben. Ich habe österreichische Pflegestufe 3, womit sich meine Vorteile insgesamt wie folgt gestalten:


    - kostenlose Autobahnvignette


    - entfallende NOVA beim Kauf eines Fahrzeugs (alle 5 Jahre)


    - entfallende motorbezogene Steuer


    - entfallende Telefongrundgebühr


    - Euro-WC-Schlüssel (einmalig 10 € Schutzgebühr)


    - ca. 425 € Pflegegeld monatlich


    - verringerte Gebühr bei einzelnen Mitgliedschaften


    - Ermäßigungen z.B. bei ÖPNV und Theater/Kino/Konzert.


    Mehr ist es nicht.


    LG Angie

    Danke für eure Antworten.


    Das ist allerdings nicht viel. Muß man denn erst im Rollstuhl sitzen, um weitere Zugeständnisse zu erhalten?!


    Hauptsächlich geht es ihm um seine WOhnung. Er bewohnt 65 qm und die Grundsicherung will die Kosten nicht übernehmen, wobei ich der Meinung bin, wenn sie den Satz für 45 qm zahlen würden, könnte er den Rest aus eigener Tasche bezahlten.


    Aber das ist wohl unmöglich. Er muß jetzt erstmal EU-Rente beantragen. Ferner hat die Krankenkasse die Zahlung des Krankengeldes eingestellt. Er ist zurzeit im Kh und bekommt seine 4. Chemo. Er ist nicht in der Lage, sich auch noch um Paperwork zu kümmern. Es geht ihm zu schlecht.


    Danke euch und @:)

    www.bbab.de


    Da kann er sich einen Abholschein holen und bekommt Prozente auf einen Neuwagen, falls demnächst einer gebraucht wird. Die helfen auch bei Umbauten und so weiter....

    Stoooooop, die vergünstigungen beim öpnv gibt es nur mit merkzeichen G oder aG, BL, sonst nicht in deutschland. bei den antworten bitte immer im land bleiben, sonst verwirrte es*denk


    @pretty wie hat er die finanzierung fürs auto und den umbau des kfz gemacht als frührentner...? das wäre mir neu das es da förderungen gibt. und wer hat gefördert mit welcher begründung...?


    @wetrix_ die telekom ist ja der nachfolger der deutschen bundespost, daher kommt ja das merkzeichen RF, die telekom, mein wissenstand ist hier 2002 erlässt 2,80€, wie es jetz ist müsste ich selber nachfragen.....


    @it burns wegen der quadratmeter gibt es nur eine kleine regelung für rollstuhlfahrer, aber auch das müsste man erst einklagen, leider steht einem einzelnen nur diese 45-55m² zu, mehr nicht. es müssen also keine exakten 45 sein es kann auch etwas mehr sein das ist dann auslegungssache, da mal nett nachfragen, mehr geht nicht

    @ MarkusVnrwI

    Deshalb hatte ich ja auch ausdrücklich geschrieben, dass ich aus Österreich bin. Zudem: Woher bitte soll ich denn wissen, woher der Fragesteller kommt? Hier sind sehr viele österreichische User.

    @monsti...eine sehr gute frage woher wer kommt...ich gehe aber mal davon aus das man in einem forum mit der toplevel domain de sicher keine fragen aus der schweiz/österreich stellt wens um ländereigene dinge geht außer die person fragt ausdrücklich nach den ländersitten. bei krankheiten oder behandlungen sicher kein problem außer dann bei krankenhäuser oder sonstige einrichtungen die vorgeschlagen werden. aber was sollt, sowas lässt sich ja klären*g


    noch eine kleiner ergänzug bei den merkzeichen und öpnv/kfz vergünstigungen beim merkzeichen H bekommt man die wertmarke für den öpnv z.b auf antrag kostenlos. wenn jemand das aG hat sollte dieser auch das B für die Begleitung eingetragen lassen....

    @ it burns

    hat die krankenkasse deinen bekannten ausgesteuert (72 Wochen-Regelung) oder stellte sie nur die zahlung ein?


    und dann noch die frage welches krebsleiden er hat die 100% GdB ohne merkzeichen ist eigentlich selten oder es wurde beim antrag diese vergessen mit zu beantragen......


    mfg


    MarkusV/Düsseldorf.-)

    @ All

    Danke für eure Antworten.

    @ Markus

    es handelt sich um Lympfdrüsenkrebs im 2/3 Stadium. Zurzeit erfolgt der 6. Chemozyklus, leider ohne Erfolg. Er befindet sich zurzeit im Kh und ist, wenn überhaupt, nur 2-3 Tage zuhause. Der körperliche Zustand ist schlecht und man hat ihm nahegelegt, EU-Rente zu beantragen.


    Jedoch ist er in seinem jetzigen Zustand nicht in der Lage, dies zu bewerkstelligen. Geschweige die Probleme mit der KK anzugehen.


    Die KK hat ihm vor Monaten bestätigt, Krankengeld bis zum 30. Juni 2009 zu zahlen. Nun erhält er ein Schreiben, indem sie mitteilen, dass er bis zum 30.02.2009 EU-Rente beantragen muß und ab März 2009 kein Krankengeld mehr bekommt.


    Das Problem ist aber, er kann sich um nichts kümmern, weil er im Moment mehr tot als lebendig ist.


    Leider wohne ich nicht in seiner Nähe und kann deshalb nicht eingreifen. Allerdings sehe ich da auch keine Chance auf irgendwelche Zugeständnisse der Kasse.


    Da liegt einer mehr tot als lebendig im Kh und die Behörden und Kk verlangen, dass man sich kümmert.

    @ it burns

    Dein Bekannter soll schleunigst in einen Sozialverband eintreten oder einen kompetenten Rechtsanwalt aufsuchen. Ich denke mal das die Krankenkasse letztes Jahr schon mal den Vorschlag zur Reha gemacht hat und dein Bekannter darauf nicht reagiert hat worauf dann die Krankenkasse sagt: ab in EU Rente das der Gesundheitszustand festgestellt wird. Wenn die Kasse die Zahlung einstellt, die EU Rente nicht bearbeitet worden ist kann er anschließend sich Arbeitslosmelden und fällt dann die die Übergangsregelung zur Sozialensicherung. Das zählt aber nur solange wie er ALG1 bezieht, danach rutsch er automatisch ind Hart4 und muss dort einen Antrag stellen mit allen Vor- und Nachteilen! Aber, die Fristen müssen gewahrt werden und das schnell sonst bleibt dein bekannter auf der Strecke, nachträglich zahlt niemand......ALG1 Zeiten sind auch die Zeiten in dem Krankengeld bezogen wurden, es muss als hier aufgepasst werden das die Kasse mind. 12 Monate gezahlt hat. Die Höhe beträgt dann auch nur die des Krankengeldes und dann auch nur 8 Monate da er nur 12 Monate Anwadschaft sich ""erarbeitet"" hat über den krankengeldbezug........


    mfg


    MarkusV/Düsseldorf.-)