Ach ja, die bequemen Deutschen, was wären wir wir nur ohne ne Kaare vor der Tür. %-| . Ich habe kein Auto und fahre aber 1,5 Stunden mit den öffis bis zur Berufsschule und die gleiche dauer gilt auch für den Rückweg.

    Zitat

    Aber vor und nach der Arbeit hab ich auf so nen Marsch weder Zeit noch Lust.

    Kann ich schon verstehen, trotzdem ist das in meinen Augen Egoismus pur ;-). Es gibt sicher Alternativen, und sei es nur das Fahrrad.

    Zitat

    man hätte sich ja dann nach einiger Zeit ein Fahrrad oder gar ein Auto zulegen können

    Ein Fahrrad bekommt man sehr schnell sehr günstig. Da reicht manchmal schon fragen und irgendeiner kann sein Fahrrad zur Verfügung stellen oder hat ein altes im Keller stehen. Über die Stadt werden in manchen Städten auch welche günstig versteigert.


    Oder ist der Mann übergewichtig und hat eine Allergie gegen Bewegung? :=o


    Welchen Job will er dann überhaupt machen? Wo er einen Firmenwagen bekommt? Oder der nur 10m entfernt ist? Heimarbeit? ":/

    Zitat

    Es ist aber gaaaaaaanz schön anstrengend vor oder nach der Arbeit noch laufen zu müssen.

    Meine Güte, dabei kann man doch super vom Stress abschalten. Ich habe auch mal 8 h körperlich gearbeitet und musste anschließend noch einige km nach Hause laufen – allerdings jeweils nur Wochen nicht Jahre.


    Wir wissen hier aber nicht, um was für einen Job es ging.

    Zitat

    Ich finde diese Diskussion absurd.

    Ich auch, besonders da es sich um einen jungen Mann zu handeln scheint. Es wäre schön, wenn ich nur 3 km Weg hätte. 2 km laufe ich schon, wenn meine Bahn ausfällt und ich zur nächsten Linie muss, bzw. nachmittags, wenn der Anschluss weg ist.


    Der Mann ist zu faul.

    Also, mein Schulweg als Kind war wenn man normal lief 40min. Das dauert schon ganz schön. Jeden Tag würde ich das nicht. Aber ich bin oft mit dem Fahrrad gefahren, jahrelang. Da ich noch kein Auto habe, kenne ich es auch nicht anders und würde die Stelle daher nicht abschlagen. Fahrrad ist doch nicht schlimm.. Bin damals auch im Winter und bei Wind und Wetter, klar ist man dann nass, aber hm.. Aber heute würde ich das wohl auch nicht mehr tun, da ich doch etwas eitler bin als früher, muss ich schon ehrlich zugeben :) Ich würde mir aber überlegen, ob ich das nicht mit dem Bus fahren könnte, wenn nicht einer passend fährt. Aber wenn ich nur aufs Laufen beschränkt wäre... Jeden Tag 45min, hin und zurück, nein wohl eher nicht. Dazu muss ich aber sagen, dass ich laufen (langsam laufen, gehe selber joggen) schon immer HASSTE!!

    Da fällt mir gerade noch ein, finde die 45min auch sehr großzügig bemessen. Laufe täglich 2km hin und zurück und brauche für eine Strecke 20-25min, geht sicher auch schneller, aber man muss ja nicht hetzen ;-D

    45 Min. Fußweg sollten überhaupt kein Problem sein, wenn man eine Arbeitsstelle haben möchte.


    Wer so etwas ablehnt, sollte sich nicht wundern, wenn sich die Allgemeinheit (AA) weigert, dafür zu zahlen.

    Zitat

    fährt bei euch kein bus?

    siehe hier

    Zitat

    Ach vergessen, er muss nur hinlaufen, zurück kann er mit den Öffentlichen in sage und schreibe 9 Minuten fahren, dann ist er daheim. Es fährt nur um die Uhrzeit noch nichts, er würde 5 Minuten später kommen und das geht wohl leider nicht

    Zitat

    45 Min. Fußweg sollten überhaupt kein Problem sein

    Sehe ich auch so. Vom reinem Zeitaufwand her ist es auf jeden Fall zumutbar. Und das mit dem Laufen....naja, aber nach einer bestimmten Eingewöhnugszeit dürfte das auch kein Problem darstellen.




    Meine Frau muß jeden Tag 45 min Auto zur Arbeit fahren (eine Strecke!), und das geht noch dazu richtig ins Geld.......Ich glaube die würde liebend gern 45 min laufen

    Ok, wenn ich mit den Öffentlichen zurück fahren könnte und nur hinlaufen bräuchte und auch da noch die Wahl habe aus Fahhrad oder nicht, würde ich die Stelle wohl nehmen. Den Winter überbrückt man eben notfalls mit laufen und öffentlichen, im Sommer mit dem Fahrrad. :)^