Genau bei solchen "kleinen Vergehen" soll die Ordnungswidrigkeit nur sowas wie eine Warnung sein! Falls er sich noch bis jetzt nix zu Schulden kommen lassen hat dann ist dann halt ein Bußgeld wie bei ner Verkehrssünde!


    Also lieber vorher beim Amt informieren und nicht auf Ratschläge anderer verlassen!!!

    Dem Amt kann man so leicht nix vor machen. Wenn man Geld verdient und nebenbei ALG bekommt, dann ist das wirklich Sozialbetrug.


    Falls man erwischt wird, was heute wirklich jedem passieren kann, dann muss man sowieso das Geld zurück zahlen und macht sich vielleicht nach Höhe des "Betrugs" strafbar. Ordnungsbußen können extrem hoch sein.

    hallo,


    es wird nicht der komplette betrag zurückgefordert, sondern nur das den freibetrag übersteigende einkommen, das angerechnet wird.


    außerdem geht es nach dem zuflußprinzip, das heißt, das einkommen darf auch nur in dem monat angerechnet werden, in dem es zugeflossen ist, bspw. hat er im april gearbeitet und den lohn im mai bekommen, dann wirds auch im mai angerechnet.


    freibetrag: grundsätzlich 100 euro sowie vom restlichen einkommen 20%


    also kanns ja nicht sooooviel sein, was er zurückzahlen muss.


    allerdings kann er durchaus mit einem bußgeld rechnen, da es sich um eine ordnungswidrigkeit handelt.


    ne strafanzeige wirds sicher noch nicht geben, allerdings sollte er in zukunft alle erforderlichen angaben machen (und erzieltes einkommen ist IMMER erforderlich, egal wie hoch, wenn ich das schon lese: der chef sagt, soviel darf man dazuverdienen und dann wirds auch nicht angegeben, da geht mir die hutschnur hoch), sonst kann es beim nächsten mal durchaus ne anzeige geben!


    bei der höhe des bußgeldes kommts auf die höhe er überzahlung an.

    Ich denke nich, dass er gleich ne Strafanzeige kriegt. Sonst hätten sie die gestellt und nicht erstmal die Unterlagen angefordert. Ich versteh das so, dass er jetzt eben die Chance kriegt, alles ordentlich anzugeben. Und dann muss er vielleicht was zurückzahlen. Ob deshalb jetzt gleich das ALG2 gestrichen wird, weiß ich nicht.