Zitat

    Unbrauchbar? Wo schläfst und isst du denn heute? Doch wohl auch nicht auf nacktem Betonboden.

    Auf dem Fußboden mit 3 dünnen Decken darunter, falls du es genau wissen willst! Ja, so ist das!

    Zitat

    Die Wohnung, in die ich ziehe, ist kein Haus sondern eine Wohnung wie gesagt! In dem Haus habe ich schon gelebt, bevor ich es übernommen habe > Elternhaus!

    Oh man. Das ist jetzt wirklich interessant, über deinen Ex hast du übelst gewettert, dass er einfache Dinge nicht versteht, und nun argumentiert du so! Ok, dann ist es deine erste eigene Wohnung, weil du vorher im ersten eigenen HAUS gelebt hast. Gemeint ist aber so gesehen "erster eigener Hausstand" und nicht ob es nun Wohnung, Penthouse, Bungalow oder Platte ist.

    Zitat

    Und im Discounter bekommt man alles umsonst oder wie?

    Günstiger als einen Anwalt.

    Zitat

    Ich habe auch keinen eigenen Hausstand,

    Ich gebs auf.

    Zitat

    da es mein Elternhaus ist und meine Mutter fast alles mitgenommen hat. Darüber hinaus sind die Möbel sperrmüllreif und stehen hier nur noch im Haus, weil meine Eltern sie noch nicht entsorgt haben! Ich habe ja nun schon bereits gesagt, dass die Möbel nicht mehr nutzbar sind.

    Du sitzt also gerade auf dem Boden und schläfst auch auf dem Boden, Essen und am PC schreiben auch auf dem Boden? Nichts brauchbar? Komm, du weißt selbst, dass das übertrieben ist.

    @ blackheartedqueen

    Vorweg:


    Ich gönne anderen Menschen, die ebenso hilfebedürftig sind, dass sie Möbel erhalten. Aber bitte dann nur die, die das auch wirklich brauchen! Mir sind einige Fälle bekannt, wo das nicht so ist und genau das finde ich nicht schön.


    In den Gruppen bin ich angemeldet, aber derzeit gibt es dort keine Möbel, da die Leute dort sehr schnell sind.


    Gesamt 1100€ – was aber nur in das Baby fließen darf und nicht in Möbel für mich, das weiss ich selbst und wurde auch nochmals betont. Quittungen müssen auch vorgezeigt werden.

    Zitat

    Unbrauchbar? Wo schläfst und isst du denn heute? Doch wohl auch nicht auf nacktem Betonboden.


    Auf dem Fußboden mit 3 dünnen Decken darunter, falls du es genau wissen willst! Ja, so ist das!

    Ach? Im Eingangsbeitrag war dein Bett noch brauchbar, wenn man etwas unterlegt zum Stützen.

    @ mnef

    Es hat keinen Sinn mit dir zu diskutieren, da du mich nicht verstehst. Ja, ich sitze derzeit auf einem Stuhl am Schreibtisch. Ich habe auch nicht gesagt, dass ich das benötige. Es geht um Küche, Hausrat und Schlafzimmer – bitte nicht alles verdrehen! Wie oft nun noch? Ich habe keinen Hausstand, außer das, was hier im Haus steht und zum Großteil unbrauchbar ist!

    wie ich schon vorschlug regionalpresse (auch evtl. spendenhilferuf für gebrauchte Möbel und gebrauchte Elektroartikel wie herd, Kühlschrank usw.)


    oder auch einen aufruf im Internet könnte evtl. helfen


    z.b. als die Flutkatastrophe war, haben viele gespendet Möbel und alles mögliche.


    oder wie sieht es mit Ratenkauf aus?


    z.b. auf 48 Monate raten abzahlen

    @ mnef

    Verzeihung, dass es nun völligst den Geist aufgegeben hat – hätte ich wohl dazu schreiben sollen, da man ja nicht von selbst drauf kommen kann, dass ein Bett, welches schon durchgebrochen und gestützt ist, nicht mehr lange mitmachen kann. Oh man. Darüber hinaus schlafe ich derzeit in der neuen Wohnung, da hier noch viel getan werden muss und da ist nun mal kein weiches, flauschiges Bett, in welches ich mich legen kann!

    Boah also manche ey...


    Robbt ihr euch mal im 9. Monat nur auf ner matratze aufm boden rum, lauft im wochenbett mit säugling jeden tag in den supermarkt und wohnt in einem haus in dem überall schimmel ist mit einem kleinen baby...


    Ihr seid mit euren "schmarotzer"-beiträgen echt schnell bei der sache!

    @ TE

    Geh zum anwalt, ohne wird das nix! Auch wenn erst nach der geburt was passieren sollte, hauptsache es passiert was! Etwas bist du ja selbst schuld, weil du so spät anfängst dir sorgen zu machen, du bist ja nicht erst seit gestern schwanger, aber genau deswegen solltest du jetzt alle register ziehen um etwas zu erreichen!


    Lass dich nicht fertig machen, alles gute :)* :)*

    Da smit dem Verkaufspreis hat sie ja erklärt, da soll der Preis der vom Makler angesetzt wurde erzielt werden, also 70.000 euro.


    Ich finde trotzdem das du irgendwie den Eindruck erweckst als hättest du dich auf einen Lösungsweg (das Amt muss zahlen) eingeschoßen und würdest den Rest irgendwie blocken. Und ja, Anwalt bzw. Beratungsstelle dauert, aber es kann ja nur schneller werden, so insgesamt. Wenn si ejetzt anfangen hast du vllt erst in einem halben Jahr eine Küche,a ber wenn du dich mit denen noch ein halbes jar streitest hast du davon noch keine küche... Aber irgendwie wirkst du, verzeihung, verdammt bockig. Mi steht das zu und ander ekriegen mehr also sollen die machen, MANNO! so in etwa.

    Ps:


    Natürlich sollte das haus dann verkauft werden, damit du genug kohle für den start mit kind hast. Die möbel kannst du auch in einem 2hand-laden kaufen, es muss ja nicht pieckfein sein, nur nutzen haben! :)*

    @ fräulein flauschig

    Habe in vorherigen Beitraegen schon angemerkt, dass das nicht geht. Wie oft denn nun noch?

    @ sofia34-39 jahre alt

    Ratenkauf ist leider nicht möglich, da ich das Stromdarlehen noch abzahlen muss..


    Ich möchte keinen Spendenaufruf starten oder an die Presse gehen, da ich nicht genannt werden möchte.

    Zitat

    Wie oft nun noch? Ich habe keinen Hausstand, außer das, was hier im Haus steht und zum Großteil unbrauchbar ist!

    Du hattest doch Besuch von der Arge, es wurden Fotos gemacht. Der Herr hätte es doch gemerkt, wenn das alles nur Sperrmüll wäre.

    Zitat

    "Es hat keinen Sinn mit dir zu diskutieren, da du nicht meiner Meinung bist!" :-D

    Jep.

    Zitat

    Da smit dem Verkaufspreis hat sie ja erklärt, da soll der Preis der vom Makler angesetzt wurde erzielt werden, also 70.000 euro.

    Dann verschleudert man das Haus eben für die Hälfte, wenn man so dringend Geld benötigt, selbst alles schrottig findet und sonst keine Möglichkeit hat. Der Makler hat auch ein Eigeninteresse...