Es wurde dir ja nun schon mehrmals gesagt dass du da ein bisschen naiv bist.


    Den Job wo man nur rumsitzt, die Jolie liest, die Nägel lackiert und dann und wann einen Termin am Telefon macht, gibt es nicht. Definitiv nicht.


    Lies dir doch bitte mal die Arbeitsbeschreibungen für Arzthelferin durch, das ist jede Menge mehr als nur rumsitzen und telefonieren.


    Ehrlich gesagt glaube ich aber nach deinen Einlassungen hier, die allesamt sehr unreif klingen, dass Arzthelferin nicht unbedingt der ideale Job für dich ist.

    naja den arzt will ich sehen der es auf mädels abgesehen hat die keine ahnung haben von dem was sie wollen und sich vond er gewünschten tätigkeit nur das aussuchen, was ihnen passt. nur am pc sitzen, aber nicht herrn meier mal drehen oder stützen, klar, da wird sich jeder arbeitgeber freuen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    wenn du "nur" an der anmeldung sitzen, termine vergeben und ein wenig telefonieren willst, sollteste dir evtl nen job als ungelernte sprechstundenhilfe suchen, die dürfen nämlich nich mehr als das tun. denn für alles andere (ich erzähle jetzt mal nicht, was ich in meinen 10 berufsjahren alles machen muß, gemacht habe...) brauchst du die med. ausbildung.


    allerdings - achtung, ein böser haken für dich! - verdienst du da in etwa einen bruchteil dessen, was wir nach ner harten ausbildung bekommen......


    ich würd ja eigtl gern berichten, wie die ausbildung war, was für ne menge aufgaben ich erfüllen muß (und gerne tue) etc, aber ich hab das gefühl, das würde nicht viel nützen... :=o

    Zitat

    nur am pc sitzen, aber nicht herrn meier mal drehen oder stützen

    du hast da was falsch verstanden. drehen und stützen ginge gerade noch (ich nehme an, solang er nich grad 100kg wiegt), nur heben kommt nich in die tüte ;-D

    Zitat

    Und ausserdem mit verdienen meine ich so um die 1300 bis 2000euro


    brutto oder netto?

    Ah, falsch abgeschickt...


    Also: brutto wäre ja realistisch, netto allerdings utopisch. Evtl. die unterste Grenze (sprich 1300 netto) nach 1-2 Jahren (kommt auch auf die Region an). Kenne nur die Gehälter für Industriekaufleute und da verdient man anfangs in NRW etwas über 1200 netto. Das steigt jedes Jahr etwas, aber bis man mal mehr als 1300 oder so verdient, das dauert eeewig (daher ab ich auch noch studiert ;-) )


    Wer Kohle machen will muß nunmal studieren oder gaaaanz viel Glück haben...


    Aber ich denke mal auch mit 1200 netto oder so kommt man ganz gut über die Runden, auch wenns mir zu wenig wär.


    Nur die TE hat wohl echt keine Ahnung..


    BTW: @TE: bist du jetzt eigentlich auf der Realschule?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich glaube, mit dem wenig arbeiten wollen tut ihr ihr unrecht. Es geht wohl eher um körperliche Arbeit.


    Mir ist allerdings schleierhaft, wie hier zu einer Ausbildung zur Bürokauffrau geraten werden kann... bei den Posts ;-)

    @ sandraj

    Ne Freundin von mir ist Arzthelferin und bekommt 980€ raus. Wenn du davon Miete, Strom, Telefon, Essen bezahlt hast bleibt da nicht mehr viel. Und sie arbeitet hart.


    Wenn es heisst, du verdienst nach der Ausbildung 1300 brutto, würd ich erstmal ausrechnen was da über bleibt- nämlich nicht viel.

    Zitat

    Ich glaube, mit dem wenig arbeiten wollen tut ihr ihr unrecht. Es geht wohl eher um körperliche Arbeit.

    wenn sie keine körperliche arbeit verrichten möchte, was ja ok ist, ist sie für die gesundheitsbranche UNGEEIGNET. bin krankenschwester i der ausbildung und weiss bisschen bescheid^^

    Zitat

    Mir ist allerdings schleierhaft, wie hier zu einer Ausbildung zur Bürokauffrau geraten werden kann... bei den Posts

    naja ich bezweifle dass sie in naher zukunft überhaupt eine ausbildung findet, einfach noch 2-3 jahre warten und zur schule gehen, dann lernt sie was dazu und ist in der lage weiter zu denken als vond er wand bis zur tapete.


    wer war mit 15 schon eine reflektierende persönlichkeit? ich nicht...

    Zitat

    wenn sie keine körperliche arbeit verrichten möchte, was ja ok ist, ist sie für die gesundheitsbranche UNGEEIGNET

    Dass die Arbeit auch körperbezogen ist, habe ich niemals infrage gestellt. Ich habe große Achtung vor denjenigen, die einen solchen Beruf ausüben!

    Zitat

    dann lernt sie was dazu und ist in der lage weiter zu denken als vond er wand bis zur tapete.

    ;-D schön gesagt ;-D


    on topic: länger zur Schule zu gehen ist hier wirklich keine schlechte Idee. :)^