• Als Frau abends allein ins Restaurant. Schwierig bis unmöglich?

    Eine Frage an die Frauen hier im Forum zum Thema "Alltag": Warum ist es für euch scheinbar unmöglich, abends allein in ein normales Restaurant (also jetzt keine Fast-Food-Läden, Autobahn-Raststätten, Imbiss-Buden usw.) zu gehen und dort auch allein ein Essen zu genießen? Warum braucht ihr dazu anscheinend immer mindestens eine Begleitperson? Ich weiß,…
  • 56 Antworten

    ICH (als Frau) finde alleine essen gehen langweilig. Da bleibe ich lieber zu Hause.


    Vielleicht sind Männer (sofern sie nicht beruflich unterwegs sind) da bequemer und gehen lieber essen, statt sich selbst was zu kochen?

    Auch wenn die Frage an Frauen gerichtet war: unmöglich ist es ganz sicher nicht.


    Gerade Frauen, die viel auswärts arbeiten (z.B. IT-Beraterinnen, Unternehmenberaterinnen, Wirtschaftsprüferinnen, Vertreterinnen mit Reisetätigkeit, externe Projektmanagerinnen) sind so immer mal allein in fremden Städten, wo sie halt tagsüber beruflich zu tun haben, dort intensiv arbeiten, tagsüber nur was kleines essen und abends weder Lust noch direkt eine Möglichkeit haben zu kochen. Und diese setzen sich dann auch schon mal allein in ein Restaurant abends. Ggf in das Hotelrestaurant des Hotels, wo sie übernachten, aber vielleicht auch um die Ecke. Das Geld/Spesen stimmt in der Regel eh, sodass es daran auch nicht hängt. Manche Frau sucht sich da auch eine Bar, wo es dann doch gleich wieder etwas kommunikativer ist.


    Genau so auf Dienstreisen, wenn diese nicht gerade zu Kongressen führen, wo sich dann wieder Grüppchen finden, weil viele "Alleinige" sich in einer fremden Stadt treffen.

    Ich hab das manchmal gemacht. Allerdings wird man manchmal mitleidig angeschaut, unhöflich bedient ... irgendwie komisch behandelt ...

    Man wird halt öfter mal angesprochen. Ich gehe ganz gern mal allein ins Kino oder so (Essen gehen nicht unbedingt - wenn ich gerade Hunger habe, wenn ich unterwegs bin, klar, aber ich käme nicht auf die Idee, extra loszuziehen, um allein ins Restaurant zu gehen), aber es finden sich fast immer "Gesprächspartner" - manche sehr angenehm und prima, andere dann von der penetranteren Sorte. Ich finde das auch im nervigeren Fall zumindest anekdotisch wertvoll, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass viele Leute (also hier namentlich: Frauen) das gern vermeiden, weil sie weder mit irgendwelchen Fremden quatschen noch jemanden vor den Kopf stoßen wollen.

    Ich habe das öfters gemacht, vor allem wenn ich Single war, keine Lust zu kochen hatte und auf was ganz spezielles Lust hatte. Dann spielt für mich auch keine Rolle ob andere das komisch finden sondern bin vollauf beschäftigt mit dem Genießen :)

    Alleine essen gehen finde ich eher öde. Alleine losgehen ist toll, aber gerade im Restaurant genieße ich es besonders mit einem Gegenüber teilen zu können. Selbst im Sternerestaurant macht das für mich den größten teil des genußes aus, habe ich festgestellt.


    Alleine Essen finde ich dagegen zu Hause besser, weil ich da das Kochen kann was ich will. Die paar Male bei denen ich alleine weg war, beruflich oder privat, da bin ich natürlich auch alleine essen gewesen.

    Alleine ins Restaurant gehe ich auch eher nicht... vermutlich weil ich dafür einfach zu gehemmt bin und mich nicht trauen würde, was aber an sich ja eigentlich Quatsch ist. Es ist ja eigentlich nix dabei ;-)


    Dorthin gehen würde ich dann auch nur wegen des Essens. Ich kann zwar kochen, aber auswärts schmeckt das Essen doch besser, finde ich.

    Ich habe damit gar keine Probleme. Ich gehe immer alleine essen, die Uhrzeit spielt gar keine Rolle.


    Komme jetzt auch gerade wieder vom Thai.


    Ich habe immer meinen Torino dabei und lese, bis das Essen gebracht wird, meist auch noch während des Essens.


    Ich bin so mit mir selbst beschäftigt, ich habe mich noch nie dafür interessiert, ob da jemand guckt, sich das Maul zerreißt oder sonst was.

    Zitat

    Für einen bloßen Vertipper liegen die Buchstaben aber zu weit auseinander

    Manchmal prägt man sich ein Wort einfach nur falsch ein. ;-)

    Man sollte allerdings auch in Betracht ziehen, dass Benita regelmäßig mit ihrem alten Ford Torino zum Drive-in-Restaurant fährt!