Zitat

    er schrieb dann zurück: hallo milchschnitte, für dich noch mal einfach geschrieben..... ich mein ich bin doch nicht

    Da bleibt dir aber wohl oder übel nur ein Gespräch mit dem Chef oder die Kündigung...


    Entweder du machst klar, dass du so nicht behandelt werden willst, da du deine Arbeit bis auf diesen Fehler immer super gemacht hast, oder du musst dir sowas ewig gefallen lassen. :-/

    @ DieKruemi

    ich denke aber trotzdem, dass ich sehr gute arbeit leiste.


    ich habe diese abteilung im internen bereich alleine aufgebaut, als ich hier anfing war nichts da.


    keine hat mir gesagt, wo ich unsere lieferanten finde, wie ich am besten die angebote und bestellungen händle,


    ich habe mir dieses system selbst aufgebaut, kann unsere kunden versiert beraten obwohl ich aus einer


    ganz anderen branche komme. dazu kommt das ich immer gut gelaunt bin, überstunden schiebe ohne zu murren,


    die kunden und kollegen mich schätzen weil ich immer freundlich bin.


    auch bei den verrücktesten anfragen, sage ich nicht im vorhinein, nö machen wir nicht sondern schaue immer, dass


    wir da doch noch was auftreiben.


    deswegen ja, ich denke ich bin auf alle fälle mein geld wert!!! auch wenn ich nicht fehlerfrei bin aber ich denke das auch meine mögliche nachfolgerin mal einen fehler machen wird.

    @ Milchschnitte

    sehr gut, genau das wollte ich erreichen und hören!!! @:) @:) Besinn dich auf das, was du geleistet hast, stell dich mit genau dem Selbstbewußtsein dem Chef in einem Gespräch.


    Ich würde es so aufbauen:


    1. jaaa, ich habe einen Fehler gemacht, das tut mir leid.


    2. ich habe jedoch bisher für diese Firma gut gearbeitet z.B.


    3. Dieser Fehler und Ihre Reaktion darauf hat mich so verunsichert, dass die Angst vor weiteren fehlern meine Konzentration beeinträchtigt.