Arbeiten als Reinigungskraft

    Hallo zusammen,


    ich wollte noch schnell eine Frage loswerden, bevor das Forum geschlossen wird.


    Zurzeit werden Reinigungskräfte in meiner Umgebung in verschiedenen Unternehmen gesucht (gesehen habe ich die freien Stellen zufällig in den Kleinanzeigen von verschiedenen Arbeitgebern).


    Die Stellen sind alle auf Minijob Basis. Gereinigt werden vornehmlich Büros.


    Ich würde gerne mein Glück versuchen, ob ich eine von den Stellen ergattern kann. Zu verlieren habe ich ja nichts.


    Allerdings habe ich noch nie als Reinigungskraft gearbeitet.


    Meint ihr, ich habe überhaupt eine realistische Chance?

    Bin mir da sehr unsicher, zumal jeweils eine Bewerbung gefordert ist.


    Weil, was soll ich da bloß rein schreiben? ":/


    Ich mache natürlich meinen eigenen Haushalt sauber und pflege diesen.


    Aber ob das reicht? Ich weiß es nicht.


    Wie kann ich mich also gut verkaufen im Vorstellungsgespräch? Ohne Berufserfahrung...


    Oder sollte ich mich einfach bewerben und sagen, wie es ist.


    Ich meine, es gibt immer ein erstes mal....


    Wie ist eure Einschätzung/Erfahrung?


    Vielleicht kennt sich ja wer aus. Danke :-)

  • 7 Antworten

    Warum machst Du dir soviel Gedanken?


    Als Minijobber brauchst Du keinen Lebenslauf mit Lichtbild vorlegen.

    Wenn die was schriftliches wollen, schreib einfach - Ich bewerbe mich - und dann ist gut.


    Oder mach tel. einen Termin, weiss ja nicht was die so wünschen.


    Reinigungskräfte werden immer gesucht. Viele gehen wieder, weil viele Stunden für Mindestlohn wäre ja noch ok, nur meistens bürden diese Agenturen oder die AG den Kräften zuviel auf. Wenn sie es zeitlich nicht schaffen, arbeiten viele umsonst in der Zeit darüber hinaus.


    Hole tief Luft, Schultern gerade und höre dir mal an, was die so wollen und dafür zahlen. Und dann guckst Du, ob es für dich passt.


    Viel Erfolg und berichte mal.


    Wenn Du magst kannst Du dich ja hier anmelden: https://med2-forum.de/

    Hier in der Kleinstadt werden auch ständig Reinigungskräfte gesucht und die einzige Anforderung ist, dass man körperlich fit ist. Schriftliche Bewerbungen kann man sich sparen, man ruft einfach an, spricht mit der Vorarbeiterin, vereinbart einen Termin zum "vorputzen" und hat den Job.


    Achso und oft verdient man mehr als Mindestlohn. Man sieht ja auch beim Probearbeiten schon, wie seriös die Firma ungefähr ist und obs was Ernstes ist oder eine Abzocke.

  • Anzeige
    Zitat

    Gereinigt werden vornehmlich Büros.

    dafür brauchst du nun wirklich keine ausbildung.


    bewirb dich doch, dann weißt du‘s


    wenn du Spaß an dem Job hast, wo ist das problem?

    Vielen Dank für die Antworten :)


    Ich dachte echt, man hat da keinen Chancen als Quereinsteiger ohne Berufserfahrung.


    Aber Danke, ihr habt mich positiv gestimmt. Ich werde mein Glück versuchen :)

    bin selbst aus Haushalthilfe tätig .... Bisher hatte ich das Glück und bin nie auf solch eine Firma gestoßen.


    Melde dich auf die Anzeige . Schaue dir die Firma an und mach 2-3 Probetage .

    Dann hast du einen kleinen Eindruck von der Firma UND einen Einblick in die Arbeit .


    Es ist nicht Mal eben schnell verdientes Geld , was viele denken . Es ist ein Job , wo man extrem gründlich sein muss und der auch wirklich anstrengend ist .Gerade was Sanitär angeht ! Wichtig ist , nicht abhetzen , denn dann wird es auch nicht gründlich aber auch nicht im Schneckentempo .... Zu Anfang wird man länger brauchen. Es muss sich erst alles einspielen.


    Ich habe lange für ne Firma gearbeitet . Mittlerweile mache ich über die Minijob-Zentrale einen privaten Haushalt und sind Anwaltskanzlei. .... Da habe ich einen weitaus besseren Stundenlohn .



    Viel Glück

  • Anzeige

    Hallo wollte noch kurz was fragen, falls noch wer liest.


    Was bedeutet Schlüsselstelle/Schlüsselrevier?


    Putzt man dann, wenn niemand anwesend ist? Weil da steht AB 16.30 Uhr.

    schokosahne schrieb:

    Hallo wollte noch kurz was fragen, falls noch wer liest.


    Was bedeutet Schlüsselstelle/Schlüsselrevier?


    Putzt man dann, wenn niemand anwesend ist? Weil da steht AB 16.30 Uhr.

    Schlüsselstelle da bekommst du einen Schlüssel und bist in der Regel alleine