Arbeitnehmer aus dem Urlaun zurück holen

    Liebes Team,


    ich habe eine Frage die mich heute sehr beschäftigt.


    Ich habe nun ab Morgen endlich 2 wohlverdiente Wochen Urlaub. Ich arbeite in einer Abteilung zusammen mit nur einer Kollegin.


    Diese hat mich heute informiert, dass sie beim Notdienst war und noch nicht sicher ist, ob sie die ganze kommende Woche arbeiten kann.


    Wie soll ich mich verhalten wenn mich mein Chef anruft und mich bittet zu kommen?


    Wenn ich auf meinen Urlaub beharre, bleibt die Arbeit liegen und die Abteilung wäre nicht besetzt. So hätte meine Kollegin also in der 2. Woche das doppelte an Arbeit alleine zu bewältigen, das wünsche ich ihr eigentlich nicht, wir haben ein freundschaftliches Verältnis.


    Andererseites hatten wir sehr anstrengende und stressige Monate und ich bin so ausgebrannt dass ich meinen Urlaub jetzt auch wirklich brauchen könnte.


    Soweit ich weiß, kann ich theoretisch auch nein zu meinem Chef sagen. Aber, kann mir das im Nachhinein Nachteile bringen? Macht man das, dass man einfach nein sagt? Rein von meinem Gewissen her, kann ich nicht nein sagen.


    Geht man lieber nicht ans Telefon und ist nicht erreichbar?


    Was meint Ihr? Bin sehr in einer Zwickmühle...

  • 15 Antworten

    Einen Urlaub gebucht hast du wohl nicht? Das ist immer eine gute Erleichterung für das Gewissen.


    Du kannst auf jeden Fall zu deinem Chef nein sagen! Es gibt zwar die Möglichkeit, Arbeitnehmer aus dem Urlaub zu holen und sogar auszufliegen (auf Kosten des AGs), aber dafür muss die Kacke schon am Dampfen sein und so klingt es bei euch ehrlich gesagt nicht. Nachteile darfst du dadurch nicht haben, höchstens auf persönlicher Ebene.

    Zitat

    Andererseites hatten wir sehr anstrengende und stressige Monate und ich bin so ausgebrannt dass ich meinen Urlaub jetzt auch wirklich brauchen könnte.

    Dann mach das auch nicht! Es sei denn es gab sowas wie eine Urlaubssperre über Weihnachten oä und du kannst statt dem Urlaub jetzt 2 Wochen zu Weihnachten rausschlagen - mal als Beispiel. Musst du dir aber wirklich gut überlegen.

    Zitat

    So hätte meine Kollegin also in der 2. Woche das doppelte an Arbeit alleine zu bewältigen, das wünsche ich ihr eigentlich nicht, wir haben ein freundschaftliches Verältnis.

    Das ist natürlich doof, aber ggf kannst du ihr auch ein bisschen ins Gewissen reden - sie muss sich nicht Arme und Beine ausreißen um dann alles in einer Woche nachzuholen. Wenn das für das Unternehmen überlebenswichtig wäre, hätte die Personalplanung besser sein müssen. Bei 2 'Personen kann es halt mal passieren, dass beide gleichzeitig weg sind.

    Vielen Dank für deinen Kommentar :)


    Nein einen Urlaub habe ich nicht gebucht da hätte ich dann schon ein besseres Gewissen.


    Nein eine Urlaubssperre haben wir nicht, ich habe extra eingewilligt dass ich über Weihnachten alleine da bin ( da hat meine Kollegin dann frei). Wenn ich jetzt einwillige, meinen Urlaub zu verschieben, kann der definitiv dieses Jahr nicht mehr abgebaut werden.


    Ich habe einfach nur vor der Situation Angsz, am Telefon dann nein zu sagen ":/ ohne einen wirklich nennenswerten Grund wie einen gebuchten Urlaub zu haben.


    Mein Partner hat in der Zeit auch Urlaub und wäre dann schon beleidigt und einige Arzttermine habe ich in die Zeit gelegt...


    Jetzt hoffe ich erstmal dass ich nicht angerufen werde :-( :|N

    Bleib bloß hart.


    Es ist deren Problem. Müssen sie bessere Personalplanung machen. Du bist nicht verantwortlich für deren Organisation in der Hinsicht. Dann muss eben der Chef selber einspringen. Ist sein Unternehmen und nicht eures.


    Dein Chef hat keine Handhabe dur gegenüber und kann dich nicht aus dem Urlaub zurück beordern oder irgendwas. Einmal genämigt, gibts kein zurück ohne deine Zustimmung.


    Ferrig. Telefon aus, klappe zu.


    Musst du, wenn du nur halbwegs einen erholsamen urlaub willst...


    Siebes mal so, im Fall der Fälle. Du musst für dich wissen, wieviel du für das Unternehmen anderer Schultern willst als kleiner Arbeitnehmer. Was dir das für deine Zukunft im Unternehmen bringt, dich von einem Unternehmen bis ins privatleben eingreifen zu lassen.

    Na, also du weißt ja noch gar nicht, ob dein Chef wirklich anruft, oder? Und mit deinem Partner hast du vermutlich auch schon Pläne gemacht. Im Zweifelsfall besucht ihr die Familie oder habt Karten für den Freizeitpark gebucht.


    Wenn es dir so schwer fällt, gehst du vielleicht wirklich besser ersteinmal nicht ans Telefon und wartest ab, wie dringend die es haben ;-)

    Deine Kollegin wird ihren Urlaub auch nicht verschieben, um dir dann unter die Arme zu greifen über Weihnachten oder?


    Ich würde erstmal abwarten, ob sich dein Chef meldet und ggfs. nicht gleich ans Telefon gehen. Aus der Karibik kann er dich auch nicht einfach so zurück holen, Flug umbuchen etc. ist nicht ganz so einfach.

    Ja, natürlich haben wir schon Pläne für die zwei Wochen Urlaub, wir wollten verschiedene Weihnachtsmärkte besuchen :) Und ich habe eben auch schon einige Arzttermine in die Zeit jetzt gelegt.


    Dann warte ich vorerst ab und gehe vlt. nicht gleich beim ersten Anruf hin. Wenn dann wirklich öfters angerufen wird, muss ich sagen, dass ich schon komplett verplant bin.


    Vielen Dank an euch :)

    Meine Kollegin kann ihren Urlaub gar nicht verschieben, da wir unseren Urlaub bis 31.12. komplett abbauen müssen und für sie somit auch nicht mehr zu viele Möglichkeiten vorhanden sind :-/ Ich denke, wenn ich nun echt für sie einspringen würde, würde sie schon für mich an Weihnachten einspringen, jedoch muss sie ja wie gesagt auch abbauen.

    Geh einfach nicht ans Telefon, wenn dein AG anruft, das ist Urlaub und keine Bereitschaft. Würde einfach sagen, dass die Tage verplant sind und du keine möglichkeit hast das alles so kurzfristig zu verschieben (solltest du doch dran gehen). Urlaub ist Urlaub. Ende

    Offizieller Urlaub ist Urlaub. Leider ist es heute so, dass viele immer noch glauben, dass es einen Unterschied macht, ob ich nun weg fliege und etwas gebucht habe, oder ob ich einfach daheim ausspanne.


    Wie und wo Du deinen Urlaub machst geht niemanden etwas an. Und auch wenn du zu Hause bist ,gibt es für niemanden einen Zwang ans Telefon zu gehen. Leider fühlen sich viele aber oft dazu genötigt und tun es dann trotzdem. Wenn Du Urlaub hast dann musst du dich auch nicht rechtfertigen, warum du nicht ans Telefon gegangen bist, obwohl du ja zu Hause warst.


    Gerade die, die nicht nein sagen können, sind dann immer diejenigen, auf die gerne zurückgegriffen wird.


    Schade dass sich immer noch relativ viele selbst ein schlechtes Gewissen machen, nur weil sie daheim bleiben oder gar erreichbar sind. Und besonders,wenn man eh schon selbst auf dem Zahnfleisch daherkommt. Und das Personalproblem ist nicht Deines, sondern das deines Chefs. Kostenersparrniss. Und solange das auch funktioniert,wird dieser nichts daran ändern.


    Geh nicht ans Telefon und wenn doch, dann musst du eben auch ehrlich sagen, dass du selber einfach nicht mehr kannst und den Urlaub dringend selbst brauchst.


    Ihr seit nur wenige Angestellte und so bleibt es da auch nicht aus, dass solche Situationen entstehen, was aber nicht Dein Problem ist.


    Wenn Du da nicht anfängst umzudenken und auch so zu handeln, dann bsit du bald völlig am Ende und ausgebrannt und dann selber krank. Das hilft niemanden.


    Stehe dazu, dass Du selbst dringend den Urlaub brauchst und genieße diesen auch. Deswegen kündigen kann man Dir nicht, aber persönlich ist der Chef nicht begeistert. Das wissen die Chefs auch und machen einem dann gerne ein schlechtes Gewissen.


    Traurig aber wahr.


    Wenn man sich selber in der Lage sieht einzuspringen und zu verzichten, dann finde ich das durchaus gut und zeugt von gutem Willen, aber nicht wenn man selbst schon überarbeitet und fertig ist und den verdienten Urlaub daher sehnt um endlich wieder Kraft zu tanken.


    Das ist meine Meinung dazu.

    Vielen Dank Murkas!


    Ich sehe dass ja auch so. Und wir 2 machen uns jedes Mal wenn eine von uns Urlaub hat Stress und versuchen dass wir nicht krank werden, die Zeit ist eigentlich immer sehr chaotisch und eigentlich würden wir noch eine Arbeitskraft benötigen, solange aber alles funktioniert (egal wie) sieht unser Chef keine Not darin... wissen wir auch.


    Ich weiß auch, dass es für meine Erholung jetzt nicht förderlich ist, dass ich mir ständig Gedanken darüber mache. Aber da sitzt einfach jemand in meinem Gewissen..... %-|

    Ans Telefon würde ich gar nicht rangehen. Gibt tausend Gründe nicht erreichbar zu sein, auch heute muss man z.B. kein Telefon haben, was anzeigt, dass jemand angerufen hat. Schon hat man von dem Anruf nix mitbekommen. :=o Außerdem muss ich zuhause in unbezahlter Zeit die keine Bereitschaft ist mal absolut gar nichts. Auch nicht ans Telefon gehen.

    Jaja, das schlechte Gewissen, das einem dann selber kaputt macht, obwohl eigentlich der Chef ein wirklich schlechtes Gewissen haben sollte.

    Ja genau, ich habe das so im Hinterkopf dass ich ganz unruhig bin %-| ich weiß dass das so im Urlaub nicht sein sollte...


    Jetzt schaue ich erstmal was passiert...


    Danke an euch :-)