• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ Äpfelchen82

    (für dich liefe ein guter film auf RTL2: geht um nen BWL-Highflyer, der von weit oben abtürzt; die absturzphase läuft, der rest (wie er lernt & sieht wie das leben ist) folgt erst noch)

    Zitat

    Glaube ich dir ehrlich gesagt nicht. Denn wie ich hier gelesen habe, wurdest du vom Arbeitsamt ja auch angemahnt, dass du dich zu wenig bewirbst.

    das ist richtig. aber nach 8 jahren dauerbewerben mit immer den gleichlautenden absagen (zuwenig berufserfahrung, zu lange arbeitslos) ist es glaub ich mehr als verständlich, das man sich nur noch auf die bewerbungen konzentriert, bei denen man tatsächlich ne chance hat...


    du darfst auch nicht vergessen: die ämter sind auch realitätsfremd. so wurde bsp. hartz4 auf der basis "jeder der arbeiten will, findet nen job" gebaut. nur - wenn zigtausend stellen gestrichen werden und nur wenige 100 neu geschaffen werden, dann findet nicht mehr jeder nen job...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Wieso hast du es dann erst zu dieser langen Arbeitslosigkeit kommen lassen?

    oh entschuldige, dachte ich hätte geschrieben das ich nur absagen bekommen habe (exkl. den kurzeinsätzen, aber weist du - befristete stellen ohne option auf verlängerung sind auch irgendwann vorbei)...


    (der ablauf ist so: arbeitgeber sagen ab; der, der die absage bekommen hat, bekommt die stelle nicht. wenn dieseR die stelle nicht bekommt, bleibt er/sie/es weiterhin arbeitslos)


    begreifste irgendwann endlich mal, das man nicht aus freien stücken arbeitslos ist, sondern einzig deshalb, weil man keine stelle antreten darf?? und das man DARUM froh sein kann, wenn man nen schlecht bezahlten job annehmen darf?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    oder:


    personalverantwortlicher (pv): "sie sind zu lange arbeitslos, nehmen sie mal nen job an"


    ich: "wie denn, wenn mir jeder das selbe sagt wie sie?"


    pv: "wie meinen sie das?"


    ich: "naja, ich bewerb mich hier um nen job, weil ich arbeiten will. sie sehen die arbeitslosigkeit und sagen mir ich soll nen job annehmen - sind aber nicht gewillt mir wegen der arbeitslosigkeit nen job zu geben... wussten sie, das 99% der personalverantwortlichen so denkt? der rest konzentriert sich auf die berufserfahrung"


    dann schweigen die personalverantwortlichen meistens...


    du weist ja gar nicht, wie oft ich in den letzten jahren genau diesen dialog führen musste... alle pv denken so wie du; waren selber nie im dreck; immer gleich auf anhib was gefunden (weil nie ne lücke im CV auftauchen musste); nur - der unterschied zu den pv und dir: die pv verstehen nach diesem dialog meistens was ihre aussge bedeutet...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.