Seit gestern gehts mir ein wenig bescheiden... körperlich... Aber es wird schon langsam besser - zum Glück. Momentan sieht es auch ziemlich dünne aus, was Jobangebote betrifft wo man sich bewerben könnte, na ja. Dann hab ich noch Absagen von 3 verschiedenen Zeitarbeitsfirmen bekommen. Toll, wenn die einen nicht mal brauchen... Als Sozialversicherungsangestellte habe ich mich jetzt auch mal beworben. Aber die wollen immer nur gelernte und keine Quereinsteiger. In kaufmännischen Büroberufen habe ich auch nur sehr geringe Chancen. Zum Einen fehlt mir teilweise kaufmännisches Grundwissen und zum Anderen ist der Markt eh schon überlaufen, dass man da lieber gelernte kaufmännische Kräfte nimmt. In Kommunen und Landkreisverwaltungen, wo ich eingesetzt werden könnte, nimmt man anscheinend auch lieber die überflüssigen Bankkaufleute von den Kreissparkassen... Nicht mal 'nen popligen Minijob bekommt man hier in der Stadt. Ich versteh die Welt nicht mehr...


    Was solls. Ich bin jetzt erst mal auf Wohnungssuche. Abgesehen davon, dass man da von Angeboten fast erschlagen wird versuche ich noch krampfhaft meinen Freund davon zu überzeugen nicht mehr in einen Plattenbau zu ziehen. Plattenbau hat zwar auch Vorteile aber so ganz meins ist es nicht. Bin nun mal Altbaukind ;-D Finde es auch blöd, dass sich meine zukünftigen Schwiegereltern da auch noch so sehr rein hängen und die Altbauwohnung hier in der Stadt total madig reden. Ich solle doch mit meinem Freund weiter im Palttenbau und beider Wohngenossenschaft bleiben, das hätte mehr Vorteile. Da könnt ich mich so aufregen >.> Sonst habe ich sie ja ganz gerne, aber manche Ansichten gehen bei uns stark auseinander...

    @ rotheau

    Das tut mir echt leid für dich! Aber Kopf hoch! Vielleicht hast du Glück und findest schnell wieder was neues. Aber nur nicht aufgeben und in ein tiefes Loch fallen... ja, ist sicher leichter gesagt als getan...

    Zitat

    die stecken einen einfach in eine arbeit wo man nicht hin will und wenn man dann verweigert streichen sie einen das geld für 4 wochen :-(

    Also mein Amt zwingt mich zu gar nix. Kommt aber auch sicher darauf an, was man für ein Amt erwischt und was für eine Sachbearbeiterin. Ich würde nicht schon vorher die Pferde scheu machen. Warte doch erst mal ab was kommt.

    @ sheep

    Zitat

    zum Anderen ist der Markt eh schon überlaufen, dass man da lieber gelernte kaufmännische Kräfte nimmt

    aus zuverlässiger quelle kann ich dir sagen: auch wir werden nicht mehr genommen...


    ES SEI DENN man zählt zu den "neumodischen kaufleuten", die früher mal betriebsökonomen genannt wurden (sprich: uni oder fh)... :-/

    @ rotheau

    arbeitkammer; bist du aus österreich? (als begriff aus D oder der CH kenn ich das drum nicht)


    im normalfall ist es so, dass die ämter einen zu beschäftigungsmassnahmen zuweist; wenn du ein jobangebot bekommst (oder ne jobzuweisung - soll es gerüchten zufolge geben *grml*), die du nicht willst - da hilft nur argumentieren. wenn du sagst "nö mach ich nicht, punkt" - joah dann gibts ne weile kein geld...


    wenn der job oder die massnahme aber weder deinen fähigkeiten, deiner ausbildung oder körperlichen voraussetzung nicht entspricht, sollte es wenig probleme geben... (mein demonstrations-beispiel, welches ich am eigenen leib erfahren musste: jobangebot als aushilfsgärtner..... war damals februar und ich leide unter heuschnupfen (mit ärztlichem zeugnis bei meldung beim amt), so kam es zur absurden situation, das ich den sachbearbeiter bitten musste das fenster zu schliessen damit ich besser atmen konnte, er mir aber trotzdem die gärtnerstelle zuweisenwollte; tjoa )


    versuch einfach die ohren steif zu halten - du bist noch jung; ev. wär für dich abi/matura nachholen (wenn du die nicht schon hast) und n studium der ideale weg? (wenn du finanziel unterstützung hast oder durchkommst)


    :)*:)*:)* lass einfach den kopf nicht hängen...


    oh btw ämter ;-)

    @ chukkelzz

    wie war dein erster tag?

    hallöchen


    hab euch doch net vergessen


    muss halt den haushalt jetzt abends machen


    ja war ganz gut haben jetzt erst mal eine woche schulung. haben da aber einen echt tollen "lehrer". aber ich bin wirklich müde bins gar nimmer gewohnt :)z


    aber ich freu mich schon wieder morgen was zu tun zu gaben :)z

    rotheau - wie ist das bei euch? würdest du irgendwie ne art förderung bekommen, wenn du dich entschliessen würdest die matura nachzuholen/ein studium anzufangen? (oder aber - wenns das bei euch gibt - fachausweis in nem bereich)


    ich mein - ich hoff ja immernoch das die leute wieder "gscheidt" werden und in kaufmännischen abteilungen kaufleute einsetzen (und keine ingenieure, lageristen, oder ökonomen); aber so wie's ausschaut, wird je länger je mehr ein studium bedingung...


    dein vorteil: du bist noch jung und "frisch ab ausbildung" - ich mit meinen 30 wintern habs da um einiges schwerer; vor allem weil sich schon ein paar järchen arbeitslosigkeit in meinem lebenslauf eingenistet haben :-/

    Hallo, ich habe heute Vormittag meinen Lebenslauf "frisiert" habe die Uni weggelassen und mir dem Job gefüllt, den ich zeitgleich gemacht habe (allerdings ohne Zeugnis).


    Und auf Anraten von weisnichtmehr habe ich die vielen kleineren Einsätze und Arbeitslosigkeiten über wenige Monate zusammengefasst.


    Und noch wenige kleine änderungne, damit die Zeitliche Abfolge besser rüber kommt, weil ich das Abi ja zwischendurch gemacht habe ]:D


    Sieht zumindest übersichtlicher aus :)z:-D


    Ob es was bringt werden die nächsten BW zeigen :)z;-D:)D

    hey ceb


    dann hoff ich, das ich dir keinen müll angedreht habe ;-) hoffe die bewerbungen richten was aus; ist ja so - je übersichtlicher, deto eher wird es gelesen...


    und was gross/kleinschreibung betrifft: siehste mich die gross/kleinschreibung einhalten? ;-)


    genies das kino! :-)


    gruss,


    ich