Arztbescheinigung: Geht das?

    Ich bin derzeit leider erkrankt. Diagnose Keuchhusten. Zuerst wurde mir eine Erstbescheinigung ausgestellt, danach eine Folgebescheinigung (dafür war ich beide Male beim HNO) Der hat mich zum Blutbild nochmal zum Hausarzt überwiesen und der stellte jetzt wieder eine Erstbescheinigung aus, obwohl ich noch nicht wieder zwischenzeitlich arbeiten war. Geht das denn? Oder könnte ich da Probleme mit meinem Arbeitgeber kriegen? Oder gilt das was der Arzt schreibt?

  • 18 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Es ist so. Ich hab mir das nicht getraut meinem Arzt zu sagen, weil der sehr allergisch reagiert, wenn man bei einem anderen Facharzt außer ihm war. Folglich weiß er auch nicht, dass ich krank geschrieben war. Der hat mich einmal fast aus der Praxis geschmissen, als ich sagte, ich war beim HNO und seitdem hab ich Angst dem sowas zu erzählen

    Er ist dein Hausarzt, also Allgemeinmediziner.


    Du hast das Recht, dir eine Zweitmeinung einzuholen (Ein Studium sagt nunmal noch lange nichts aus, und die Allgemeinmedizin ist ein grosses Pflaster)


    Sofern er dich wegen sowas doof anmacht oder dich gar aus der Praxis wirft, so bist Du gut beraten, dir einen anderen Hausarzt zu suchen.


    Jedenfalls dürfte das mit der erneuten Erstbescheinigung kein Problem darstellen. Im Zweifel lässt es sich ja rekonstruieren, dass es praktisch "nur" ein Versehen war.


    Wird dein HA denn nicht vom HNO unterrichtet? Musstest Du deinen Hausarzt nicht angeben?

    Mellimaus21,


    ja, aber sollte es Fragen von der KK geben, dürfte es wohl ein leichtes sein, dies zu erklären.


    Ein kleiner Fehler des HA's.


    Da es relativ unwahrscheinlich ist, dass sich Keuchhusten auskuriert und dann sofort wieder zurückkommt, kann man mit einem "kleinen Versehen" argumentieren. Da wird die KK eigentlich nichts dagegen sagen.


    Sieht auf den ersten Blick doof aus, lässt sich aber erklären.

    Zitat

    Kommt aber aufs gleiche raus, sie wird die Bescheinigung ändern lassen müssen

    Eben nicht zwingend.


    Etwas ähnliches hatte ich auch schon. Ich hatte bei der KK angerufen und einfach kurz gesagt, dass versehentlich anstelle A nun B da stehe. Die Sache war geklärt, es wurde zur Kenntnis genommen und notiert. Ich hatte keine Probleme danach.


    Also einfach selbst die Initiative ergreifen.


    Wie schon erwähnt ist dich auch die KK im Klaren, dass Keuchhusten nicht von heute auf morgen durch ist.

    Zitat

    Der hat mich zum Blutbild nochmal zum Hausarzt überwiesen

    Hast Du bei HA die Überweisung vorgelegt oder hast Du das Blutbild dort ohne Überweisung machen lassen, wenn der HA die Überweisung bekommen hat, weis er ja auch dass Du vorher beim Facharzt warst sonst nicht. Rufe bei der KK an und frage dort nach ob es ein Problem gibt mit der KM oder ob alles ok ist.... jenach Krankheitscode ist es kein Problem, aber man sollte generell offen u ehrlich bei den Ärzten sein....., dann gib es auch solche Probleme nicht....