200€ für eine 15(!) Jahre alte Waschmaschine würde ich nie ausgeben, außer sie wäre aus purem Gold.


    Sieh es mal so rum: 15 Jahre sind ca. 780 Wochen. Wenn die Maschine nur 2 mal pro Woche lief wären das schon über 1.500 Waschgänge. ...ne. Vor allem wenn man für ca. 400€ schon eine nagelneue bekäme.


    Übrigens, Privileg kennt dein Vater vermutlich noch aus der Zeit als das eine Handelsmarke von Quelle war und die Geräte aus der ehemaligen DDR kamen. Heute gehört die Marke Privileg (genau wie Bauknecht) zum amerikanischen Hersteller Whirlpool. Übrigens sind viele der IKEA Elektrogeräte ebenfalls von Whirlpool (dort natürlich als IKEA gelabelt).

    @ Buxbaumhecke

    Ich bezweifle, dass ich die WaMa irgendwo drauf stellen muss. Ich schreibe mal lieber nix genaueres, aber glaub mir: Da kommt kein Wasser hin… Außerdem hätte dann nicht nur ich Probleme. - Und ich krieg eh keinen Besuch, insofern…

    @ blackheartedqueen

    Achso, dafür sind die Schrauben? Okay… Naja, mal gucken.

    @ D.oris L.

    Kodi habe ich noch nie gehört, musste ich erstmal googeln. Ich muss eh noch "wo hin", da kann ich dann ja gucken, was das so kostet… Fotos von Fenstern habe ich irgendwo. ^^ Naja, über meinem Balkon ist der nächste Balkon. Aber wer stellt denn auch bei Regen seine Wäsche raus, die muss man dann halt rein nehmen, sonst regnets doch von der Seite drauf.

    @ Dagobert Enterich

    Bitte erst richtig lesen, dann ggf. meckern. Außer, es ist so rüber gekommen. Niemand hat einen Tisch/Stuhl gekauft. Mein Vater hatte das noch im Keller stehen und hat beides, obwohl ich ihm gesagt habe, dass ich das nicht da haben will, einfach eingepackt. Also entweder nimmt er das am Umzugstag wieder mit, nachdem ich mich mit ihm gestritten habe oder ich darf sehen, wie ich das wieder loswerde. Und mein Vater redet die ganze Zeit davon, dass "Privileg ja Neckermann" sei. ??? Keine Ahnung… Mein Vater ist halt so.

    .

    Zitat

    Und mein Vater redet die ganze Zeit davon, dass "Privileg ja Neckermann" sei. ??? Keine Ahnung… Mein Vater ist halt so

    Ich glaube dein Vater verwechselt da was. Privileg war früher von Quelle. Und gehört jetzt - wie gesagt - zu Whirlpool.


    Dagegen ist die Marke "Küchen-Quelle" von Otto übernommen worden.


    Neckermann ist längst insolvent.

    Ok, dann tut's mir leid, Missverständnis, hatte es falsch gelesen.


    Ich würd mich gar nicht mit ihm streiten, sondern ihm einfach sagen, was die Konsequenzen sind, dass du die Sachen sonst verschenkst, da du sie nicht willst. Das kann ich im Übrigen sehr gut verstehen! Meine Studi-Bude war auch klein und ein zusätzlicher Tisch + Stuhl hätten mir den kleinsten freien Platz auch noch genommen und das so vollgestellt zu haben, wäre auch nicht mein Fall gewesen.


    Wie ist das, wenn du ihm wegen der Waschmaschine einfach sagst, dass es dein Geld ist und DU es letztlich ausbaden musst, wenn sie halt kaputt geht!? Privileg ist völlig in Ordnung. Dir kann die alte Miele viel schneller kaputt gehen als eine neuere Privileg, da steckt man überhaupt nicht drin, nur: je älter, desto wahrscheinlicher, dass bald mal was kaputt gehen könnte. Da wären die 200€ wirklich schlecht investiert.

    Zitat

    da steckt man überhaupt nicht drin, nur: je älter, desto wahrscheinlicher, dass bald mal was kaputt gehen könnte. Da wären die 200€ wirklich schlecht investiert.

    Das kann ich auch bestätigen . Meine alte verlor nach etlichen Jahren Wasser irgendwo im Boden .


    Jetzt habe ich seit 5 Jahren eine Privileg , mal sehen wie lange die hält ;-)


    Ob Kodi oder sonst ein Laden in der größeren Stadt , die Angebote sind einfach besser als in einem kleinen Ort . Man muß natürlich vergleichen , aber das tust du ja :)z . Manches Plastikzeug taugt nichts , da helfen auch keine bunten Farben .


    Ich stelle auch bei Regen die Wäsche raus in die Tür, etwas ist ja geschützt und ich klammer einen Plastiksack drüber . Meistens habe ich Glück . Bettwäsche nicht, da warte ich Trockenheit ab . Ich habe einen Wäscheturm .

    Ich habe einen Waschtrockner, also eine Maschine die beides kann die 27 Jahre alt ist.


    Hab ich vor 10 Jahren 150€ für bezahlt.


    Läuft wunderbar: Wäsche dreckig rein und schranktrocken und sauber wieder raus (nach ca. 3 Stunden).


    Ist eine Whirlpool.


    Kann also auch gut laufen mit alten Maschinen.


    Ist ein Glücksspiel.

    Hier hängt schon wieder der Haussegen schief. Echt schlimm. & Mein Vater übergeht mich auch schon wieder, was ne andere Sache angeht, obwohl ich das bezahlen muss… :(v Nenenene…


    Ihr müsst auch nicht länger wegen Wäscheklammern, Mülleimer etc. diskutieren, habe ich jetzt. Fehlt nur immer noch die Waschmaschine und evtl. dann Gardinen/Rollos. Und naja noch so nen paar andere Sachen… ^^ Ich sach nur: Mini-Backofen… Kadhidya? 'hust ^^ ;-D


    Sagt mal: Wenn ich dann nen Kabelanschluss habe fürs Fernsehen, brauch ich dann auch einen Kabel-Receiver? Wir haben hier zuhause eine Satellitenschüssel und ich habe so nen uralten Receiver…


    Ich habe meinen Vater gefragt, der wusste das nicht. Hmpf. Ja, ich habe schon gegoogelt und blick da nicht so durch. Habe was mit analogem Kabel-TV gelesen, was es auch ohne gibt und für digital brauch man einen… Öhm… Und dass es auch Fernseher gibt, die schon irgendwas eingebaut haben… Habe gerade die Bedienungsanleitung vom TV gesucht und da steht: DVB: DVB terrestrisch, DVB-T MPEG4. ??? Davon habe ich auch so gar keine Ahnung. Was heißt das jetzt?^^


    Lasst mich raten: Ich muss auch noch so nen Kabel-Receiver kaufen? Und sorry, falls das jetzt die falschen Angaben sind, ich habe davon absolut keinen Plan.

    @ Dagobert Enterich

    Das ihm so zu sagen bringt nix. Er meinte wohl schon, notfalls bezahlt er dann halt ne Miele, falls er noch ne gebrauchte findet. Aber dann krieg ich wieder nen schlechtes Gewissen, wenn ich da nicht lange wohne und man so viel Geld bezahlt … Wir haben auch noch eine sehr neue AEG gefunden, habe ich angeschrieben, aber da antwortet mir niemand (Da steht keine Telefonnummer).

    @ Dimple

    PN geschrieben zur Erklärung… ^^

    Zitat

    Aber dann krieg ich wieder nen schlechtes Gewissen, wenn ich da nicht lange wohne und man so viel Geld bezahlt …

    Irgendwo verständlich, aber nimm es doch einfach an und schieb das schlechte Gewissen zur Seite, zumal du da (versichere ich dir, sonst wärst du schön blöd) da zu 100% länger wohnst. Du hast dann eine (finanzielle) Sorge weniger. Und wenn du das mit deinem Gewissen gar nicht vereinbaren kannst, stotter es von deinem monatlichen Azubi Gehalt ab.