Ja, sogar bezahlte Helfer freuen sich über einen Imbiß bestehend aus Würstchen, Kartoffelsalat und Bier (naja heutzutage wohl doch besser dieses Alkoholfrei). Aber mit knapp 22 wußte ich das auch nicht. Meine Mutter hat mir das gesagt.


    Und das ist eben das... auch wenn ich mir hier oft denke "Yuna, Mädel, pass auf..." aber die Eltern hätten ihr auch manches beibringen können anstatt immer zu zu mosern dass die Arztrechnungen so hoch sind usw !

    Ich würde einen Kasten (Coca)Cola (die mit richtigem Zucker) und einen Kasten Fassbrause (am besten Gaffel Zitrone) empfehlen, dazu Brötchenhälften mit Käse und Brötchenhälften mit Mett und ordentlich Zwiebeln und/oder Würstchen mit Kartoffelsalat (dann müssten die Würstchen aber warm gemacht werden).


    Das meine ich ganz ernsthaft.


    Bem letzten Umzug wo ich mit geholfen habe wurde am Ende für alle Helfer Pizza bestellt.

    Ich geh gar nicht erst auf alles ein, bringt ja nix. Und nein, ICH habe nicht veranlasst, dass Elafs "toller" Beitrag gelöscht wird. Dass hier aber auch immer seine Beiträge gelöscht werden, sagt ja auch einiges…


    Und ja, ich habe bereits an Essen und so gedacht, also könnt ihr aufhören, so darüber herzuziehen. ….

    @ Bella933

    Sei froh, dass du gesetzlich versichert bist. Wenn ich zum Zahnarzt gehe und der eine Füllung macht, kommt eine 150€ Rechnung raus. Und wenn er dann auch noch irgendwas "spezielles" macht und das mit dem 3,5fachen Satz abrechnet, dann ist erst recht wieder Theater… Ich freu mich sehr darauf, wenn ich den Mist los bin.

    Das ganze Rumgehacke bringt sowieso nichts. Wir sollten besser Yuna helfen, die Zeit zwischen Umzug und Ausbildungsbeginn zum Relaxen und Ausgleichen zu benutzen, damit sie dann ihre Ausbildung in bester Laune und ohne Tränen starten kann. Wäre wirklich schön, wenn sie das gebacken bekäme.

    Zahnarzt und Brillen muss man als gesetztlich Versicherter leider immer selbst zahlen. Bei irgendwelchen speziellen Sonderfällen kommt da eine Brille schonmal auf 600,- € :|N Zuletzt habe ich "schlechtere" Gläser genommen, die wegen eines speziellen Angebots "nur" 200,- € gekostet haben. Ultra-langlebig muss es eh nicht sein, brauch ja alle paar Jahre was Neues.

    Kadhidya, nimms mir nicht übel aber die Aussage ist etwas mißverständlich. 2x im Jahr eine zahnärztliche Untersuchung, 1x im Jahr Zahnstein entfernen und Amalgam-Füllungen sind kostenlos (bei Schneidezähnen auch Kunststoff). Beim Rest zahlt die Kasse einen Teil zu (ok, das was man dann noch selber zahlen muss ist viel genug).


    Brillen können auch billiger sein, kommt immer drauf an was man will :-)


    Aber meine Mutter hat damals auch schon DM 1200,- gezahlt !


    (Das hat jetzt nichts mit dem aktuellen Thema zu tun aber gehört auch zu "Lebenserfahrung")

    Zitat

    Brillen können auch billiger sein, kommt immer drauf an was man will :-)

    Ich habe das eine Auge doppelt so schlecht wie das andere (und das "weniger schlimme" hat schon einen höheren Wert als durchschnittlich üblich).


    Ich möchte gerne eine Brille, die auf beiden Seiten der Nase gleich sitzt, ohne dass das Gewicht des Glases das gestell auf einer Seite runterzieht. Ohne dass das eine Auge winzig klein aussieht und ich aussehe wie Quasimodo. Ohne dass ich gesundheitliche Schäden bekomme.


    Und mit einer Brille aus dem Supermarkt oder für 50,- € bei Fielmann ist das leider nicht getan.


    Aber wenn Du weiter großkotzig mit Deiner Lebenserfahrung um Dich werfen musst, belehr doch mich armes dummes Hascherl.

    Zitat

    Sei froh, dass du gesetzlich versichert bist. Wenn ich zum Zahnarzt gehe und der eine Füllung macht, kommt eine 150€ Rechnung raus. Und wenn er dann auch noch irgendwas "spezielles" macht und das mit dem 3,5fachen Satz abrechnet, dann ist erst recht wieder Theater… Ich freu mich sehr darauf, wenn ich den Mist los bin.

    Komischer Kauz dein Vater, man bekommt es doch eh zu 100% (schlagt mich wenn ich mich irre, bei mir jedenfalls gab das nie Probleme als ich noch privat [mit]versichert war) erstattet. Das einzige worüber man meckern KÖNNTE wäre eben erstmal das auslegen. Aber darüber sollte man sich vorher klar sein ":/ gab es eigentlich bei deinem Bruder auch immer so ein Drama wg. Rechnungen?


    Außerdem ... wer es sich leisten kann privat versichert zu sein, sollte auch ein dementsprechendes Gehalt haben (bzw. Pension).


    Schlimm wenn man sich sogar Gedanken machen muss, ob man nun zum Arzt "darf" oder es wieder Mecker gibt. Das sagt schon viel aus...