Entweder ich will mich von zuhause lösen oder eben nicht. Aber wenn sie eh Papi alles Techt machen will soll sie halt Zuhause bleiben.


    Der Weg der geringsten Widerstandes mag der bequemste sein, sicher nicht der der einen auf Fauer glücklich macht.


    Aber ich muss mittlerweile dem Beitrag zustimmen zustimmen wo gesagt wurde das die nicht der Reife ihres Alters entspricht. Die agiert in der Tat wie ein Ternager und vermutlich wird durchleide mit dem Alltag njchtvzurecht kommen. Die ist ja jetzt schon total überfordert wo die dich um nichts anderes als um eine Wohnung kümmern muss.


    Wenn erst mal eine 40h Woche ansteht und einkaufen, Haushalt und womöglich noch nebenher Ternine bei Bank, Arzt oder sonstwo ist doch Feierabend. Sie ist dem ganzen doch gar nicht gewachsen und dann noch lernen für die Schule? Na ich weiß nicht

    Ich komm nicht mehr mit. Wolltest du nicht den Kontakt dann weitest gehen einstellen? Oder nur mit deiner Mutter?


    Wieso soll dein Vater entscheiden welche Wohnung es wird und nicht du? Mitsprache ok Aber du musst darin wohnen nicht er.


    Glaub über den tag bekommen wir keine Antwort,aber Hauptsache es wird was und sie findet was.

    ‚seufz. Ich diskutiere, wie ich schon mal sagte, nicht weiter darüber. Ihr hattet wie gesagt ja fast alle anscheinend andere Eltern. Hier läuft das halt anders. … Dann könnt ihr es halt einfach nicht verstehen/nachvollziehen. Ebenso verstehe ich nicht, was dieses ewige Gefrage nach meinem Tagesablauf soll. Das ist doch scheiß egal. Mich interessiert auch überhaupt nicht, was ihr alle den ganzen Tag macht. Ich such ne Wohnung man… Habe das Gefühl, so mancher sucht nur schon wieder irgendwas, wo er dann sagen kann "So geht aber nicht Yuna."


    Auch schön, dass ich in meinem eigenen Thread als "die" bezeichnet werde. %-|

    @ redblue

    Ich würde am liebsten zu beiden den Kontakt abbrechen, aber das wird wohl nicht funktionieren. Mein Vater hat aber nicht so schlimme Dinge angestellt wie meine Mutter. Aber die wird es sowieso nicht verstehen. Für sie sind immer alle anderen Schuld, aber nie sie selbst. Und… ach… Das wird noch ein Theater. Habe ich auch gar keine Lust drauf. Ich würde dann gerne meine "Kraft" auf meine Ausbildung und meine Zukunft konzentrieren und mich nicht auch noch mit meiner Mutter rumschlagen wollen… Da rennt man einfach gegen eine Wand und irgendwann reduziert man die Kommunikation einfach auf ein Mindestmaß bzw. stellt sie ganz ein, weil Menschen sich (in dem Alter) nicht (mehr) ändern. Erst Recht nicht, wenn die Einsicht fehlt… Aber anderes Thema.

    Die Kaution darf zum teil bis zu einem jahr einbehalten werden. Dieser Teil entspricht 3 Nebenkosten - Raten. Viele Vermieter behalten aber alles ein, mit dem Hinweis auf die nächste Nebenkostenabrechnung. Lohnt sich bei den geringen Summen aber kaum, einen Anwalt deswegen zu beauftragen. Ich habs nur 1x gemacht und da gabs noch mehr themen.

    Weißt du Yuna im Endeffekt interessiert es keinen was du den ganzen Tag machst. Die Frage zielte darauf ab das du jetzt wo du nichts groß zu tun hast (keine Schule, kein Job, nix außer ein buschen zu Hause rumkrusen) es nicht schaffst die paar Finge die anstehen zu erledigen.


    Da stellt man dich als Sußenstehender die Frage wie du 8h Arbeiten, einkaufen, Wäsche waschen, putzen, Termine wahrnehmen und noch lernen auf die Reihe bekommen willst.


    Darauf zielt für Frage an, aber das scheint nicht so ganz angekommen zu sein.

    Zitat

    Da rennt man einfach gegen eine Wand und irgendwann reduziert man die Kommunikation einfach auf ein Mindestmaß bzw. stellt sie ganz ein, weil Menschen sich (in dem Alter) nicht (mehr) ändern. Erst Recht nicht, wenn die Einsicht fehlt… Aber anderes Thema.

    Wenn du dich deinen Eltern genau so benimmst wie du es hier an den Tag legst, liebste Yuna, werden wohl eher sie gegen eine Wand rennen so unbelehrbar und zickig du rüber kommst...

    Nein, nein, nein, nein, ach nee, nein, so nicht, nein, geht gar nicht, nein, geht euch nix an, nein, nein, geht bestimmt nicht, ja neee kann nicht sein, nein, nein, leckts mich doch alle am Zückerli.


    Ich zitiere dich mal, Yuna:

    Zitat

    Da rennt man einfach gegen eine Wand und irgendwann reduziert man die Kommunikation einfach auf ein Mindestmaß bzw. stellt sie ganz ein

    Zitat

    Erst Recht nicht, wenn die Einsicht fehlt…

    Richtig! Klar erkannt! :)^ Leider auf die falsche Person bezogen... :°(


    Die Wohnungen von Immo24 sind alle nix. Genossenschaften und sonstige Gesellschaften willst du nicht, den Betrieb fragen willst du auch nicht. Papi ist auch mit nix zufrieden. Und jetzt? Nix mehr? Suchen ist schwierig wenn man nix finden will.

    Jetzt muss ich mich doch noch mal einmischen: Du fragst die Wohnungen nicht an, weil sie zum 1.6. frei sind?! Das heißt doch nicht "Sie müssen die Wohnung zum 1.6. mieten", sondern lediglich, dass dann der Vormieter raus ist. Klar, am liebsten wäre es den Vermietern, wenn die Wohnung sofort weitervermietet wird, aber meiner Erfahrung nach kann man fast immer auch später einziehen. Und wenn nicht, na und? Was verlierst du durch die Nachfrage? Und ich habe die letzten Jahre auch in der Wohnung einer Wohnungsbaugesellschaft in deiner Zielstadt gewohnt. Das war super, ich musste nie das Treppenhaus putzen, den Keller fegen, den Müll rausstellen etc. (Ja, sowas muss man bei privatvermieteten Wohnungen durchaus teilweise machen!).


    Im Übrigen suche ich jetzt auch gerade nach Wohnungen (bzw. mein Mann und ich). Aber zusätzlich zu meinem 8-9 Stunden Job, je einer halben Stunde Fahrtzeit hin und zurück zur Arbeit, einkaufen, Wäsche waschen, Bankentermine etc. Ok, wir suchen jetzt nicht soo dringend, aber ich frage mich ehrlich gesagt wirklich, warum dich ein bisschen Post und ein Banktermin so dermaßen stresst (und das meine ich nicht böse! Ich wundere mich nur)...

    Ach so, ich musste natürlich nie zu irgendwelchen Versammlungen, kannte weder Vermieter noch die anderen Mieter irgendwie persönlich durch ominöse Treffen und praktisch war auch, dass Reparaturen etc. total schnell erledigt wurden, weil die mit festen Firmen zusammenarbeiten im Gegensatz zu einem privaten Vermieter, der sich vielleicht erst mal eine Firma suchen und Angebote einholen muss...


    Und bitte sag nicht, die Nachfrage, ob man auch später einziehen könnte, würdest du als betteln empfinden ;-) Erzähl einfach, dass am 1.8. deine Ausbildung anfängst, du zum 1.7. eine Wohnung suchst und dir die ausgeschriebene sooo gut gefällt dass du hoffst, dass das möglich wäre.

    Zitat

    "Entwicklungsgestört". Ahja. Wird ja immer besser. %-|

    Nimm es doch nicht gleich persönlich. Es könnte doch sein und wäre nicht dramatisch oder gar eine Beleidigung. Dann wüsste man immerhin, woran man (bzw. du) ist und könnte daran und damit arbeiten.


    War immerhin eine sinnvollere Frage, als das übliche Geschreibe hier. Das ist nämlich seit Monaten dasselbe, nur die Kleinigkeiten um die es sich dreht wechseln alle paar Tage mal durch.


    Willst du diese Ausbildung wirklich machen und durchziehen?


    - sieh die Frage nicht wieder ans Angriff.


    Aber du liest dich ein bisschen so, als würdest du das gar nicht wollen und dich deshalb selbst demontieren.


    Kennt sicher der ein oder andere, dass man dann dazu neigt, statt sich das 'einzugestehen', künstlich irgendwelche Probleme zu schaffen und vorzuschieben, um dann vor anderen und sich selbst sagen zu können "Ich wollte ja, aber es ging einfach nicht".

    Zitat

    Willst du diese Ausbildung wirklich machen und durchziehen?


    - sieh die Frage nicht wieder ans Angriff.


    Aber du liest dich ein bisschen so, als würdest du das gar nicht wollen und dich deshalb selbst demontieren

    Ich glaube, das hatte ich vor ca- 2 Wochen auch schon mal angemerkt. Das kam nicht so gut an ;-D




    Yuna, was mir auch auffiel: ich glaube, ich habe hier nicht 1x von Dir gelesen "Oh, das ist eine gute Idee. Danke". Immer nur nein, und warum etwas nicht geht. Sehr schade.