Zitat

    @ mori.


    Deine letzte PN hat mir jetzt eher Angst gemacht.

    Das war selbstverständlich nicht meine Absicht, Yuna, ich habe dir nur die Infos gegeben, die ich dazu hatte.


    Ansonsten mach dir nicht zu viele Sorgen und warte jetzt erstmal ab, ob du den WBS überhaupt bekommst, erst dann hat es doch Sinn, sich weiter Gedanken zu machen.

    Was mach ich denn jetzt? :°( Ich blick da nicht durch bei dem ganzen Scheiß.... -.-


    Soll ich den Antrag zurückziehen? Kann man das überhaupt, so kurzfristig danach? Was ist mit der Gebühr?


    Oder kann man fragen, ob man den nochmal neu ausfüllt? Oder soll ich mal beim Bürgerbüro meiner Heimatstadt anrufen und fragen, wie das bei denen ist? Und außerdem ist mir gerade noch was anderes eingefallen, was ein Problem sein könnte. :-| Ich habe Angst ... Das ist doch alles scheiße... Und am Ende krieg ich eh keinen Schein und alles umsonst.


    Ich habe Angst, da nochmal anzurufen und nachzufragen, ob ich das alles richtig verstanden habe oder das ich vielleicht was vergessen habe. Nachher machen die mich am Telefon zur Sau...


    Das macht mich schon wieder kaputt. Was mach ich denn jetzt?! :°(

    Nein,nicht zurückziehen.


    Auch nicht anrufen. Du würdest vermutl. eh niemanden an die Strippe kriegen, der deinen Abtrag rauskramt und dir telefonisch was dazu sagt. Und wenn, wuerde das wieder nur Verwirrung geben.


    Mit Betrug hast du da 0,0 zu befürchten.


    Maximal werden Unterlagen nachgefordert.

    Sorry. Danke für deine Hilfe, aber du kannst mir 10x sagen, ich soll mir keine Sorgen machen und ich habe Angst. :l


    Aber wenn ich im Bürgerbüro meiner Heimatstadt anrufen würde, könnten die mir ja vielleicht was dazu sagen. Die wissen ja nix vom "richtigen" Antrag. Wenn die dann zu mir sagen, dass "in dem Fall" auf jeden Fall das gesagt werden muss, dann weiß ich ja Bescheid... Weil mir eben auch eingefallen ist, dass dieses eine andere "Spardings", von dem ich gar nicht weiß, was das eigentlich schon wieder ist, noch besteht. Was auch immer das ist. DA sind ja auf jeden Fall irgendwelche Zinsen drauf... Dann habe ich ja zwei Sachen "unterschlagen". :-| :-| Aber dann müsste ich morgen früh auch noch bei der anderen Bank da anrufen und fragen, was das eigentlich ist... Daran habe ich gar nicht gedacht. Ich wusste ja gar nicht, dass dieser ganze Scheiß dafür relevant ist. Ich dachte, es geht nur um meinen Aushilfsjob und um die Ausbildungsvergütung. Oder ich zieh den Antrag gleich zurück und such mir ne Wohnung ohne diesen Mist ... Aber dann müssten wir ja nochmal los..


    Bürokratie ey... Ich kriegs kotzen.

    Yuna, Kopf hoch und atme erst mal tief durch! :-)


    So in der Schwebe zu hängen und Behördenkram erledigen zu müssen, das ist für uns alle nichts womit wir gerne unsere Freizeit verbringen. Aber hej, das ist jetzt eine anstrengende und unsichere Phase, aber auch die wird vorübergehen. Und ganz vorsichtig kannst du dich ja schon auf das neue Leben, das dich erwarten wird, vorfreuen :-)


    Ich habe mir heute übrigens auch 2 Wohnungen angesehen. Beide kämen in Frage, wobei ich die kleinere (dafür mit Terasse und Balkon) absolut entzückend finde und sie wirklich, wirklich gerne haben würde x:) Allerdings ist der Wohnungsmarkt hier wirklich ein Haifischbecken.. aber ich bin trotzdem mal gaaaaaanz vorsichtig optimistisch.


    Dir halte ich auch die Daumen, dass du bald alles in trockenen Tüchern hast und nicht mehr so viel bibbern musst. Ich bibbere auch nach jeder Wohnungsbesichtigung. Manchmal vor Ärger, oft weil ich die Wohnung gerne hätte. Ebenso wie zig andere Menschen auch.. %-|

    Gegen (Versagens-)ängste habe ich mal folgende Seite gefunden, die mir sehr geholfen hat. Vielleicht helfen dir die Tips ja auch in manchen Situationen? :)_

    Quelle: http://www.panikattacken.at/versagensangst/versagensangst.htm

    Ohman... Sorry, nicht, dass es heißt, ich sei patzig, aber ihr wisst doch gar nicht, wovon ich rede. Wenn es heißt, dass man eventuell wegen Betrug verklagt werden kann, wenn man falsche Angaben macht, dann krieg ich Angst.


    Selbst, wenn diese falschen Angaben aus Unwissenheit waren. Aber ich habe das jetzt geklärt und (angeblich) ist alles okay. Das glaube ich aber auch erst, wenn ich es sehe.... :l Dass jetzt schon wieder jemand mit Versagensangst kommt…


    Also eventuell habe ich jetzt ne Wohnung. Weiß ich aber noch nicht genau. Und so ganz sicher bin ich mir bei der Wohnung auch nicht, aber besser als nix. … Ich habe da jetzt auch nicht wieder in jede Ecke geguckt oder die Wände abgeklopft oder so etwas. Vor allem brauch ich so wohl keine Bahnkarte, weil ich zu Fuß zur Ausbildungsstätte kann. Wie weit die Berufsschule weg ist, weiß ich noch gar nicht… Es gibt in der Küche ne permanente Belüftung oder wie man das nennt. Da rauscht es dauernd. Keine Ahnung, wieso das da ist. Ist das schlimm? :l Man kann die Tür zumachen, dann hört man nix, wenn man schläft. Das Mini-Bad hat oben zwei Mini-Fenster. Besser als gar keins. Hoffentlich sind die so hoch, dass da keiner reingucken kann… Allerdings: Der Fußboden. Da ist so ganz schreckliches Linoleum (?, meinte mein Vater) drin. Ich weiß nicht, ob der Boden so dreckig war oder ob das echt so aussieht… Die Wohnung ist momentan leer. Schade, dass da kein Laminat oder so ist. Man meinte, man kann ja einen Teppich reinlegen oder so, aber ich will keinen Teppich. Ich habe aus meinem Zimmer schon jegliche Teppiche verbannt. Ironie: Hier in meinem Zimmer ist auch ein scheiß Boden. Keine Ahnung, was das ist. Vielleicht auch Linoleum. Ich kenn mich da nicht aus. Naja. Hauptsache, da sind nicht irgendwie Schadstoffe oder so im Boden. Man weiß ja nie.


    Weiß jetzt auch gar nicht, ob da irgendwie Jalousien waren oder ob man da so Stangen für Vorhänge und so anbringen darf? Sonst guckt ja jeder rein. Keine Ahnung, wie das bei Genossenschaften ist… Habe btw nachgefragt, weil ich Angst hatte, da wohnen nur naja… ne. Da wohnen wohl auch viele Azubis, also sehr gemischt alles, auch durch alle Altersklassen durch. Ich wart jetzt erstmal ab, was dieser WBS-Antrag da macht. :l Nachher kommen noch böse Überraschungen…

    Soviel ich weiß ist das bei Genossenschaften so das man alles was man anbringt, Fußböden oder Gardinenschienen beim Auszug wieder entfernen muß . Natürlich kann die Regelung unterschiedlich sein .


    Für Fenster gibt es Jalusien zum einklemmen wenn du nicht bohren magst , vielleicht ist das was .


    Viel Glück ! ,das du die Wohnung bekommst .

    Natürlich darfst du Gardinen, Rollos oder ein Plissee anbringen. Im Bad, wenn die Fenster hoch sind, reicht evtl. Auch eine blickdichte Folie, die kein Licht wegnimmt.am einfachsten wäre es, wenn du einen Teppich von IKEA auf den Boden legst. Dann ist ein Großteil vom Linoleum verdecktund du musst keinen Teppich oder Laminat verlegen.


    Es wäre toll, wenn du sogar zu Fuß zur Arbeit kommst, da hättest du wieder super gespart.