Zitat

    An die, die hier mit Polemik, unsachlichen Killerphrasen oder dümmlichen Scherzen geantwortet haben:


    Schade, ich dachte dies ist ein seriöses Forum.


    Candesara

    Das ist es auch, was aber nicht ausschließt, dass es unseriöse Beiträge gibt.


    Oder musstest Du Deine Seriosität beweisen, als Du Dich hier registriert hast?


    Im übrigen ist wohl den meisten Schreibern hier bereits bekannt, dass kleine Autos eine kleinere Knautschzone als große, teure Autos haben.

    Auch Kleinwagen werden immer sicherer. Wenn ich meinen jetzigen Corsa mit meinem ersten vergleiche...


    Zum anderen muss man auch mal ganhz faktisch sagen: Nicht jeder kann sich den Riesenschlitten leisten (das hat nix mit Sparen zu tun, sondern mit KÖNNEN!). Nicht jeder will einen Riesenschlitten. Mich nerven hier in HH diese Riesen-SUV's, die nicht mal mehr in Parklücken passen und rücksichtslos fahren.


    Außerdem erfüllt JEDES Auto Mindestnormen. Und auch bei größeren Wagen ist nicht mal jeder gleich sicher bei Crashtests.


    Fakt ist aber auch: Man weiß eigentlich, dass es im Straßenverkehr blöd laufen kann. Mein letzter Wagen endete mit einem Totalschaden; völlig unverschuldeter Crash weil ein Depp blöd gefahren ist. Tja, Shit happens.


    Ich fahre seit 22 Jahren Auto, hatte in der Zeit einen kleinen und obigen Unfall. Fahre 10.000-20.000 km im Jahr, Stadt und Strecke wild gemischt. Es passiert so gesehen dann halt relativ wenig. Mein Freund fährt beruflich bedingt bis zu 10.000km im Monat; seit Jahren; auch unfallfrei.

    Liebe Candesara, durch die ganzen Beiträge bleibt Dein Thread oben auf der Liste und wird von viel mehr Leuten gelesen, als wenn keiner kommentieren würde ;-D


    Scherz beiseite - eine gute Knautschzone gepaart mit einem vernünftigen Fahrstil und einer gut eingestellte Sitzposition im Auto (ja, auch gaaaanz wichtig) hilft, gefährliche Situationen einigermaßen heil zu überstehen.


    MS92, ich denke, mit Autos der Golfklasse bist Du gut aufgehoben. Also, Autos der Golfklasse, die gut in Crahstests abgeschnitten haben bieten ausreichend Sicherheit. D.h. ein alter Golf V oder Ford Focus bietet ausreichend Sicherheit für kleines Budget.

    genau wegen dem Sicherheitsaspekt habe ich unserem Sohn als erstes Auto einen alten Mercedes 190 gekauft.


    Der Wagen ist alt und braucht relativ viel Sprit, war aber in der Anschaffung billig.


    Dafür schlafen wir aber nachts deutlich besser und ruhiger als wenn er mit einem Kleinwagen, wie z.B. Twingo, Polo oder Fiesta unterwegs wäre.

    Zitat

    Klar auch bei nem höherwertigen Auto kann es einen tödlichen Unfall geben, aber der Sicherheitszugewinn ist schon drastisch.

    Die Frage ist halt immer: Für wen ist der Sicherheitszugewinn drastisch?


    Für Dich, für den Fahrer des Kleinwagens, auf den Dich der LKW von hinten schiebt, für den Radfahrer, den Du überrollst, für den Fussgänger, den Du auf die Haube nimmst oder für den Alleebaum, um den Du dich wickelst, weil Du Dich ja ach so sicher fühlst... ?

    Sorry, aber schon der ansatz ist völlig falsch, genauso gut könnte ich jetzt schreiben kauft keine autos mehr die mehr die größer als ein vw polo o.ä. sind. Denn wenn alle so ein auto fahren wird nicht nur die umwelt geschont sondern auch ein ev. crash könnte/sollte glimpflich verlaufen. Das eine ist vermutlich so falsch wie das andere. Wir fahren übrigens einen Mercedes G und einen VW T 5, aber sicherer habe ich mich daran in Deutschland nie gefühlt, hier in N schon, das hat aber nichts mit den autos zu ton sondern ausschließlich mit geschwindigkeitsbegrenzungen und anderen verkehrsvorschriften die es so restriktiv in D nicht gibt.