Büro für mich unerträglich kalt

    Hallo, vielleicht kannst du dir einen Heizlüfter unter den Schreibtisch stellen? Den hatte ich als Frostbeule bei meinem alten Arbeitgeber.

    Bei meinem jetzigen Arbeitsplatz drehe ich die Heizung voll auf, die ist direkt neben mir. Ich laufe ab Herbst auch immer mit Unterhemd, Langarmshirt, Pulli, Fleecejacke und Steppweste rum. Alles übereinander, wenn mir warm wird, ziehe ich einzelne Schichten aus. Im Winter habe ich noch eine Leggings unter der Jeans.

  • 63 Antworten

    naja, wenn man bei unter 25 Grad (trotz Kleidung) friert, das ist halt nicht normal.


    Soll jetzt das Büro auf 40 Grad erhitzt werden, und alle anderen sollen im Bikini im Büro sitzen?


    Wäre es dir lieber, alle anderen Kollegen leiden unter Hitze, damit nur dir nicht kalt ist?

    Da wären dir deine Kollegen ja auch egal, hauptsache dir gehts dann gut.


    Wieviel Grad habt ihr im Büro?

    Wenn es über 22 Grad hat, ist es wirklich eine normale Zimmertemperatur.


    Es gibt Handschuhe, wo vorne die Spitzen abgeschnitten sind, die könntest du tragen, damit kann man auch tippen und eine Maus bedienen.


    Und gabs nicht kürzlich erst einen Thread zu dem Thema?

    Heizstrahler wäre auch eine Idee.


    Stell dir halt 2 Stück davon auf, einen unter den Schreibtisch für deine Füße und einen oben für den Körper.


    Wenn du im Büro schon so frierst, wie überlebst du dann den Arbeitsweg im Winter?

    Heizt du deine Wohnung auf 35 Grad oder fühlst du dich nur an anderen Orten so durchfroren?

    Vielleicht was psychisches.....

    vielleicht solltest du in einem Tropenhaus arbeiten, da ist es schön warm.

    oje, dort wärs aber wahrscheinlich wieder zu schwül, das geht ja auch dann nicht X-\

    Zitat

    was würdet ihr tun wenn ihr im Büro so sehr frieren würdet dass eure Finger steif werden und Schmerzen, ihr eine Decke um euch wickeln müsst und sobald sich diese leicht hebt und eisige Luft hinein lässt Schmerzen durch die Kälte habt aber eure Kollegen (bis auf eine) diese Kälte nicht so wahrnehmen?

    wie kommst du denn in die Arbeit oder nach Hause?

    Das, was Du da schilderst hört sich - sorry- eher auch psychosomatisch an; Du bist immer noch ein Mensch; wenn Du bei unter 25° Schmerzen hast, bist Du entweder extrem untergewichtig, auch dann müsste es aber wenigstens kurz möglich sein, die Decke zu verlassen oder Du hast eine Wahrnehmungsstörung.
    wie läuft denn sonst der Alltag für Dich ab?

    Zitat

    Als es 38°C hier hatte war es perfekt, man konnte endlich die Arme ausbreiten ohne Angst haben zu müssen dass kalte Luft alles kaputt macht.

    Allein diese Wortwahl schreit bei mir so richtig:

    "abweichendes Verhalten" in meinem Soziologen-Hirn...

    sorry.

    naja, sie hat halt Not und hofft, auch andere, für sie verwertbare Antworten zu finden;

    ich beispielsweise lese das nun zum ersten Mal und ich denke, anderen geht es auch so.

    Wie groß und schwer bist du denn? Ich denke, dass du dich beim Arzt durchchecken lassen solltest auf evtl Mängel im Blut, Schilddrüse etc.


    Was kann man dir sonst noch raten? Möglichst warm anziehen, Kaffee/Kakao/Tee trinken, Schreibtisch von Fenstern und Türen weg rücken. Vielleicht den Tag mit joggen und danach heiß duschen beginnen und dann möglichst dick anziehen, damit die Hitze des Kreislaufs bestehen bleibt.


    Wie kommst du darauf, dass es den anderen egal ist, ob du frierst? Ich meine, was sollen sie denn tun? Dass da bei dir was nicht stimmt, liegt auf der Hand, warum sollen andere das ausbaden? Lüften ist auf der Arbeit vorgeschrieben, sorry.