Chef duzt (fast) alle, mich nicht

    Hallo :)

    Mein Chef duzt fast alle, mich aber nicht. Ich finde das immer etwas komisch, wenn er alle mit Vornamen anspricht und sie ihn auch, und er zu mir „Frau ...“ sagt. Die anderen Kollegen sind wohl schon recht lange da, wobei da auch bestimmt einige sind, die noch nicht so ewig da sind, aber trotzdem per Du. Mir fällt niemand ein, den er nicht duzt, außer eine sehr junge ehemalige Kollegin, die nur ungefähr 1 Jahr da war. Ich bin jetzt seit 3 Jahren da. Manchmal hat er sich auch versprochen und angefangen, meinen Vornamen zu artikulieren, hat dann schnell zu Frau ... gewechselt. Wenn er mit anderen über nicht und meine Aufgaben redet, spricht er über mich auch mit Vornamen, wie ich einige Male zufällig mitgehört habe.

    Wir Kollegen sind sowieso alle per Du.


    Jetzt kann ich dem Chef ja nicht von mir aus das Du anbieten. Gibt es irgendeine Möglichkeit zu signalisieren, dass er mich ruhig duzen oder beim Vornamen nennen kann? So habe ich manchmal das Gefühl, ich gehöre nicht richtig dazu.


    lg

  • 13 Antworten

    Na klar kannst du ihm das du anbieten, das heißt ja nicht, dass du auch "Du" zu ihm sagst. "Herr Müller, mir ist aufgefallen, dass sie mich als einzige in der Abteilung duzen. Ich fände es angenehmer, wenn sie einfach Alias zu mir sagen." Oder noch einfacher, wenn er sich mal fast verspricht "Alias ist schon ok" zu sagen.


    Ob er dir dann das Du anbietet, ist ja nochmal ein ganz anderes Thema.

    Ich habe eigentlich gelernt, dass Anrede unter Erwachsenen immer symmetrisch sein soll. Vielleicht würde er sich dann genötigt fühlen, auch von mir duzen zu lassen. Er ist auch ein bisschen vorsichtig manchmal. Aber er ist halt 15 Jahre älter und ich sehe zusätzlich jünger aus, als ich bin.

    Alias 943861 schrieb:

    Ich habe eigentlich gelernt, dass Anrede unter Erwachsenen immer symmetrisch sein soll. Vielleicht würde er sich dann genötigt fühlen, auch von mir duzen zu lassen. Er ist auch ein bisschen vorsichtig manchmal. Aber er ist halt 15 Jahre älter und ich sehe zusätzlich jünger aus, als ich bin.

    Ja, ich sehe das auch so. D.h. wenn Du ihm das Du anbietest, müsstest Du ihn dann gegebenenfalls auch duzen. Wäre Dir das unangenehm?

    Nein, gar nicht. Ich will ihn nur nicht dazu nötigen, dass wir uns duzen, weil er halt auch ein bisschen unsicher und vorsichtig ist und dann vlt. schnell einwilligt, obwohl er das komisch findet?!

    Alias 943861 schrieb:

    Nein, gar nicht. Ich will ihn nur nicht dazu nötigen, dass wir uns duzen, weil er halt auch ein bisschen unsicher und vorsichtig ist und dann vlt. schnell einwilligt, obwohl er das komisch findet?!

    Du machst dir zu viele Gedanken, wenn er das nächste mal kommt mit "Ach und Ju...Frau Alias..." Dann springst du ein mit den Worten "Nennen sie mich ruhig Jutta, ist viel angenehmer."


    Und schon hat sich die Sache erledigt.

    also mein chef-chef kannte drei jahre lang meinen namen nicht, seit dem letzten sommerfest duzt er mich oder nennt mich beim vornamen, wobei ich ihm nicht gesteckt habe dass ich tim genannt werden möchte ":/ jemand muss ihm meine anrede gesteckt haben.


    auf der anderen seite ist es ein absolutes nogo ihn zu dutzen.


    um auf die eingangsfrage zurück zu kommen: ich finde es nicht schlimm wenn der chef sietzt und das arbeitsverhältnis ansonsten in ordnung ist

    Alias 943861 schrieb:

    Nein, gar nicht. Ich will ihn nur nicht dazu nötigen, dass wir uns duzen, weil er halt auch ein bisschen unsicher und vorsichtig ist und dann vlt. schnell einwilligt, obwohl er das komisch findet?!

    Ja, ich habe zunehmend den Eindruck, es geht gar nicht so sehr darum, ob er Dich duzen darf. Es geht darum, ob Du ihn duzen darfst. Wie würdest Du es finden, wenn er Dich duzen darf, und Du sagst weiterhin "Sie" zu ihm?


    Das scheint mir die realistische Alternative.

    Alt bietet Jung das du an. Vllt altmodisch aber damit bin ich immer gut gefahren. Ein "Ach, Jutta klingt ohnehin viel besser" hat IMMER den Erwartungsgedanken (selbst wenn du keinen hast) mit an Bord. Witzigerweise siezt mich mein Senior Chef mit Vornamen und mein Junior Chef mit Nachnamen. Manchmal duzen mich beide und manchmal rutscht auch mir das "du" raus.


    In deinem Fall würde ich einfach mal mit deinen Kollegen reden wie da damals der Ablauf war. Ansonsten würde mich das gar nicht interessieren. Ist halt so und fertig.

    Alias 943861 schrieb:

    Manchmal hat er sich auch versprochen und angefangen, meinen Vornamen zu artikulieren, hat dann schnell zu Frau ... gewechselt.

    Das wäre immer die Möglichkeit gewesen klarzustellen, dass du absolut nichts gegen Du hast.


    Wie ist euer Verhältnis denn?

    Wie alt sind denn die anderen Kollegen? Eher auch im Alter des Chefs? Vielleicht denkt er auch, es könnte Dir unangenehm sein, ihn zu duzen wegen des Altersunterschiedes? Nur in eine Richtung ist ja auch komisch. Aber ich verstehe schon, dass sich das komisch anfühlt für Dich.

    Ich habe meinen ersten Chef gesiezt - mit manchen duzte er sich - und seinen Nachfolger geduzt. Und beide Male aus dem selben Grund.

    Der Chef war früher mal kein Chef, sondern ein Kollege. Die Kollegen duzten sich unter einander. Dann wurde der Kollege Chef. Und es blieb mit den alten Kollegen beim Du. Aber wenn neue Kollegen hinzu kamen, entstand zwischen denen und dem Chef ein Siez-Verhältnis.

    Frag doch mal einen Deiner Kollegen, ob bei Euch auch so ein Fall vorliegen könnte.