Corona Region Gütersloh - Urlaubsreisen machen oder stornieren?

    Die Ausreise aus der Regiom Gütersloh ist derzeit immer noch gestattet. Nun beginnen am Wochenende die Ferien. Viele Familien haben ihren Urlaub gebucht.


    Hat man Reisen in Bundesländer geplant, wo ein Beherbergungsverbot für Personen aus der Region gilt, ist man wenigstens finanziell aus der Sache raus: Keine Beherbung, keine Zahlung.


    Für andere Regionen, wo es kein Beherbergungsverbot gibt, hat man ein Problem: Man muss entweder gegen die "Empfehlungen" fahren, oder aber nicht fahren. Und da beginnt das Dillema: Die Stornokosten kurz vor Urlaubsbeginn sind immens, für eine Familie sind durchaus mehrere Tausen Euro in den Sand gesetzt. Dafür kommt keine Storno-Versicherung auf.


    Wie würdet ihr euch verhalten, wenn ihr in solch einer Region wohnen würdet und der Urlaub kurz bevorsteht?


    Reisen oder ggf. mehrere Tausen Euro in den Wind schreiben?

  • 316 Antworten

    Na wen man sich für "Reisen" entscheidet ist das Geld doch auch weg. Sehe da keinen Unterschied.


    Ich würde reisen.

    Reisen. Wenn es kein Verbot gibt, ist man doch letztlich ein normaler Tourist und es ist egal, wo man her kommt. Verstehe das Problem nicht so. Wenn ich in GT oder WAF lebe und mein Urlaubsort mich nicht rauswirft, habe ich doch gar kein Problem.

    Und wenn ich nicht erwünscht bin: Klares Storno.


    Blöd können evtl. Sonderregelungen lassen; in Münster müssen bspw. alle Menschen, die in WAF oder GT arbeiten oder dort wohnen und in Münster arbeiten, nun konstant Maske tragen.

    rr2017 schrieb:

    Na wen man sich für "Reisen" entscheidet ist das Geld doch auch weg.

    Stimmt, aber da hat man eine Leistung dafür erhalten. Eine Reise zum großen Teil bezahlen zu müssen ohne jegliche Gegenleistung wäre schon heftig.


    Ich würde übrigens auch reisen.

    cocosun_75 schrieb:

    Oder nach Umbuchung fragen...wer weiß wie es in 1-2 Wochen aussieht...

    Eine gute Möglichkeit, aber meist ist 1-2 Wochen später der Urlaub vorbei. Wenn man Ruheständler ist, dann kann man das durchaus erwägen.

    Genau das ist der Grund dafür, dass ich noch keinen Urlaub gebucht habe: Man kann es einfach nicht abschätzen, was in der eigenen Region oder auch in der Urlaubsregion passiert, so etwas kann sich (wie man jetzt sieht) binnen weniger Tage ändern.


    Und ehrlich: Würde ich im Moment einen Urlaub buchen, wäre ich mir dieser Tatsache und des Risikos, dass ich ggf. nichts für mein Geld bekomme, bewusst. Wer jetzt Urlaub bucht und fest damit rechnet (oder gar darauf pocht), dass alles so läuft, wie gewünscht, hat die letzten 4 Monate verschlafen.

    Ich habe auch noch nicht gebucht; wird finanziell eh eng. Aber ich überlege gerade ernsthaft, mir ein schnuffeliges Wohnmobil zu reservieren und dann zu schauen, wo ich damit hinfahren kann.

    wilker schrieb:

    Genau das ist der Grund dafür, dass ich noch keinen Urlaub gebucht habe: Man kann es einfach nicht abschätzen ....

    Ein interessanter Gesichtspunkt!


    Bei Bedarf einfach am Abend vorher in der gewünschte Region bei Hotels/Pensionen nachfragen und am Morgen losfahren. Es dürften sicher je nach Region genügend freie Betten vorhanden sein. Dann gibt es kein Risiko mit Stornokosten, die dann niemand erstatten will.

    Und informieren, wie es am Zielort gehandhabt wird.

    2 Wochen Quarantäne im Ferienhaus sind sicher auch kein Spaß.

    Aus Usedom mußten welche aus Gütersloh abreisen.


    Dieses Jahr spar ich mir das verreisen, schade, endlich hätte ich Zeit, aber stundenlang im Zug sitzen mit Maske auf, nein Danke.

    Hier kann man es sich auch schön machen. Gestern habe ich mich sogar gewundert das es im Wald Menschenleer war.Gut für mich;-D

    Sunflower_73 schrieb:

    Ich habe auch noch nicht gebucht; wird finanziell eh eng. Aber ich überlege gerade ernsthaft, mir ein schnuffeliges Wohnmobil zu reservieren und dann zu schauen, wo ich damit hinfahren kann.

    Hast du dir mal die Preise angeschaut?

    Ich finde das ganz schön teuer.

    Für einen VW Camper 85 Euro die Nacht.

    Ich finde das ist eher was für Betuchte und nicht für Leute bei denen es finanziell eng ist.