• Corona Region Gütersloh - Urlaubsreisen machen oder stornieren?

    Die Ausreise aus der Regiom Gütersloh ist derzeit immer noch gestattet. Nun beginnen am Wochenende die Ferien. Viele Familien haben ihren Urlaub gebucht. Hat man Reisen in Bundesländer geplant, wo ein Beherbergungsverbot für Personen aus der Region gilt, ist man wenigstens finanziell aus der Sache raus: Keine Beherbung, keine Zahlung. Für andere…
  • 383 Antworten

    ich habe in letzter Zeit wirklich Freunde/Bekannte getroffen, die ernsthaft sagen " ein Sommer so ganz Urlaub???? Neeeeee unvorstellbar!!"


    Ich weiß nicht, so wie die sich einen Sommer ohne Urlaub nicht vorstellen können, so kann ich nicht nachvollziehen, warum man lieber die ganzen Risiken (finanzieller Verlust, erneuter Lockdown) und Unannehmlichkeiten in Kauf nimmt und sich keineswegs eine schöne Zeit zu hause machen kann.

    Für mich ist Urlaub tatsächlich etwas Außergewöhnliches und keine jährliche Selbstverständlichkeit. Noch nie gewesen, ich war in den ersten 18 Jahres meines Lebens 4 x im Urlaub und fahre ohnehin nicht jedes Jahr weg, schon gar nicht im Sommer.


    Nachdem ich letztes Jahr eine lang erträumte große Reise gemacht habe, war dieses Jahr so oder so kein besonderer Urlaub geplant, wollte lediglich im Mai 4 Tage nach Gran Canaria, das fiel dann aus und so gibts dieses Jahr einfach keine Urlaub für mich.


    So wichtig ist Urlaub für mich nicht, dass ich in der aktuellen Situation unbedingt verreisen wollte...

    Ich bin erstaunt, weil ich das wirklich von einigen so gehört habe.

    Irgendwie hat man sich nie über sowas unterhalten-:-/

    Ich bin erstaunt, weil ich das wirklich von einigen so gehört habe.

    Irgendwie hat man sich nie über sowas unterhalten-:-/

    Für mich gehört Urlaub auch dazu. Ich hab noch vor Corona für August Urlaub in Griechenland gebucht. Und ich würde auch nicht stornieren, wenn es kostenlos ginge. Für mich ist Urlaub für Entspannung und Erholung sehr wichtig. Wenn ich Zuhause bleibe, habe ich nicht genügend Abstand zur Arbeit und Problemen.

    Und ich freue mich auf den Urlaub. Falls ich dann wegen eines Lock Downs dort festsitze, dann ist das so. Und notfalls gehe ich auch hinterher zwei Wochen in Quarantäne. Ich hab aber auch die komfortable Situation, dass mein Job sicher ist und ich mir in der Hinsicht keine Sorgen machen muss.

    musteblume schrieb:

    Quarantäne für Urlauber in SH

    "Personen, die auf dem Land-, See-, oder Luftweg nach Schleswig-Holstein einreisen und sich zu einem beliebigen Zeitpunkt innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet nach Absatz 4 oder Absatz 5 aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern..."


    Wer hat denn als Urlauber eine eigene Häuslichkeit? Sehr merkwürdige Verordnung. Man will eher Urlaubern in Wirklichkeit die Einreise madig machen. ich würde dann den Urlaub sofort wegen Unmöglichkeit der Anreise kostenfrei stornieren.

    Mietzli schrieb:

    ich habe in letzter Zeit wirklich Freunde/Bekannte getroffen, die ernsthaft sagen " ein Sommer so ganz Urlaub???? Neeeeee unvorstellbar!!"


    Ich weiß nicht, so wie die sich einen Sommer ohne Urlaub nicht vorstellen können, so kann ich nicht nachvollziehen, warum man lieber die ganzen Risiken (finanzieller Verlust, erneuter Lockdown) und Unannehmlichkeiten in Kauf nimmt und sich keineswegs eine schöne Zeit zu hause machen kann.

    Also, jetzt mal ganz ehrlich, man muss nicht sterben wenn man dieses Jahr mal Urlaub

    auf Los Terrasos oder Bad Balkonien macht.

    Mir tun alle leid, die jetzt schräg beäugt werden nur weil sie ein GT Nummernschild tragen.


    Dieses "Au weia, der Friseur kommt aus Gütersloh?!?" begegnet mir im Moment hier sehr oft... Furchtbar.


    Ich frage mich ob noch nicht überall angekommen ist, dass sich dieser Virus nicht an Stadt- oder Bundesländer halten wird. Weder jetzt noch in Zukunft.


    Vor allem bringt diese Diskriminierung von allem was aus gerade temporär besonders betroffenen Regionen kommenden Personen nichts.


    Wer sich an Abstands- und Hygieneregeln hält, der hat auch nix zu befürchten. Auch nicht von einem "gefährlichen" Gütersloher.


    Ach ja: ich komme aus OWL, aber nicht Gütersloh.

    Die Gütersloher haben jetzt eine explizite Einladung von einem Bürgermeister aus dem Kreis Heinsberg bekommen. Sie wären Ihnen jederzeit sehr willkommen. Fand ich gut :)^

    Ich bin mit sehr viel Urlaub großgeworden, meist drei Wochen im Sommer und einer im Herbst.


    Aber seit ich ausgezogen bin habe ich sehr selten noch wirklich Reisen gemacht, zwischendurch auch mal zehn Jahr lang gar nicht.


    Ich kenne also beides, dieses selbstverständliche "jedes Jahr Urlaub brauchen wir" und auch "Urlaub ist mal schön, brauch ich aber nicht"


    Bei mir geht es sogar so weit, dass ich oft eher davor zurückscheue zu Buchen. Eben mit dem Gedanken "da gebe ich dann 1000 Euro für Urlaub aus. Und bekomme dann vielleicht mitten im Urlaub Magendarmgrippe, habe einen entzündeten Weissheitszahn, die Unterkunft ist vielleicht schlecht, die Reise blöd und mein Koffer kommt nicht an und ich renne eine Woche in den Klamotten von der Anreise rum... "


    Ich bin ehrlich entspannter zuhause. Und kann da auch gut abschalten.

    Wenn man mitten in der Stadt wohnt kann ich mir vorstellen das man da mal raus will. Ich wohne zum Glück am Stadtrand, hundert Meter entfernt schon Wald.

    Mit Auto ist es doch kein Problem eine Tour zu machen. Sowas haben wir früher auch gemacht, alle 4 Kinder ins Auto und dann los. Irgendwo Halt gemacht . Wichtig war das kein Geld ausgegeben wurde für irgendwelche Getränke und Essen. Das gab`s nicht.


    Ich sehe hier auch vermehrt Familien auf Rädern. Mehr als früher wie mir scheint.

    Ich mag einfach meine zwei Wochen Strand im Ausland. All Inklusive, Buffet, tolles Wetter und mich um nichts kümmern müssen. Das ist für mich Erholung pur und fehlt mir sonst wirklich. Zwei Wochen im Jahr mache ich dann noch Urlaub, wo ich die Gegend im Urlaubsland mit dem Mietwagen erkunde. Aber darauf könnte ich notfalls verzichten. Aber mein Strandurlaub mit top Wetter ist mir wichtig.