• Corona Region Gütersloh - Urlaubsreisen machen oder stornieren?

    Die Ausreise aus der Regiom Gütersloh ist derzeit immer noch gestattet. Nun beginnen am Wochenende die Ferien. Viele Familien haben ihren Urlaub gebucht. Hat man Reisen in Bundesländer geplant, wo ein Beherbergungsverbot für Personen aus der Region gilt, ist man wenigstens finanziell aus der Sache raus: Keine Beherbung, keine Zahlung. Für andere…
  • 383 Antworten
    CoteSauvage schrieb:

    Entwarnung" in Bezug worauf? Was hat das mit dem Thema deines Threads zu tun?

    Gerade wegen Gütersloh bzw. Tönnnies sei doch der Wert auf weit über 2 gestiegen, wie die Medien berichtet haben. Jetzt ist deutlich unter 0,72. Wenn das jetzt nichts ist? Oder war die Panik wegen des ersten Wertes überflüssig?

    Schlabbermaul schrieb:

    Gerade wegen Gütersloh bzw. Tönnnies sei doch der Wert auf weit über 2 gestiegen, wie die Medien berichtet haben. Jetzt ist deutlich unter 0,72. Wenn das jetzt nichts ist? Oder war die Panik wegen des ersten Wertes überflüssig?

    Wenn insgesamt wenig los ist, hauen 1000 Infizierte natürlich ziemlich rein, daher war R so hoch. 0.72 ist aber demgegenüber trotzdem ein ziemlicher Hammer, so schnell so niedrig hätte ich nicht erwartet.

    Das RKI stellt seit einiger Zeit die Werte als Berechnungsgrundlage zur Verfügung. Kekulé hat davon Gebrauch gemacht und in seinem Podcast die großen Ausbrüche Gütersloh und Berlin rausgerechnet und kam auf ein R von etwa 0.9.

    Ich finde das ziemlich beruhigend gerade. Wenn es sich nicht aus Gütersloh schon rausverteilt hat, kann es weiter bergauf gehen.

    D.oris L. schrieb:

    Wenn man mitten in der Stadt wohnt kann ich mir vorstellen das man da mal raus will. Ich wohne zum Glück am Stadtrand, hundert Meter entfernt schon Wald.

    Mit Auto ist es doch kein Problem eine Tour zu machen. Sowas haben wir früher auch gemacht, alle 4 Kinder ins Auto und dann los. Irgendwo Halt gemacht . Wichtig war das kein Geld ausgegeben wurde für irgendwelche Getränke und Essen. Das gab`s nicht.


    Ich sehe hier auch vermehrt Familien auf Rädern. Mehr als früher wie mir scheint.

    Ich kann es mir insofern auch vorstellen als das mein Vater früher eine Art "Lokalprominenz" hier im Stadtteil war. Wir und insbesondere er konnten nirgendwo hingehen ohne dass es beobachtet und bewertet wurde.


    Insofern war Urlaub woanders für ihn auch eine Art Flucht vor der eigenen Bekanntheit. Und für uns Kinder auch mal ganz entspannt nicht ständig mit "bist du nicht die Tochter von..." angesprochen zu werden.


    Und nein, es war auch bei uns kein Dorf. Großstadt.


    Mit 18 bin ich dann gleich 500 km weit weggezogen. Herrlich!

    Mir egal wer mich sieht, wenn ich im Wald bin krieche ich auch durch`s Gebüsch, das mag manchem seltsam erscheinen. Aber so bin ich, ich bin mehr an Pflanzen und Tieren interessiert. Manchmal werde ich unterwegs gegrüßt ,Nachbarn? Keine Ahnung, ich kenne niemanden.

    Dorfnixe schrieb:
    Schlabbermaul schrieb:

    Gerade wegen Gütersloh bzw. Tönnnies sei doch der Wert auf weit über 2 gestiegen, wie die Medien berichtet haben. Jetzt ist deutlich unter 0,72. Wenn das jetzt nichts ist? Oder war die Panik wegen des ersten Wertes überflüssig?

    Wenn insgesamt wenig los ist, hauen 1000 Infizierte natürlich ziemlich rein, daher war R so hoch. 0.72 ist aber demgegenüber trotzdem ein ziemlicher Hammer, so schnell so niedrig hätte ich nicht erwartet.

    Das RKI stellt seit einiger Zeit die Werte als Berechnungsgrundlage zur Verfügung. Kekulé hat davon Gebrauch gemacht und in seinem Podcast die großen Ausbrüche Gütersloh und Berlin rausgerechnet und kam auf ein R von etwa 0.9.

    Ich finde das ziemlich beruhigend gerade. Wenn es sich nicht aus Gütersloh schon rausverteilt hat, kann es weiter bergauf gehen.


    D.oris L. schrieb:

    Mir egal wer mich sieht, wenn ich im Wald bin krieche ich auch durch`s Gebüsch, das mag manchem seltsam erscheinen. Aber so bin ich, ich bin mehr an Pflanzen und Tieren interessiert. Manchmal werde ich unterwegs gegrüßt ,Nachbarn? Keine Ahnung, ich kenne niemanden.

    Ich kann es kaum beschreiben... Aber bei uns war tatsächlich diese "Nachbarschaftspolizei" extrem. Ich will nicht zu sehr ins Detail gehen aber... Ignorieren war damals nicht. Wir waren auf dem Präsentierteller. Nichts war wirklich privat.

    Die 7-Tages-Inzidenz in Gütersloh war gestern noch bei 270, heute ist sie bei 193. Der Höhepunkt ist jetzt überschritten. Wenn das so weitergeht, ist er in 2 Tagen unter der kritischen Grenze.


    Die Allgemeinverfügung von SH ist inzwischen auf der Internetseite des Landes veröffentlicht. Es sieht wohl so aus, dass diese für alle EInreisende gilt, insbesondere EInheimische, die in Quarantäne müssen, wenn sie länger als 48 Stunden in einem Risikogebiet waren. Vom Text her ist SH eine "Falle", die dann zuschnappt wenn man einreist. Es gibt dann kein Entrinnen mehr. Nur ein negativer Covid-19 Test, der höchtens 48 Stunden alt ist, befreit von der Quarantäne.


    Vor einem Urlaub in SH rate ich in jedem Falle ab, denn falls während des Urlaubs der Heimatort plötzlich zum Riskogebiet wird, muss man 14 Tage in Quarantäne und kann nicht nach Hause abreisen, wo man vielleicht in wenigen Tage zur Arbeit muss.


    Ich warte auf eine Klage eines Einreisnden. Vor Gericht wird diese Regelung nicht lange Bestand haben, wenn dem Gast nicht die Möglichkeit gegeben wird, sofort wieder abzureisen.

    EdenRose schrieb:

    Ich mag einfach meine zwei Wochen Strand im Ausland. All Inklusive, Buffet, tolles Wetter und mich um nichts kümmern müssen. Das ist für mich Erholung pur und fehlt mir sonst wirklich.

    So unterschiedlich können Geschmäcker sein... Für mich wäre das Folter hoch 10 ;-D

    D.oris L. schrieb:

    Ach, ich bevorzuge Bottropski am Rio della Emscher.

    Ach ja, der alte Köttelbach:_D

    Ist die Emscher denn in Bottrop bereits renaturiert worden?

    Sorry für OT.

    Keine Ahnung, da wohne ich nicht, ich schrieb doch Urlaubsort]:D


    Aber ja, da sind sie zugange, aber stinken tut`s an der Emschermündung immer noch. Angler sitzen dort gemütlich:-X

    Zitat

    Vor einem Urlaub in SH rate ich in jedem Falle ab

    Dann musst du noch andere Bundesländer auf die Liste setzen.

    Reisen ist bis auf Weiteres generell eher riskant, da sollte man sich nichts vormachen,

    Und wer jetzt erleichert ist dass lokal ein paar Zahlen gerade wieder etwas zurückgehen, der freut sich zu früh.

    CoteSauvage schrieb:

    Und wer jetzt erleichert ist dass lokal ein paar Zahlen gerade wieder etwas zurückgehen, der freut sich zu früh.

    Ich bin auch erleichtert! Aber nicht, weil ich denke, yay, jetzt ist alles gut, sondern weil ich denke: Hey, sieht aus, als wärs glimpflich gelaufen, hoffentlich geht es auch weiterhin einigermaßen gut.

    Reisen werde ich im Moment nicht. Ich halte es nicht für überbordend riskant, aber ich hätte null Bock, dann dazustehen und mir sagen zu müssen: "Shojo, du Esel, selbst schuld." Dazu kommt, dass ich das Ganze sehr statistisch sehe. Je mehr reisen, je mehr sich zusammenballen, desto blöder unterm Strich, und das eigene Verhalten wirkt auch immer als Multiplikator.

    Ich war allerdings letztes Jahr so viel unterwegs, dass ich irgendwann die Schnauze richtig voll davon hatte, und Verreisen ist bei mir momentan kein bisschen dringlich. Ich hoffe, dass der überwiegende Teil derer, die jetzt reisen, vernünftig ist und fair und umsichtig, und wir nicht alle eine hässliche Rechnung für den Reisesommer präsentiert bekommen (mehr Infektionen, mehr Tote, wieder mehr Einschränkungen, gegebenenfalls wieder Schulschließungen).