Zitat

    Solch einen Polo habe ich auch bei meinem Händler bestellt. Außerdem kaufe ich nichts mehr bei Amazon, mit denen habe ich abgeschlossen.

    Wie dem auch sei. Jetzt weißt du nun, dass man für Polos keine 169€ ausgeben muss und es sie in großen Größen und durchaus auch in Baumwolle gibt.


    Was du damit anfängst, ist mir egal. Dein Körper, dein Geruch.

    Was mir hier aufgefallen ist, den ganzen Thread durch... du bist ein bisschen stur, was? ;-) Du wirst auf was angesprochen, was wohl eventuell wirklich sein könnte (siehe Synthetikpolos, Mix aus verschiedenen Duftstoffen etc.), möchtest aber kaum etwas daran ändern.


    .


    Du hast dir ein Antitranspirant gekauft, ja, das ist auch gut so :)^


    Nur hilft das auch nicht soo viel, wenn noch andere Faktoren nicht stimmen.


    .


    Was spricht dagegen, einen Baumwollpulli ohne Synthetik drin einfach mal auszuprobieren? Du musst dir keine Armee davon kaufen, ein oder zwei Stück reichen zum Probieren. Stattdessen aber sagst du ständig "Meine Polos stinken nicht!". Das hast du hier vier oder fünf Mal hingeknallt, einmal sogar in Großsschrift. Sei nicht böse, aber das klingt wirklich unglaublich stur.


    .


    Du kannst auch dein EDT benutzen. Aber nicht unter den Achseln, da kommt ein Deo hin, sonst nix. Mach es dir auf den Hals oder so. Und nicht zu viel davon.


    .


    Versuch doch einfach mal die Tipps der anderen User. Wäsche anders Waschen, sprich, gewisse Sachen mal weglassen. Zuviel Duft killt einfach. Wie schon jemand sagte, die Dosis macht das Gift. Du kannst die ja jederzeit wieder anfangen zu nehmen, wenn das an der Situation nix ändert.


    .


    Ich hab so den Eindruck, dass dich die ganze Sache so sensibel gemacht hat, dass du auf permanenter Abwehrhaltung bist, wenn es um deinen Körpergeruch geht. Das zeigt dein Verhalten hier. Du hast so viele Tipps bekommen, weigerst dich aber, sie auszuprobieren, bis auf ein paar wenige. Was spricht dagegen? Sterben wirst du nicht. Ich weiß nicht, ob dein Kollege wirklich recht hat. Vllt sagt er das auch einfach nur so. Was aber, wenn er wirklich recht hat? Du schreibst ja selber, er hat das schon vor eurer jetzigen Situation gesagt. Denk mal drüber nach.

    Nachdem sich einige an deinem süßlichen Geruch stören, gehe ich davon aus, dass der von deinem Eau de toilette + Waschmittel- + Weichspülergeruch kommt. Da du ja schriebst, du magst keine herben Düfte. Wenn man lange Zeit dasselbe Edt benutzt, riecht man es selbst nicht mehr so gut und neigt dazu, zu viel aufzulegen, sodass man lange eine "Duftwolke" mit sich herumträgt. Gerade süßliche Düfte sind meist schwer und können für die Umwelt (bzw. die empfindlicheren Zeitgenossen) unerträglich werden. Ich habe als Kind sehr unter einem süßlichen Parfüm meiner Mutter gelitten, wenn ich mit ihr 45 Minuten im Auto sitzen musste – ich bekam davon Kopfschmerzen und mir wurde so übel, dass ich im Restaurant (zu dem die Autofahrt führte) nichts mehr essen konnte. Desgleichen wohnte bei uns im Haus ein Mensch, der so viel Edt benutzte, dass man es nach 30 min im Treppenhaus noch deutlich (und unangenehm) roch. Selbst auf der Straße ziehen manche Leute eine "Duftfahne" hinter sich her.


    Zu deinen Erfahrungen im ÖPNV: Ich fahre auch regelmäßig und bin einfach zu höflich, um mir anmerken zu lassen, dass ich meine/n Sitznachbar(i)n nicht riechen kann.


    Mein Rat lautet also auch: Weniger Duft auflegen, Antitranspirant benutzen (ich habe mit dem von Nivea gute Erfahrungen gemacht), andere Duftquellen minimieren (neutrales Waschmittel, Weichspüler weglassen). So viel Entgegenkommen darf deine Umwelt schon erwarten, finde ich.


    Dass du in Synthetikklamotten nicht (mehr) schwitzt, wundert mich sehr, bei mir ist das umgekehrt, ich halte das gar nicht aus – und kaufe deswegen nichts mit Synthetik.

    Zitat

    Die wollten mir einen für 169 € andrehen. Meine kosten meistens um die 40 €.

    Ich sage ja: deine Information, wie du sie verwertest: dein Bier.


    Die Polos bei amazon sind sogar noch günstiger und nicht aus Plastik, wie dein Zeug.


    Aber das du etwas gegen amazon haben würdest, war mir schon klar, als ich meinen Beitrag schrieb.

    Zitat

    Was spricht dagegen, einen Baumwollpulli ohne Synthetik drin einfach mal auszuprobieren?

    Habe ich schon längst. Darin schwitze ich mehr und fühle mich nicht so wohl, wie in meinen Polos. Es sei denn, es ist kalt.

    Nach allem, was ich hier so von dir gelesen habe: Ich käme mit dir auch nicht klar.


    Ob dein Körpergeruch dabei zusätzlich ne Rolle spielen würde, kann ich vorm Laptop natürlich nicht beurteilen. Aber ich kann deine Kollegen verstehen, wenn sie nicht mit dir zusammenarbeiten wollen. Wahrscheinlich haben sie dich auch schonmal direkt auf dein (Fehl-)Verhalten angesprochen und du warst wieder nur stur? Dann versuchen sie es jetzt eben auf diese Tour. Mein Ding wärs nicht, überhaupt nicht, aber das scheint ihr Weg zu sein, dich loszuwerden.


    Meinetwegen sind es nur zwei Leute, die behaupten, du würdest stinken, aber du hast ja nicht nur einmal betont, dass du auf deiner Stelle generell nicht gern gesehen bist. Du scheinst dich in der Rolle des unkollegialen Störenfrieds auch recht wohl zu fühlen, also musst du auch die Konsequenzen dessen tragen.

    Zitat

    Du scheinst dich in der Rolle des unkollegialen Störenfrieds auch recht wohl zu fühlen, also musst du auch die Konsequenzen dessen tragen.

    Ist der Ruf erstmal ruiniert, lebt es sich ungeniert. :-) :-p

    Zitat

    Wieso schwitzt du in einem Baumwollpulli mehr?

    K. A.

    Zitat

    Und was spricht dagegen, den Rest zu versuchen? Sprich, zuviel andere Düfte wegzulassen?

    ich habe nicht gesagt, daß ich es nicht ausprobieren werde.