Erstmal Glueckwunsche an Euch beide fuer das, was Ihr geschafft habt!

    @ mcfundae:

    Hier hast Du einen Schwung Motivation und ein paar Kraftsternchen :)* :)*


    Geh eine Runde an die frische Luft, atme tief durch und dann geht es weiter=)

    @ LilaKrokus:

    das ist echt schon eine ganze Menge Stoff... Mut zur Luecke wuerde ich mal so sagen;-)


    Bei mir laeuft es ganz okay. Schiebe momentan 11 bis 13 Stunden Tage im Labor und komme dadurch gut voran. Allerdings darf jetzt auch echt nicht mehr viel schiefgehen, sonst sieht es finster aus.


    Reiche morgen mein Thema beim Pruefungsamt ein.. Jetzt wird es ernst :-o

    Danke ihr beiden!! ich hoffe es so sehr, dass alles gut geht am Freitag!!!


    Sina, du bist aber auch ultra busy, bei mir ist nach 10h Sense. :-o bin aber mittlerweile auch im 15. Semester und die Luft ist schon lang raus ]:D


    Wünsch euch einen produktiven Tag! :)*

    Ja, ohne Mut zur Lücke geht das bestimmt nicht, sinasoundso... Aber diesen Mut habe ich mittlerweile ;-D


    Wow, so lange im Labor, das ist echt heftig. Hut ab :)^


    Ich kenne dieses Gefühl, wenn es dann ernst wird und man sozusagen nicht mehr aus kann. Kann aber auch motivierend sein, finde ich :)z


    sinasoundso und mcfundae


    Wow, 15 Semester, da ist klar die Luft raus... Geht mir auch schon so


    Gibt es bei euch auch die Unterscheidung zwischen Mindest- und Regelstudienzeit? Also bei mir ist das so, dass ich 9 Semester Mindeststudienzeit habe, d. h. die benötigt man mindestens, um alles unterzubringen - darunter schaffen nur wenige Genies mit Mörderstundenplan ;-)


    Die Regelstudienzeit umfast hingegen 12 Semester bei meinem Studium, d. h. bis dahin muss ich keine Studiengebühren bezahlen, weil es im normalen Bereich liegt, so lange zu brauchen.


    Bei euch in D gibt es ja aber grundsätzlich Studiengebühren oder?

    Also in meinem Bachelor war die Regelstudienzeit 7 Semester, das haben aber nur die Genies geschafft, alle anderen haben 8 gebraucht, ich habe mich mit meiner mündlichen Verteidigung noch ins 9. gemogelt und war da dann immatrikuliert, aber schon fertig. Mit dem 10. hab ich den Master begonnen, der 4 Semester Regelstudienzeit hatte, schneller schafft man den nicht. Da war ich dann noch 1 Semester im Ausland/urlaubssemester und somit bei 5 und da ich eine Prüfung leider 2 mal nicht bestanden hatte (da habe ich jetzt am Freitag meinen letzten Versuch) musste ich insgesamt ein Semester nochmal dran hängen. Also 6 Master (was verdammt viel ist) LOL. Wenn ich den Stress jetzt überlebe, die Prüfung bestehe und meine Thesis noch irgendwie fertig bekomme, bin ich im März endlich durch.


    Studiengebühren hab ich nur im Bachelor gezahlt, aber auch nur, weil ich in die paar Jährchen gerutscht bin, in denen es die Gebühren gab. Wir haben keine Studiengebühren in D. Wo bist du denn her?


    Ich habe heute ganz ganz schlimm Panik schon den ganzen Tag wegen meiner Prüfung. :|N :-(

    Bei mir ist es auch so, dass ich einen 7-semestrigen Bachelorstudiengang gewaehlt hatte. Da habe ich allerdings 3 Semester verloren. Eins durch normales "Bummeln", zwei durch, ich sag mal, aeussere Umstaende. Der Betrieb, wo ich Praktikum machen und die Bachelorarbeit schreiben wollte, ging kurz bevor ich anfangen sollte insolvent und ich musste neu suchen. Und dann habe ich entschieden, dass ich meine Bachelorarbeit statt in dem neuen Praktikumsbetrieb doch an der Uni schreibe und schwupps waren noch fast 2 Semester weg.


    Der Master ist fuer 4 Semester ausgelegt, habe allerdings 5 gebraucht und rutsche sogar noch einen Monat ins 6.Semester rein. Da sind die aber kulant und ich muss keine Gebuehren fuer das neue Semester zahlen.


    Ich habe heute ausgeschlafen!! War gestern erst nach 23 Uhr zuhause (um viertel vor 9 bin ich zuhause los) und habe einfach gemerkt, dass es nicht mehr ging.


    Habe jetzt bis 8 geschlafen, mich in Ruhe zurecht geroedelt und mache dann heute halt nur 11 Stunden. Mir reicht es grade^^

    @ mcfundae:

    Du schaffst das schon!! Was fuer eine Klausur ist es denn? Eher Auswendiglernen oder eher wirklich verstehen muessen?

    @ LilaKrokus:

    ich zahle pro Semester ca. 200 Euro. Da ist dann Semestergebuehr, Studentenwerkbeitrag und Beitrag fuer das Bus-/Bahnticket mit drin. Ab naechstem Semester muesste ich zudem Langzeitstudiengebuehren von 500 Euro pro Semester zahlen. Aber da sind sie wahrscheinlich kulant, da ich nur einen Monat reinfalle.


    Ich hatte schon immer Mut zur Luecke :=o Hab es nicht so mit dem Lernen.

    Mir ist gerade einfach nur schlecht. Ich habe alles schon hundert mal durchgerechnet und verwirre mich langsam selbst, hab echt keinen Nerv mehr und will, dass es rum ist.


    Mathe ist es, vollkommen unnötig für meinen Beruf, aber die Studienprüfungsordnung sieht das vor und an der Prüfung morgen wird sich entscheiden, ob ich den Abschluss dann bekomme oder nicht. Gott, ich kann nicht mehr und will nicht mehr und am meisten Panik macht mir, dass ich es eben schon 2 mal versammelt hab. Find die Prüfung auch sauschwer, weil wir 60 min für 9 Aufgaben haben und man quasi gar nicht denken darf, sondern nur runterschreiben muss. :°( hab so Angst!

    Ich bin jetzt zwar "erst" im 8. Semester von 9 Semestern (berufsbegleitend), aber habe jetzt schon keine Lust mehr. Es schlaucht langsam neben dem Beruf (und ich noch reine Nachtarbeiterin), jeden Monat noch 5 Tage am Stück an der Hochschule zu sein. :-(

    Meine Zukunft ist gesichert! Das ist sooooooo ein unglaubliches Gefühl, könnte den ganzen Tag schon vor Glück weinen oder vor Freude tanzen!!


    Erhol dich gut, Krokus!! Das muss ich heut auch mal tun... zzz