• Die ARGE, jetzt bin ich der Depp

    Guten Morgen liebe Forumsmitglieder :)D Wie schon im Titel steht habe ich ein mittelschweres Problem mit der ARGE.Leider sehe ich nun den Wald vor lauter Bäumen nicht, und erhoffe mir hier einen Ratschlag für mein weiteres Vorgehen. Zur Vorgechichte: Ich beziehe zur Zeit ALG2 und bin mit meiner kleinen Tochter zu Hause. Kindergärten sind rar gesät und…
  • 46 Antworten
    Zitat

    Diese Sachbearbeiter sind oft ungelernt oder.kommen aus komplett anderen Bereichen.

    Diese Sachbearbeiter sind niemals ungelernt.

    Zitat

    Ah ja, du meinst bestimmt diese Anti-Hartz-IV-Vereine, deren Mitglieder ihr eigenes Langzeitarbeitslosen-Schicksal dadurch aufarbeiten, indem sie den Betrieb der Jobcenter durch überzogene Querelen vollends zum Erliegen bringen? Soweit ich weiß, sind Rechtsdienstleistungen durch Laien in Deutschland verboten und diesen Leuten geht's auch nicht darum, irgendjemandem bei seinen Problemen ernsthaft zu helfen. Die zielen ausschließlich auf Selbstbestätigung durch unkonstruktive Hetze ab.

    :)=

    ALG2 sehe ich als Existenzielles Grundbedürfnis


    Unter "Hilfe" verstehe ich, dass Arbeitsplätze vermittelt werden. keine 1,- Euro Jobs sondern richtige. Oder wenigstens gescheite Weiterbildungskurse, keine in denen man nur die Zeit absitzt