• Die Lern-Watchers

    Hallo zusammen*:) da ich jetzt schon neben meinem eigenen Thread zahlreiche andere gefunden habe die das gleiche Problem haben wie ich- nämlich chronische Faulheit und Unlust zum Lernen rufe ich mal diesen Thread hier ins Leben. Wie oft schon nimmt man sich fest vor zu lernen, und eh man sich versieht ist der Tag wieder um, man hat alles andere getan,…
  • 2 Antworten
    Zitat

    Naja, wenn man das ganze Semester über den Lernstoff schön häppchenweisse lernt

    Was berufsbegleitend ganz toll ist. ;-D

    zut alors!! ]:D

    Zitat

    Was berufsbegleitend ganz toll ist. ;-D

    Dann ist diese Vorgehensweise sogar schon fast ein Muss!! ??mach meine Matura auch nebenbei und so wird bei mir das müssen auch öffters mal zum sollen und dann schnell mal zum nicht wollen, ähm ich meine nicht können ..... lululu??

    Ich mache mit. ;-)


    Habe am Freitag eine Prüfung und muss noch die letzten Tage zum Lernen nutzen. :=o Leider ist es viel zu viel Stoff und idealerweise müsste man ca. 6-8 Monate vorher mit dem Lernen anfangen. Ich lerne aber erst seit Anfang dieses Jahres ausgiebig, da ich vorher noch mit meiner Masterarbeit beschäftigt war. Ergo: Da ich in dem Fach, in dem ich die Klausur am Freitag schreibe, nicht besonders begabt bin und schon viel eher mit dem Lernen anfangen sollte, stehen meine Chancen nicht besonders gut. :-/ Aber vielleicht habe ich Glück. ]:D


    Ob man eine Klausur in einer Woche schafft, hängt stark vom Fach ab (ob viel Stoff oder wenig und ob man viel auswendig lernen muss oder ob es reicht, sich die Sachen durchzulesen). Ich habe schon viele Klausuren u.a. auch mit sehr guten Noten gemeistert, für die ich nur ein paar Tage gelernt habe. Es gab wiederum welche, die nicht so gut waren, obwohl ich mich lange darauf vorbereitet hatte. Ich hatte auch schon Semester mit 12-13 Klausuren am Ende und es hat dennoch größtenteils geklappt. Also niemals aufgeben.


    Das mache ich jetzt auch nicht und werde weiterhin fleißig lernen. :)z


    Bonne chance euch allen!

  • Anzeige

    Die Pruefung waere am naechsten Dienstag und Mittwoch, ist ganz schoen viel Stoff :-X Aber ich denk ich versuchs dennoch auch wenns nicht so gut klappt, hab hier total viel Zustimmung bekommen (in nem anderen thread). Mal sehen wie's klappt, vielleicht hab ich ja Glueck. :-)

  • Anzeige
    Zitat

    - Eine Hausarbeit, bei der ich keinen Einstieg finde. Quellen habe ich. Das Thema könnte ich in fünf Sätzen abarbeiten - wie soll ich zehn bis zwölf Seiten vollschwafeln? Ich bin ein Freund von kurzen und knappen Aussagen. ":/

    Ist gestern bei der Hochschule eingegangen. Ausgedruckt und auf CD. :)^

    Zitat

    - Eine praktische Arbeit: Ein Handbuch aus hunderten von Vorlesungsfolien erstellen zu einem Thema, welches vom Dozenten chaotisch rübergebracht wurde, weil er ein IT-ler ist und vom medizinischen Sektor (um den es in dem Zusammenhang ging) keine Ahnung hat


    (Antigone)

    Insgesamt 54 Seiten aus über 500 Seiten extrahiert - als Entwurf gespeichert, geht die E-Mail morgen früh raus (weil ich den 27.3. als Datum auf das Deckblatt geschrieben habe).


    FERTIG für dieses Semester! :)z

    Danke :)*


    Doch gerade eben noch abgeschickt. ;-D


    Nicht, dass morgen = heute das Internet nicht geht, weil ein Kabel sonstwo kaputt ist.

  • Anzeige

    Muss Geschichte lernen... Von der Antike bis zur Renaissance %:| morgen ist Prüfung und ich fange jetzt gerade an lululu... ;-D

  • Anzeige