Ich bin vor eineinhalb Jahren von Zuhause ausgezogen. Zwar innerhalb des selben Ortes,war aber trotzdem ungewohnt.


    Bis mein Sohn geboren ist,habe ich alleine gelebt und es war wirklich einsam hin und wieder,aber man gewöhnt sich wirklich daran! Gib Dir ein bisschen Zeit und nutze das Wochenende :-)

    @ wiseman

    Zitat

    da find mal nen guten sender...


    kennt einer antenne bayern?? den ganzen tag die gleiche musik und witze mit fremd-schäm-niveau


    bayern2: richtig tolle reportagen, gesprächsrunden etc :)z aber die musik ist echt... naja... alternativ :-/

    The one and only: SWR 1 x:)


    auch wenn das jetzt völlig off topic war...

    Man muss sich erstmal dran gewöhnen, das ist eben so. Du kannst nicht von heute auf morgen alleine wohnen, wenn du das bisher nie getan hast. Aber du kannst es mal aushalten und irgendwann kannst du alleine wohnen... und dann ist es vielleicht ungewohnt, wenn du deinen Tagesablauf NICHT alleine festlegen kannst oder mal NICHT deine Ruhe hast. Ist einfach Gewöhnungssache.


    Nimm dir doch was vor... geh z.B. in ein Museum, statt zuhause zu sitzen. Oder mach nen Einkuafsbummel, erkunde die Stad usw... oder genieß es einfach, ne Stunde in der Wanne liegen zu können, wenn du eine hast, oder was schönes nur für dich zu kochen oder mal einfach nur zu lesen, Film zu gucken usw.


    Du siehst ja am Tage deine Kollegen, man muss doch auch mal ein paar Stunden OHNE andere Menschen auskommen können. Rede dir nicht ein, dass das nicht auszuhalten ist. Das ist sehr wohl auszuhalten, nur wenn man es nicht kennt, ist es erstmal neu. ;-)