Fiepsen im Schlafzimmer und wir wissen nicht wo es her kommt

    Meine Freundin und ich plagt seit zwei nächsten ein nervendes Problem.


    Im Schlafzimmer ertönt in Abständen ein kurzer Piepton und wir wissen absolut nicht wo er her kommt.


    Wir haben bereits die Schränke durchsucht und alle potenziellen Quellen ausgeschaltet. Das Fiepsen ist aber immer noch da.


    Es klingt als würde man eine Kaffeemaschine einschalten. Ein kurzes Piepsen und das alle paar Stunden.


    Wir wissen uns keinen Rat und wollen daher hier nachfragen.


    Habt ihr schon ähnliches erlebt? Was kann das sein?

  • 66 Antworten
    Zitat

    Habt ihr schon ähnliches erlebt? Was kann das sein?

    Ich habe auch so was ähnliches. Bei mir sind im Innenhof ein paar Garagen. In einer dieser Garagen steht ein (teilweise defekter?) Kühlschrank, dieser wird von einigen Arbeitern genutzt um Essens- und Trinkenszeug drinnen zu lagern. Dieser verdammte Kühlschrank piepst nicht immer, aber fast immer. In meinem Schlafzimmer ist der Piepston, vor allem bei geöffnetem Fenster, gut und nervtötend hörbar.

    Ja, bei uns war es ein elektrisches Thermostat an der Heizung. Dem sind langsam die Batterien verendet und dabei hat es - selten - gepiepst. Ich bin schier wahnsinnig geworden ;-D

    Anfang der Woche war das noch nicht.


    Wir haben schon alles durch und haben keine Ahnung was es ist oder wo es her kommt.


    Heizungen können solche Geräusche aber nicht machen oder?

    Wir haben einen Rauchmelder. Aber bei dem klingt das anders.


    Das Geräusch ist aber direkt im Zimmer. Nicht im Flur wo der Rauchmelder weilt.

    Hhi...sowas hatte ich hier auch vor Kurzem...war ein Fieberthermometer das hinters Nachtkasterl gefallen war - und sich immer wenn das Bett sich bewegt hat eingeschaltet hat! ;-D ;-D ;-D


    Fluchen inbegriffen.... ]:D


    Hat ne Weile gedauert bis wir rausgefunden hatten was da piept....

    Jetzt habe ich es wieder gehört. Meine Freundin wird auch bald wahnsinnig %:|


    Wir wissen nicht wo wir noch suchen sollen. >:(

    Da hilft nur eine Rasterfahndung. Jeder stellt sich in ein anderes Zimmerviertel und wartet auf den Pieps. Dann einigt ihr euch auf die ungefähre Richtung. Also bewegt ihr euch ein Stück in diese Richtung und rückt näher zusammen. Warten, nachjustieren. Und so weiter.


    Man findet das, wenn man will und bisschen Zeit investiert.


    Wenn ihr sicher seid, dass es kein Sextoy ist, was noch irgendwo eingeschaltet auf sich aufmerksam ist, könnt ihr auch Freunde zur Hilfe holen, dann kann man schneller und präziser rastern. ;-D


    Viel Glück!

    Was ist unter eurem Schlafzimmer? Ich war schon mal knapp davor, die Fußbodenleisten der Küche abzureißen, bis ich darauf kam, dass das Piepen aus dem darunter gelegenen Keller kam, wo eins meiner blöden Kinder den TK nicht richtig geschlossen hatte.