• Fiepsen im Schlafzimmer und wir wissen nicht wo es her kommt

    Meine Freundin und ich plagt seit zwei nächsten ein nervendes Problem. Im Schlafzimmer ertönt in Abständen ein kurzer Piepton und wir wissen absolut nicht wo er her kommt. Wir haben bereits die Schränke durchsucht und alle potenziellen Quellen ausgeschaltet. Das Fiepsen ist aber immer noch da. Es klingt als würde man eine Kaffeemaschine einschalten.…
  • 66 Antworten
    Zitat

    Das interessiert mich jetzt auch. Verstehe euch gut, das würde mich auch wahnsinnig machen.

    Mich macht wahnsinnig, dass ich nicht weiß wo das Geräusch her kommt und es dadurch eben nicht endlich ist.


    Meine Freundin hingegen kann anscheinend nicht schlafen und wacht dadurch immer wieder auf.

    Zitat

    Meine Freundin hingegen kann anscheinend nicht schlafen und wacht dadurch immer wieder auf.

    ;-D Wie macht sie das denn? Klingt wie ein Zauberkunststück.

    Dann musst Du eben wach bleiben.


    Kannst Dir ja die Wartezeit mit dem übriggebliebenen Tamagochi vertreiben.


    ;-D

    Zitat

    Pferdetamagotchi

    Männlich oder weiblich?


    Und ich sage Dir, es ist DOCH das Tamagotchi. Es braucht dringend einen neuen Partner, dann hört auch das Gefiepse auf. ]:D

    Zitat

    Nee, beim einen waren die Batterie ausgelaufen und beim anderen waren sie noch erhalten. Allerdings kein Lebenszeichen vorhanden.

    Ob dann noch was fiept? Wohl eher nicht.


    Also weitersuchen.

    es ist der geist eines tamagotchis, das ehlendig in seinen exkrementen verhungert ist und nun durch euer zimmer spukt.

    Apropos Rauchmelder: Es muss nicht unbedingt der an der (eigenen) Decke sein. Wir hatten auch schon einen ungenutzten in einer Tüte voller Krimskrams, dadurch war das Piepen recht gedämpft und unortbar. Je nach Hellhörigkeit des Hauses könnte es auch von einem Nachbarn kommen.

    Wir haben nur den einen Rauchmelder. Das ist es wirklich nicht.


    Bis jetzt noch kein Fiepsen. Mit den Tamagotchis haben wir gleich noch zwei kleine Taschenradios in den Keller gebracht.


    Ich hoffe meine Freundin hat nicht noch weitere Geheimverstecke.

    Update: Bis jetzt kein Fiepsen.


    Vielleicht haben wir es aber auch nur verschlafen oder das was gefiepst hat, hat nun keine Batterien mehr.


    Ich halte euch auf dem laufenden

    Wir haben das Tamagotchi jetzt doch als Übeltäter enttarnt und sind überglücklich, dass die Fiepserei im Schlafzimmer zu Ende ist :-D