• Freund hat seit Beginn des Jahres noch keinen Urlaub bekommen

    Hey mein Freund hatte bisher noch keinen einzigen Tag Urlaub in diesem Jahr. Bei ihnen gibt es keine Möglichkeit den Urlaub schriftlich einzureichen, man muss zum Chef, um Urlaub bitten und dieser trägt ihn in einen Kalender ein, oder eben nicht. Wir sind gerade am Umziehen und es wäre sehr sehr hilfreich wenn er zumindest 2 Tage frei bekommen könnte. Wie…
  • 72 Antworten
    BenitaB. schrieb:

    Eine Probezeit dauert kein Jahr. Du schreibst, er hätte in diesem Jahr noch keinen Urlaub bekommen.


    Ich würde sagen, Sche.ßarbeitegeber. Wie tief will man noch kriechen ???

    Ich habe auch nie behauptet dass die Probezeit ein Jahr geht

    BenitaB. schrieb:

    Eine Probezeit dauert kein Jahr. Du schreibst, er hätte in diesem Jahr noch keinen Urlaub bekommen.

    Wahrscheinlich wurde erst nach dem Halbjahr übernommen. :D Echt top AG!

    Verhueter schrieb:
    jrk schrieb:

    wenn man sich dann versucht "durchzusetzen" wird man halt rausgeworfen

    Besser wäre es.

    Arbeitslos zu sein bringt ihm aber auch nicht viel. Dort hat er zumindest 1900 Euro gehalt raushandeln können. Anderswo würde er mit 1540 einsteigen, so wie jeder nach der Ausbildung.

    Dann muss er weitersuchen. Hätte er ja vorher schon machen können, oder? Normalerweise bekommt man nicht mehr dort, wo man ausgebildet wurde. Welche Branche ist das denn?

    Wenn die Kollegen Urlaub bekommen und er als einziger nicht, dann hapert es wohl wirklich an der Durchsetzungsfähigkeit. Oder mal mit den Kollegen sprechen, wie die das hinbekommen haben.

    Verhueter schrieb:

    Dann muss er weitersuchen. Hätte er ja vorher schon machen können, oder? Normalerweise bekommt man nicht mehr dort, wo man ausgebildet wurde. Welche Branche ist das denn?

    Ja doch, die sind der größte Einkaufsladen hier (er ist Fleischerei Fachverkäufer) und er hat das Gehalt rausgehandelt weil er noch eine Tochter hat an die er Unterhalt zahlen muss, sonst hätte er, wie jeder im Umkreis, nur den Mindestlohn bekommen.

    Hallo!

    jrk schrieb:

    raushandeln können

    Na, da hat er sich doch beweisen können. Und nun geht es mit dem Urlaub weiter :-)

    Alles Gute!

    Entweder er setzt sich durch (eventuell mal ins Bundesurlaubsgesetz schauen und entsprechend argumentieren) oder bekommt eben keinen Urlaub.

    Was anderes bleibt doch nicht - wenn er in der Probezeit keinen Stress riskieren will, muss er eben auf Urlaub verzichten.


    Und wenn ich Urlaub beantrage, der dann aber nicht im Kalender steht - dann würde ich doch einfach mal nachfragen, was da los ist statt es einfach so hinzunehmen.

    jrk schrieb:

    Die Mitarbeiter bekommen auch immer erst 1 Woche oder 3 Tage vor ihrem Urlaub Bescheid ob sie ihn überhaupt nehmen dürfen.

    Und von denen bucht die einer eine Reise ?

    jrk schrieb:

    Er hat anfang des Jahres Urlaub eingereicht aber nie bekommen

    Dann nimmt er halt die schriftliche Ablehnung und klagt.

    Ach:


    jrk schrieb:

    Bei ihnen gibt es keine Möglichkeit den Urlaub schriftlich einzureichen, man muss zum Chef, um Urlaub bitten und dieser trägt ihn in einen Kalender ein, oder eben nicht.

    Und dann sagt der Chef halt: Hat ja nie gefragt!

    Da andere Mitarbeiter Urlaub hatten, legt das den Gedanken nahe, dass der Partner der TE

    irgendwie nicht den Mors in der Büx hat, für sich und seine Belange Rückgrat zu zeigen.

    Er hat direkt nach der Ausbildung dort weitergearbeitet und muss jetzt noch mal ne Probezeit machen? Ist das üblich?


    Vielleicht wäre es bei einem solchen AG sinnvoll, in die Gewerkschaft einzutreten. Hab ich damals in der Ausbildung auch gemacht, war da auch sinnvoll...

    ich kenne deinen Freund nicht, aber für seine Rechte einzustehen ist nichts verwerfliches.


    muss man sogar, sonst wird man übergangen und landet im burnout.


    er hat eh schon einen schweren beruf.


    wie die anderen schon schreiben, durchsetzungsfähigkeit ist schon mal der erste schritt.


    niemand dankt ihm für seinen einsatz

    BenitaB. schrieb:

    Da andere Mitarbeiter Urlaub hatten, legt das den Gedanken nahe, dass der Partner der TE

    irgendwie nicht den Mors in der Büx hat, für sich und seine Belange Rückgrat zu zeigen.

    Ja was soll er denn machen? In der Ausbildung hätte er ein schlechtes Zeugnis risikiert oder nicht übernommen zu werden und jetzt ist er in Probezeit, dh. man kann ihn einfach so rauswerfen...