• Freund hat seit Beginn des Jahres noch keinen Urlaub bekommen

    Hey mein Freund hatte bisher noch keinen einzigen Tag Urlaub in diesem Jahr. Bei ihnen gibt es keine Möglichkeit den Urlaub schriftlich einzureichen, man muss zum Chef, um Urlaub bitten und dieser trägt ihn in einen Kalender ein, oder eben nicht. Wir sind gerade am Umziehen und es wäre sehr sehr hilfreich wenn er zumindest 2 Tage frei bekommen könnte. Wie…
  • 72 Antworten

    Da freut sich aber der Kunde, wenn der Verkäufer krank bei der Arbeit ist.


    Warum lässt er das mit sich machen? Warum geht er am freien Tag ans Telefon?

    just_looking? schrieb:

    Da freut sich aber der Kunde, wenn der Verkäufer krank bei der Arbeit ist.


    Warum lässt er das mit sich machen? Warum geht er am freien Tag ans Telefon

    Weil das von den Mitarbeitern verlangt wird ...

    jrk schrieb:
    just_looking? schrieb:

    Da freut sich aber der Kunde, wenn der Verkäufer krank bei der Arbeit ist.


    Warum lässt er das mit sich machen? Warum geht er am freien Tag ans Telefon

    Weil das von den Mitarbeitern verlangt wird ...

    Steht auch so im Arbeitsvertrag. Also dass man mit Mehrarbeit rechnen muss, die tlw. auch außerhalb der Arbeitszeiten ist und bei Ausfällen einspringen muss usw.

    Und in der Ausbildung / Probezeit ist es ja auch ganz schön dämlich sich dann zu widersetzen. Das läuft dann ja zwangsläufig auf ein schlechtes Zeugnis oder einen Raussmiss hinaus

    Er hat 3 Ausbildungen zuvor verkackt weil er viele private Probleme hatte. Hier wollte er sich halt reinhängen und man nutzt ihn nur aus.

    >>Er müsste eigentlich nochmal ne komplett neue Ausbildung in einem ganz anderen Bereich machen.<<

    Warum ??


    >>Aber das darf er nicht, weil er ein Kind hat. Und man mit Kind irgendwie nur eine Ausbildung machen darf.<<


    WAS ?????

    Weil er sonst immer nur den Mindestlohn oder unter 2000 EUro bekommen wird, da das dort so üblich ist.


    Laut Gesetz darf man, wenn man ein Kind hat keine weitere Ausbildung mehr machen, genau so wenig darf man sich fortbilden oder seine Ausbildung verbessern, da man dann weniger verdient und das nicht zulässig ist. Er hätte eine bessere Stelle dort haben können und zur Führungsperson ausgebildet werden können, aber das durfte er nicht, weil er ein Kind hat.

    jrk schrieb:

    Der Chef sagt dass er davon angeblich nichts wusste ... der hat wohl gestern dann auch 1000 Leute angerufen und mit allen gesprochen aber kam zu dem Schluss dass er den Urlaub nur im Januar nehmen kann. Oder zumindest den größten Teil davon.

    Und jetzt weiß der Chef es eben. Dann kann dein Freund ja jetzt erstmal drei Wochen Urlaub machen und bis Januar ist es eh nicht mehr lange hin.

    Hat er denn eine Vollzeitstelle? Oft sind im Lebensmitteleinzelhandel ja viele Leute auf Teilzeitstellen. Das würde das Gehalt wieder relativieren. Also Lidl zahlt ja mindestens 12 € / h Einstiegsgehalt, auch für ungelernte. Nen Lidl gibts doch fast in jedem Ort, wie siehts damit aus?

    jrk schrieb:

    Laut Gesetz darf man, wenn man ein Kind hat keine weitere Ausbildung mehr machen, genau so wenig darf man sich fortbilden oder seine Ausbildung verbessern, da man dann weniger verdient und das nicht zulässig ist. Er hätte eine bessere Stelle dort haben können und zur Führungsperson ausgebildet werden können, aber das durfte er nicht, weil er ein Kind hat.

    Sorry, aber das ist völliger Quatsch. Man kann so viele Ausbildungen machen wie man lustig ist. Man muss es sich eben nur leisten können.

    Und wegen einem Kind etwas verwehrt zu bekommen, geht gar nicht.

    Keine Ahnung wie du zu solchen Aussagen kommst. Ich fürchte, da bist du etwas schlecht informiert.

    the real noki schrieb:
    jrk schrieb:

    Der Chef sagt dass er davon angeblich nichts wusste ... der hat wohl gestern dann auch 1000 Leute angerufen und mit allen gesprochen aber kam zu dem Schluss dass er den Urlaub nur im Januar nehmen kann. Oder zumindest den größten Teil davon.

    Und jetzt weiß der Chef es eben. Dann kann dein Freund ja jetzt erstmal drei Wochen Urlaub machen und bis Januar ist es eh nicht mehr lange hin.

    Hat er denn eine Vollzeitstelle? Oft sind im Lebensmitteleinzelhandel ja viele Leute auf Teilzeitstellen. Das würde das Gehalt wieder relativieren. Also Lidl zahlt ja mindestens 12 € / h Einstiegsgehalt, auch für ungelernte. Nen Lidl gibts doch fast in jedem Ort, wie siehts damit aus?

    Er hat eine Vollzeitstelle mit 46h in der Woche


    Er darf den Urlaub erst ab Januar nehmen ...


    Beim Lidl gibt es keine Fleischtheke sondern nur SB Ware

    Evoluzzer schrieb:
    jrk schrieb:

    Laut Gesetz darf man, wenn man ein Kind hat keine weitere Ausbildung mehr machen, genau so wenig darf man sich fortbilden oder seine Ausbildung verbessern, da man dann weniger verdient und das nicht zulässig ist. Er hätte eine bessere Stelle dort haben können und zur Führungsperson ausgebildet werden können, aber das durfte er nicht, weil er ein Kind hat.

    Sorry, aber das ist völliger Quatsch. Man kann so viele Ausbildungen machen wie man lustig ist. Man muss es sich eben nur leisten können.

    Und wegen einem Kind etwas verwehrt zu bekommen, geht gar nicht.

    Keine Ahnung wie du zu solchen Aussagen kommst. Ich fürchte, da bist du etwas schlecht informiert.

    Das wurde uns vom Arbeitsamt gesagt

    Evoluzzer schrieb:
    jrk schrieb:

    Laut Gesetz darf man, wenn man ein Kind hat keine weitere Ausbildung mehr machen, genau so wenig darf man sich fortbilden oder seine Ausbildung verbessern, da man dann weniger verdient und das nicht zulässig ist. Er hätte eine bessere Stelle dort haben können und zur Führungsperson ausgebildet werden können, aber das durfte er nicht, weil er ein Kind hat.

    Sorry, aber das ist völliger Quatsch. Man kann so viele Ausbildungen machen wie man lustig ist. Man muss es sich eben nur leisten können.

    Und wegen einem Kind etwas verwehrt zu bekommen, geht gar nicht.

    Keine Ahnung wie du zu solchen Aussagen kommst. Ich fürchte, da bist du etwas schlecht informiert.

    Ich konnte/wollte es auch nicht verstehen, da das Kind davon ja profitieren würde wenn er mehr verdient aber die meinten es ginge nicht, da man nur eine Ausbildung beenden darf wenn man solche Verpflichtungen hat.

    Ich verstehe das Ganze nicht.


    Plötzlich hat der Chef nichts davon gewußt, dass sein Fleischfachverkäufer auch mal nach Urlaub gefragt hat?


    Ich schrieb vorher schon, dass da wohl kein Mors in der Büx war, ein tierschürfendes Gespräch zu führen.


    Und die Ausführungen, man dürfe wegen eines Kindes keine weitere Ausbildung oder Fortbildung machen, au weia....

    Ich lese weiterhin ein totales geistiges Eingefahrensein auf: das ist hier so. Das bleibt auch so....


    Ich lese auch keine Initiative, sich mal selbst in Urlaubsgesetzen schlau zu machen, den Herrn Gemahl darin mal einzuführen und ihm den Weg zu weisen....

    Wie wurde hier geschrieben, in Bayern ist das so.... Na dann.... Glückwunsch!

    Und wenn man dann in die Zukunft blickt, hier vielleicht auch noch ein Kinderwunsch besteht, dann ist alles fest eingemeißelt?


    Urlaubsnachfrage immer erst am Ende des Jahres? Erstaunen darüber, dass auch noch vom Vorjahr Urlaubsanspruch besteht (der eigentlich am Anfang des Jahres schon genommen hätte können) ??


    Irgendwas stimmt hier vorne und hinten nicht. Da andere Mitarbeiter das geregelt bekommen haben, liegt mein Verdacht weiterhin auf dem Partner, der sich nicht durchsetzen kann oder will. Vielleicht zu unterwürfigst arbeitet (weil ja in der Probezeit ??)

    Und jede Woche Überstunden, ohne Bezahlung, das ja noch oben drauf.


    Und dass man naja einspringen muss ja. Aber ich muss an meinen freien Tag mein Handy nicht eingeschaltet haben. Also Chef, Pech gehabt. Wenn man es wegen Probezeit (ich finde immer noch schräg, dass er die hat) das nicht immer macht, OK, vielleicht. Aber was meinst wie oft ich da dran ginge? Nicht Mal in der Hälfte der Fälle. Und krank kann einen der Chef nicht zum Arbeiten zwingen. Krankmeldung abgeben, Handy aus. Ende.