Gelfingernägel in Zahnmedizin

    Hey


    Ich habe mir gestern die Nägel zum ersten Mal machen lassen.Ich arbeite in einer Zahnarztpraxis.Meine Arbeitskollegin arbeitet auch mit solchen Krallen,wobei meine noch im Rahmen sind,ich mich aber schon sehr dran gewöhnen muss.Jetzt habe ich Bedenken,dass ich im Beruf gar nicht damit zurecht komme und sie mir vielleicht doch zu lang sind.


    Vor allem sind die Patienten wahrscheinlich auch nicht begeistert davon,wenn ich bei denen im Mund rum mache und ich denen vielleicht noch weh tue.Jetzt überlege ich mir die wieder runter zu feilen.Aber sie sehen doch so schön aus.;/ hat wer Erfahrung damit?

  • 31 Antworten

    Ich arbeite zwar nicht in einer Zahnarztpraxis, hatte allerdings schon oft Gelnägel. Ich habe mich immer schnell an die "Umstellungen" gewöhnt, die bei manchen alltäglichen Situation dabei nötig sind (z.B. Hose aufmachen^^). Das einzige was ich bis heute nie mit Gelnägeln anständig machen konnte war sehr kleine Gegenstände (z.B. ein Pfennig-Stück) vom Boden aufheben. Da brauchte ich immer Hilfsmittel.


    Mal abgesehen davon hat mir noch nie ein Zahnarzt oder eine Zahnarzthelferin mit ihren/seinen Fingern im Mund herumgefummelt^^


    Wenn deine Nägel also nicht extrem lang sind oder so, dann solltest du eigentlich keine Probleme haben. =)

    Eine Freundin von mir macht eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten und in ihrer Praxis sind lackierte, lange und falsche/Gelnägel strickt untersagt. Da gibts keine Diskussionen. Käme sie mit solchen Krallen an, würde sie die Chefin gleich wieder Heim schicken. Und ich persönlich finde, das ist auch richtig so. Ich finde solche Nägel eklig und hässlich und würde nicht wollen, dass mir Ärztin oder Zahnarzthelferin damit in meinem Mund rumpuhlen.

    Zitat

    Das sind m.E. Berufe, in denen gekürzte, gepflegte/saubere, unlackierte Nägel angemessen sind.

    Nicht nur angemessen... ist auch schlicht eine Frage der Hygiene. Sorry, aber mir ist das wirklich immer suspekt, wenn jemand im Gesundheitswesen mit 'langen Krallen' unterwegs ist. Natürlich oder nicht - das hat meiner Meinung nach in diesem Bereich nichts verloren.

    Zitat

    Sie sind eckig und im French style und gehen etwas über die Fingerkuppe

    klingt für mich jetzt nicht nach "langen Krallen"...


    Wenn eine Kollegin von dir das auch hat wird der Chef wohl nichts dagegen haben und naja, wenn du dann da Zahnseide oder was auch immer anwendest bei einem Patienten hast du ja sicherlich Handschuhe an, also warum sollte das den Patienten stören?

    Ich komme aus dem Gesundheitsbereich; muss regelmäßig den ganzen Hygieneschulungskram über mich ergehen lassen. Inkl. Aufklärung, dass Gelnägel und Handschuhe lt. unserer Hygienekommission (große Uniklinik) NICHT kompatibel sind (siehe auch Hinata). Bei uns gilt ganz pauschal: Gelnägel etc. sund verboten. Das Punktionsrisiko der Handschuhe zu groß. Punkt. Wer das nicht akzeptieren kann, kann gerne woanders arbeiten.


    Und gerade angesichts der Hygienefakten und Studien, die uns ganz frisch vorgestellt worden sind, hätte ich als Patientin ein großes Problem mit einer Zahnfachangestellten mit Gelnägeln. Spricht auch nicht für den Arzt/Praxisinhaber.

    Zitat

    Und gerade angesichts der Hygienefakten und Studien, die uns ganz frisch vorgestellt worden sind, hätte ich als Patientin ein großes Problem mit einer Zahnfachangestellten mit Gelnägeln. Spricht auch nicht für den Arzt/Praxisinhaber.

    Und nun stell dir das bei einem HAUTarzt vor... *schüttel*