@ alle die auch mal nen Cache nicht finden...


    Einen oder auch mal mehrere Caches nicht zu finden ist völlig normal und passiert auch mit mehr Erfahrung mal...


    Erst vor einigen Wochen ist es mir an einem solchen schwarzen Tag passiert... 8 Caches wollte ich nacheinender abgreifen


    Am Ende konnte ich nur bei 2 cahes einen Fund loggen... 6x war an diesem blinden Tag einfach nichts zu finden...


    Aber da hilft nur diese Dinger bewusst einige Wochen zur Seite legen und irgendwann mit neuem Mut nochmal anzugehen...


    Nicht entmutigen lassen.. das gehört dazu.... @:)

    Kennt ihr das.. ?


    die allermeisten Caches mit T5 sind irgendwelche Dosen in 20 m Höhe an einem Kletterfels oder in einem Baum .


    Als Mensch mit Höhenangst werden die Dinger mir ewig unerreichbar bleiben... Daher hab ich nun einen T5 Cache gelegt der Ohne Klettern erreichbar ist.... Nur Schwimmen sollte man können.... ]:D


    Habt ihr auch solche Dinge wie Höhenangst die euch in bestimmten Bereichen ausschliessen (beim GeoCachen) ?

    In meiner Homezone befindet sich der T5er unter dem linken Bogen des Viaduktes. Für mich nicht erreichbar. Für meinen Schwager als Kletterer wäre das kein Problem, nur der interessiert sich leider Null für GC. :-/

    Zitat

    Oh, bitte nicht gleich aufgeben!

    Tja, da v.a. mein Mann nichts mehr davon wissen will, werd ich das Thema erst mal ruhen lassen. Alleine macht das ja auch keinen Spaß, finde ich. Zudem fehlt mir die Zeit, das alleine zu machen. Vielleicht kommen ja irgendwann die Kinder wieder auf den Geschmack, Sohnemann war zumindest heute als Ferienaktion hier im Dorf geocachen. :-D

    Liebe Nirak,


    Nur weil dein Mann GC nicht so toll findet sollst du es aufgeben ? Wäre doch schade drum...


    Geh einfach mal (zur Not alleine) zu einem bald in deiner Nähe stattfindenden Event (die Dinger mit den kleinen Sprechblasen auf der GC-Landkarte)... dort lernt man tolle andere GCer kennen, evtl trifft man sogar Leute die man eh schon kennt und gar nicht wusste dass die auch GC machen und du wirst dort sicher leute kennenlernen die mit dir mal die eine oder andere Tour machen.

    Zitat

    Habt ihr auch solche Dinge wie Höhenangst die euch in bestimmten Bereichen ausschliessen (beim GeoCachen) ?

    Ich habe auch Höhenangst und daher reizte mich Klettern bislang noch nicht. Und daher ist mein einziger T5 auch ein Earth Cache. ;-D


    Naja, eine Bekannte von mir fürchtet sich vor Spinnen und allerhand Getier, der sind dann auch viele nicht T5 Caches unzugänglich.

    Zitat

    Nur weil dein Mann GC nicht so toll findet sollst du es aufgeben ? Wäre doch schade drum...


    Geh einfach mal (zur Not alleine) zu einem bald in deiner Nähe stattfindenden Event (die Dinger mit den kleinen Sprechblasen auf der GC-Landkarte)... dort lernt man tolle andere GCer kennen, evtl trifft man sogar Leute die man eh schon kennt und gar nicht wusste dass die auch GC machen und du wirst dort sicher leute kennenlernen die mit dir mal die eine oder andere Tour machen.

    Naja, er verbietet es mir natürlich nicht. Aber alleine macht es keinen Spaß und wir haben ja eh schon wenig Zeit zur Verfügung und dann wäre es blöd, wenn wir die getrennt verbringen...


    Ich weiß zwar, dass meine Nachbarn sehr viel GC machen (über 3000 Funde) aber mit denen möchte ich auch nicht um die Häuser ziehen... :-/

    Also T5 werdens bei mir wohl kaum mal werden, ich scheitere ja schon bei D5 gg. So einen habe ich heute versucht, aber ich habs einfach nicht irgendwo im vielbefahrenen Nirgendwo auf einem Kreisverkehr herumzuklettern um dort einen Nano zu suchen. Keine Ahnung welche Bedingungen es da mal braucht... gleißend heller Kometenschauer (weil Taschenlampe fällt da ja gar nicht auf :=o ) um 4 Uhr nachts vielleicht? Die Rätsel, da stehe ich so auf der Leitung, da erkenne ich zum Teil nicht mal das Rätsel. |-o Und klettern, tauchen,... absolut nicht. Erstens kann ichs nicht und zweitens glaub ich nicht, dass es mir Spaß macht.


    Aber heute war sehr erfolgreich... 18 Funde! in knapp 7 Stunden und über gut 200km verteilt. 5 der heute angefahrenen hab ich aus unterschiedlichen Gründen (einer siehe oben) nicht gefunden, aber ich bin ;-D

    @Nirak

    Zitat

    Naja, er verbietet es mir natürlich nicht. Aber alleine macht es keinen Spaß und wir haben ja eh schon wenig Zeit zur Verfügung und dann wäre es blöd, wenn wir die getrennt verbringen...


    Ich weiß zwar, dass meine Nachbarn sehr viel GC machen (über 3000 Funde) aber mit denen möchte ich auch nicht um die Häuser ziehen...

    Warum möchtest du mit deinen Nachbarn nicht losziehen ? vielleicht einfach nur mal auf einen Kaffee einladen und über besonders gute oder landschaftlich schöne oder besonders interessante Locatioons reden... DAS sollte doch machbar sein...

    @ just_looking

    Kreisverkehr ? tagsüber mit ner grellgelben Warnweste an .. da denkt jeder du komtrollierst da was und alles ist gut...


    Viele Rätsel blicke ich auch nicht.. da hab ich nicht mal ne Idee wie da vorzugehen ist...


    Aber oft bei Events oder wenn man andere Cacher trifft... irgendwann kriegt man doch was mit und dann machts KLICk....


    Und 18 Funde in 7 Stunden ist ne ordentliche Leistung... :)^ und wenn dabei auch 5 nicht gefundene waren.. egal...

    Das mit der Warnweste habe ich auch schon gelesen, aber irgendwie hat mir dazu noch der Mut gefehlt. Außerdem, als ich da am Kreisverkehr herumgekrabbelt bin habe ich meinen Autoschlüssel so perfekt getroffen, dass der Kofferraum aufgegangen ist. Ich habe das zum Anlass genommen den Kreisverkehr zu verlassen. Muss eben mal sehen, ob ich da noch mal vorbei komme. So weit weg ists nicht von mir, aber wirklich oft bin ich eben auch nicht dort.


    Die 5 nicht gefundenen ärgern mich nicht... zusätzlich zu dem einen oben war einer komplett vermuggelt, ein Mann (mit fraglichem Kleidungsgeschmack) hat mich beobachtet und es sind dauernd Leute mit den Hunden spazieren gegangen. Einen habe ich einfach nicht gefunden. War ein Nano und meine Koordinaten sind ziemlich gehüpft, also kein Problem. Bei einem haben gerade Leute ein Zelt aufgeschlagen, aber ich bilde mir ein die Stelle gefunden zu haben, aber ich rausche bei einem Autobahnparkplatz sicher nicht die Böschung runter während mich die Zeltaufbauer beobachten. Bei einem war es einfach zu dunkel, war nach 9 da (und auch wenn ich da noch lange nicht am Ende war), dort wars unmöglich das Ding ohne Licht zu finden.

    Schön... jetzt bringt Geo-Caching mich auch noch zum Stricken. Aber das ist zumindest eine Art Mystery die ich... nachdem ich mir auf Youtube in paar Tutorials reingezogen habe zur Auffrischung... anscheinend lösen kann.

    Zitat

    die allermeisten Caches mit T5 sind irgendwelche Dosen in 20 m Höhe an einem Kletterfels oder in einem Baum .

    Ja, das kenne ich auch, obwohl ich keine Höhenangst habe. Tauchen ist nicht meine Welt.


    Ich würde ja gerne einen Kletterkurs machen, aber es kommt keiner meiner Mitcacher mit. Grund: eben diese Höhenangst :-/ Einen T5 habe ich trotzdem auf meiner To-do-Liste. Wenigstens DEN

    hätte ich gerne für die Matrix. Dafür fehlt mir im Moment aber noch die Teleskopleiter.

    just_looking,

    Du warst aber heute fleißig :)^ Ich habe nur 1/3 Deiner Anzahl heute gefunden. Ein weiterer blieb mir verborgen, an einem sind wir glatt vorbeigerauscht und einen musste ich wegen Muggeln vertagen. Aber ich habe schöne Ecken entdeckt, die einen weiteren Besuch + Dosensuche nach sich ziehen werden.

    :-D Gestern schlug mein Mann dann plötzlich von sich aus eine Wanderung zu einer Klamm vor, die ich durch einen Cache überhaupt erst entdeckt habe. Kurz oberhalb der Klamm ist auch noch ein 2. Cache, also haben wir gestern dann mit diesen beiden


    http://www.geocaching.com/seek…88-43cb-a086-d27f26628952


    http://www.geocaching.com/seek…ae-4381-8149-e969e25f544e


    unseren insgesammt 10. Cache gefunden :-D ;-D Ich glaube, wenn wir uns auf Caches in solchen Locations beschränken, findet mein Mann GC dann doch nicht so schlecht ;-) :)z

    @ nirak,

    wo die anderen doch schwänzen (seid Ihr alle ganztags cachen? ??? ;-) ) möchte ich Dir zur Initaitive Deines Mannes und zum Erfolg gratulieren @:) Für den Anfang sind solche Locations doch ideal, weil man durch das geringere Muggelaufkommen nicht so gehetzt wird, unauffällig zu sein ??Auf der Königsleitenspitze haben Holländer irgenwie "auffällig" gesucht. Ich habe mich dann einfach an sie rangehängt als sie das Logbuch gefunden hatten, um auch zu signieren. Wir haben uns sehr nett unterhalten - inoffizielles Event sozusagen??


    Dank Deiner Links zu den Caches träume ich diese Nacht bestimmt vom schönen Österreich. Danke :)_

    nirak, in der Klamm war ich denke ich schon mal... ist aber schon ein Zeitl her, Ausflug während dem Studium.


    Ich habe morgen vor den erstrickten D5 endlich zu loggen (letzte Chance ihn für den Roadtrip zu vermerken). Und wenn ich die SMS richtig verstanden habe dann haben mich 2 andere "Neucacher" zu einer Runde am Abend eingeladen. Mit Sicherheit bekomme ich aber einen Hint zu einem Cache der eigentlich deppeneinfach sein sollte, ich aber einfach nicht finde.

    Den D5 nicht gefunden... aber reichlich gekraxelt, die T Wertung stimmt da definitiv nicht.


    Aber ich war erfolgreich. 14 mal geloggt! Langsam wird die Homezone eine sehr freundliche Gegend auf der Karte, so viele grinsende Gesichter.