Hauhaltshandschuhe riechen stark giftig

    Hallo,


    ich habe heute neue Haushaltshandschuhe von Vileda (die roten robusten) ausgepackt und mein Badezimmer geputzt. Als ich sie wieder ausgezogen habe, bemerkte ich, dass sie und auch meine Hände einen scharfen, giftig riechenden Geruch aufweisen (kein Gummi-Geruch).


    Ich kaufe diese Handschuhe immer und die haben sonst nicht so gestunken. Jetzt würde ich das gerne nachprüfen lassen. Wenn ich die Handschuhe in den Drogeriemarkt zurückbringe, dann landen sie bestimmt im Mülleimer, spätestens beim Hersteller. Um es noch einmal deutlich zu machen: ich übertreibe nicht, die Handschuhe geben wirklich Dämpfe ab.


    Kann mir jemand sagen, welche eine geeignete Anlaufstelle dafür sein kann? Vielen Dank schon mal für die Antworten.


    Viele Grüße


    summer44

  • 9 Antworten

    Haben die Handschuhe denn vor der Benutzung (also gleich nach dem Auspacken) auch schon gestunken? Wenn nicht, könnte ich mir vorstellen, dass der Kunststoff mit einem deiner Reiniger (war da Chlor enthalten?) reagiert hat. Noch schlimmer, wenn du säurehaltige (z. B. Essigreiniger) und chlorhaltige oder andere chemische Reiniger zusammen benutzt hast. Bei manchen chemischen Reinigern steht sogar drauf, dass man sie nicht mit säurehaltigen Reinigern zusammen benutzen darf, weil sonst giftige Dämpfe entstehen können.

    Mir kommt da auch der Verbraucherschutz in den Sinn. Oder frage doch mal bei deinem zuständigen Bürgerbüro nach, wo du dich hin wenden kannst. Wenn du nicht weißt, wo so eins ist; erfährst du in Rathaus oder bei der Stadtinfo.

    Stimmt, Verbraucherzentrale wäre eine Anlaufstelle. Kostet allerdings wohl eine Gebühr.


    Und je nach Ergebnis könntest du der Zeitschrift Ökotest vorschlagen, dass sie mal Gummihandschuhe (allgemein) testen sollen. Die Ergebnisse von deren unabhängigen Tests (kaufen versch. Fabrikate anonym ein; erst das Testergebnis wird den Firmen vor der Veröffentlichung zur Kenntnis gebracht) werden häufig in den Medien zitiert und sind damit für eine breite Öffentlichkeit sehr nützlich. :)^

    wenn etwas nach gift riecht, dann tut es das, weil es giftig riecht. komische frage. gesund werden solche dämpfe mit sicherheit nicht sein, vor allem wenn gifte selbst geruchlos sein können. zudem: sie hat doch geschrieben, dass es nicht nur nach gummi riecht!


    ansonsten, tipps wurden ja schon welche gegeben. :-)

    Auffälliger, unangenehm stechender Geruch bei gummiartigem Material deutet per se auf Weichmacher hin. Riecht es stark, bedeutet das, diese Weichmacher gasen aus.


    Typisch z.B. für Billigwerkzeug mit Gummigriffen. Das ist dann eben kein Gummi, sondern ein Thermoplast mit Weichmachern.


    Finger weg, heißt es da!


    Wer möchte, kann mal kurz daran lecken – der scharfe Geschmack läßt einen dann doch nachdenklich und vorsichtig werden...