Hilfe! Wassereinbruch und Vermieter nicht erreichbar!

    Hallo ihr Lieben,


    Hab gerade festgestellt, dass es bei mir von der Decke tropft. :-o Da waren schon immer leichte Flecken, getropft hats noch nie. Wir wohnen 3. OG, obendrüber ist zwar noch eine WG, aber direkt über diesem Fleck ist nur das Dach. War gerade oben in der WG, es sieht so aus, als würde die Regenrinne überlaufen (Abfluss verstopft, und nicht nur bei dieser einen Rinne) und das Wasser unter die Ziegel rinnen. Bei stärkerem Regen gabs bisher keine Probleme, das Wasser aus der Rinne lief meistens die Wand hinunter. Aber jetzt ist es wohl zu viel.


    Der Vermieter ist nicht erreichbar (bis abends unterwegs), wir wissen nicht, was wir machen sollen. Jetzt gerade regnet es nicht und es tropft auch nicht, aber sobald es wieder losgeht, darf ich nen Eimer drunter stellen.


    Können wir einfach ein Unternehmen bestellen? Wenn wir bis heute Abend warten, den Vermieter zu fragen, kann frühestens morgen etwas gemacht werden. :(v


    Hilfe :°(

  • 18 Antworten
    Zitat

    Gefahr im Verzug

    Was denn für eine Gefahr? Dass ein Eimer drunter gestellt werden muss?


    Ich würde da nicht vorschnell handeln, es ist ja kein Wasserohrbruch. Hätte Sorge, dass mir die Kosten nicht erstattet werden.


    Würde warten, bis der Vermeiter erreichbar ist, bis dahin einen Eimer drunterstellen.

    So, Vermieter war immer noch nicht erreichbar, aber ich hab beim Handwerkerunternehmen angerufen, die immer hier reparieren und mit denen er zusammenarbeitet und die sind gleich vorbeigekommen.


    Die Regenrinne wird gesäubert und sie wollen eigentlich auch ein paar kaputte Ziegel austauschen (leider ist kein Ersatz da), ich hoffe, das reicht zumindest die nächsten Tage. Das muss auf jeden Fall noch gründlich gemacht werden.

    @ Lila

    Irgendwann läuft der Eimer über, die ganze Decke saugt sich mit Wasser voll und die nächsten 5 Tage ist Regenwetter angesagt.


    Würdest du so lange warten, bis die ganze Decke nass ist? Das kostet Unmengen Geld und Strom, das wieder trocken zu bekommen, Schimmelprobleme vorprogrammiert...

    Ich würde abwarten,bis der Vm erreichbar ist und nichts auf eigene Faust unternehmen oder gar in finanzielle Vorleistung treten;


    Der grundsätzliche Wasserschaden ist ja schon vorhanden – das Ganze scheint ja wohl schon etwas länger zu gehen – da hat es jetzt auch Zeit bis heute Abend.


    Falls man mit einem längeren Gegenstand an den Dachrinnenabfluss kommt, kann man es ja mal versuchen, ihn frei zu bekommen, aber mehr würde ich im Moment nicht machen.......


    OT:ist doch immer wieder interessant, etwas von deinem WG-blog zu höhren.....

    Nö, bezahlen tun wir da nix, die Rechnung geht an den Vermieter. Der hätte ja auch nix anderes gemacht.


    Den Abfluss hätten wir nicht frei bekommen, da der Zufluss unter dem Dachvorsprung liegt.


    Die Handwerker sind fertig, haben einige Ziegel getauscht und den Zufluss etwas bereinigt. Hoffen wir, dass es den Regen übersteht.


    Er meinte, ich soll mich melden, wenn es noch mal tropft und er kommt auf jeden Fall noch mal, wenn es trocken ist, da muss noch mehr gemacht werden. :)^

    Bei einer akut nassen tropfenden Decke würde ich definitiv nicht abwarten, bis der Vermieter kurzfristig nichtv erreichbar ist.


    Und wenn es heute angefangen hat zu tropfen, vorher aber schon Flecken waren, dann hat das Wasser sich schon seinen Weg gesucht, und dann kann es schnell gehen, bis der Schaden noch größere Ausmaße annimmt.

    @ sang real:

    Ich würde es auch so machen, dass ich die Firma, die sonst für den Vermieter arbeitet, anrufe, den Schaden erklären und sie werden dann schon tätig werden.


    Wir hatten damals übrigens eine Liste mit Handwerkern vom Vermieter bekommen, so dass wir bei Kleinstreparaturen und in Notfällen diese direkt anrufen konnten.