Ziele? Weg? das ist doch mein Problem...Vorstellungen, Wünsche...ja, die sind irgendwie da...aber so richtig auch nicht.


    Familie? nein, eher nicht-aber anderenfalls habe ich auch das Gefühl dass ich das bitter bereuen könnte.


    Ich sehe glückliche Familien, nach deren Struktur sehne ich mich auch. Aber auf meine Freiheit zu verzichten? nein...kann ich mir nicht vorstellen.


    All das verwirrt, macht mich wahnsinnig

    ich hole das Thema mal hoch...


    ich habe meinen Job gekündigt und ich habe eine neue Stelle. Ich gebe meine Aufgabe damit auf, die mir so wahnsinnig Spass macht.


    Als Führungskraft (10-15 Mitarbeiter), habe ich Ziele gesehen, gekämpft für sie, motiviert, ein tolles Team aufgebaut. Aber es geht nicht mehr. Personelle Veränderungen haben zu einem Zustand geführt, der für mich unhaltbar ist.


    Nun habe ich Angst. Angst, dass meine neue Aufgabe nicht das Richtige ist. Angst, dass ich das alles nicht packe, dass mir alles zu viel ist- so wie jetzt...