Du bist gemein!!!!!


    Bau mich doch mal auf:°_:°(:°(:°(


    Heißen die eigentlich Winkelspinnen, weil die sich immer in Winkeln aufhalten?


    Oh man, echt schlimm. :°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(:°(


    Wie soll ich hier jemals wieder schlafen?


    Und morgen, äh heute, muss ich viel aufräumen, hatten renoviert und jetzt fliegt überall noch der Kram rum. Da muss ich überall hinfassen und so. Werde mir Gummihandschuhe rüberziehen.

    @ EinsameSeele

    Das nennt man natürliche Selektion, ah ich hasse das Thema Ökologie.


    Weberknechte haben Stecknadelkopfkörper und die zitterspinnen haben eher einen längeren hinterleib. Die Beine sind gleich. Aber dieses Viech war der Horror. Die sind ja so verdammt schnell, wahnsinn.


    Diese langbeiner stören mich auch nicht wirklich, außer sie hängen genau über meinem oder unter Meinem Bett, vor allem am Kopfende.

    Einsame Seele


    Ja, auf 2 meter ist immer eine Spinne im Raum.


    Unterschied zwischen Weberknechten und Zitterspinnen:


    Webernknechte:


    -runter Körper


    -halten sich draußen auf


    -lange eher gerade Beine


    Zitterspinnen:


    -geteilter Körper


    -sind in unseren Häusern ;-D


    -stark geknickte Beine.


    Habt ihr gewusst, dass diese Zitterspinnen sehr nützlich sind??


    Diese Dürren, labilen Dinger fangen die HAUSSPINNEN. Echt! Die haben wohl total viel Kraft und können die geschickt in die Falle locken! :)^

    Zitat

    Hauswinkelspinnen haben einen Feind: Die Zitterspinne. Das sind die filigranen Spinnen mit den dünnen Beinen. Diese also nicht töten!

    Und hier noch ein paar Tipps, wie ihr die riesen viecher loswerdet:


    1. Die Hauswinkelspinnen sind die schnellsten Spinenn der Welt, aber das hat einen Vorteil - sie können nur eine kurze Strecke sprinten. D.h. sie bleiben immer irgendwo nach ca. 5m Alarmstart stehen und dann kann man sie in Ruhe plattmachen.


    2. Hauswinkelspinnen können nicht gut klettern. An der Wand kann man sie deshalb gut killen. Durch ihre Ungeschicktheit fallen sie leider auch oft von der Wand oder in die Badewanne, dann heißt es schnell sein. Nicht in den Gulli spülen! Sie überleben das und haken sich mit ihren borstigen Beinen im Rohr fest. Später kommen sie dann zurück!


    3. Hauswinkelspinnen lieben grelles Licht! Sie gehen immer dahin, wo Licht ist. Man kann tatsächlich eine Lampe (möglichst weit weg vom Schlafzimmer) anmachen und den Strahl auf die Wand richten: ist eine im Haus, so wird sie dort plötzlich sitzen. Platsch! Atlas drauf.


    4. Hauswinkelspinnen leben tatsächlich "im Winkel". Z.B. hinter den Leisten oder hinter dem Schrank. Also alle Spinnenweben restlos entfernen und gut saugen (Eier). Sie leben aber nur selten wirklich in einer Wohnung. Die meisten Spinnen kommen im Spätsommer auf Paarungssuche ins Haus. D.h. helfen Fliegennetze und geschlossene Fenster wirklich!


    5. Hauswinkelspinnen haben einen Feind: Die Zitterspinne. Das sind die filigranen Spinnen mit den dünnen Beinen. Diese also nicht töten!


    6. Hauswinkelspinnen mögen keine Erschütterungen. Läuft eine weg und wil sich irgendwo verstecken sofort kräftig mit dem Fuß aufstampfen. Die Spinne wird augenblicklich stehen bleiben (klappt fast immer!). Rumms! 12t Gewicht drauf.


    7. Hauswinkelspinenn mögen keinen Wind. Mit einem Fön kann man sie wegpusten, z.B. hinter einen Schrank. Sie kommen dann längere Zeit nicht mehr hervor. Dafür dann plötzlich. Ähnliches gilt auch für das Einsaugen!

    achso, Nachtrag:


    Weberknecht:


    http://www.zoologie.de/grzimek/files/images/Weberknecht-0001.jpg


    http://insektenfotos.de/Oligolophus%20hanseni%20(Hansens%20Weberknecht),%20Maennchen_002.jpg


    Zitterspinne:


    http://www.hydro-kosmos.de/klforsch/spin10.jpg


    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/9/9c/Pholcus.phalangioides.6909.jpg/300px-Pholcus.phalangioides.6909.jpg

    Zitat

    3. Hauswinkelspinnen lieben grelles Licht! Sie gehen immer dahin, wo Licht ist. Man kann tatsächlich eine Lampe (möglichst weit weg vom Schlafzimmer) anmachen und den Strahl auf die Wand richten: ist eine im Haus, so wird sie dort plötzlich sitzen. Platsch! Atlas drauf.

    seeeeeehr schöne beseitigungsmethode ;-D aber wenn die so sehr auf strahler stehn... ich hab doch als lampe 4 stück =( aber alle so in hohe von 1,50m auf die ecken gerichtet, und da ich da noch nie wen habe sitzen sehen... ^^


    na ok, dann lass ich mal meine kleinen zitterpsinnchen erstmal sitzen... aber NUR wenn sie nich zu groß werden...

    Wenn sie Licht mögen, warum halten sie sich denn gerne in Kellern auf?


    Ah Eier, du machst mir ANgst. Aber ich gehe davon aus, dass es ein Männchen war, denn die Weibchen sind ja viel kleiner.


    Das ich mir 2-3 Zitterspinnen anschaffen will hatte ich ja schon erwähnt, auch wenns schwer fällt. ABer lieber die Kleinen, als die Großen.Hm, ob das mit der Taschenlamoe so wirklich klappt????:-/

    lol ja gegen wollmäuse is wirklich nix einzuwenden,... aber WIE kann EIN hund nur SO VIEL fusseln

     :|N vllt hätt ich ihn fussel nennen solln!?


    nee ratten ham wir hier zumindest noch keine gesehen.


    sollen aber hinten an dieser altkleidertonne gesehen worden sein. außerdem war das ganze ja auch so schlecht beleuchtet. man hat das ding nun umgestellt. um 10 Meter. und JETZT stehts erst recht im dunkeln ;-D;-D;-D;-D