Ist es zuviel, ein Kleinkind jeden Abend zu baden?

    Hallo,


    Ich bade meine Tochter (1 1/2) jeden Abend.


    Meine Gründe dafür sind:


    - sie spielt jeden Tag draußen


    - ihr Popo riecht bissl


    - sie ißt mit den Händen und schmiert sich des Essen oft bis über beide Ohren, beim Trinken läuft schon mal was die Brust runter.


    Daher kommt sie nach dem Abendessen direkt in die Badewanne.


    Das hab ich neulich in der Krabbelgruppe erwähnt und die anderen Mamas waren erschrocken, sie Baden zum Teil nur einmal in der Woche :-o

  • 30 Antworten

    Ich finde es durchaus viel. Sie wird sich doch beim Spielen nicht komplett einsauen, jeden Tag? Das mit dem Essen ließe sich zum Einen durch Lätzchen lösen (es gibt große, in die man die Arme mit reinsteckt) und zum anderen würde ich anfangen ihr beizubringen, nicht mit dem ganzen Körper zu essen ;-) Auch den Hintern musst du nicht ständig baden. Da sie ja sicher noch gewickelt wird, putzt du den doch ohnehin regelmässig. Ab und zu abduschen wird auch reichen. Ich würde halt schauen, dass sie durch das viele Baden nicht eine trockene Haut bekommt.

    Ich dusche mich auch nicht täglich, baden schon gar nicht. Und keiner in meiner rieeeesigen Familie badet Kinder / Babies täglich. Kinder haben doch noch kaum riechbaren Schweiß, und die Haare fetten auch nicht so wie bei Erwachsenen. Klar, wenn mal ein größerer Unfall passiert (ich bin mal in die Schweinejauche gefallen), dann badet man schon, aber bei normalen Tätigkeiten? Würd ich eher nicht machen.

    Zitat

    Also ich denke, die meisten baden nur so alle 3-4 Tage.

    Echt? Ich kenne niemanden der das so handhabt. Ich bade meinen 6 Monate alten Sohn 2x die Woche, ein Kind mit 1,5 Jahren ist doch deutlich robuster... die Ansicht man dürfe nur 1-2 x die Woche baden ist auch überholt..

    Zitat

    Mit 1 1/2 trinkt sie schon aus dem Glas? Hat sie nicht so eine Schnabeltasse oder Nuckelglas?

    Natürlich kann und sollte ein Kind mit 18 Monaten aus einem Glas (oder Plastikbecher) trinken. Nuckelflaschen fördern Karies. Je eher Kinder aus einem Becher trinken können desto besser.

    Zitat

    Und der Po sollte doch durch die Feuchttücher schon recht sauber werden? :-)

    Feuchttücher machen aber nicht so sauber wie waschen... ich denke mal 1,5 Jahre alte Kinder setzen schon ordentliche "Stinker". ;-)


    Liebe TE, wenn deine Tochter keine Hautprobleme hat mach doch einfach wie du es für richtig hälst...

    Am Wochenende badet mein Zweijähriger einmal, in der Woche wird einmal geduscht. Ansonsten wird gewaschen (ja, man kann auch den Po mit einem Lappen und etwas Seife waschen...). Bei viel Sonnencreme, Dreck o.ä. wird bei Bedarf nochmal zusätzlich kurz geduscht.

    Zitat

    Natürlich kann und sollte ein Kind mit 18 Monaten aus einem Glas (oder Plastikbecher) trinken. Nuckelflaschen fördern Karies. Je eher Kinder aus einem Becher trinken können desto besser.

    Ganz ehrlich, ich hatte und habe null Bock, ständig die Pfützen, die ein Kleinkind beim Trinken hinterlässt, wegzuwischen. Bei den Hauptmahlzeiten am Tisch gibts Wasser oder Saftschorle aus dem Becher, zwischendurch und nachts steht eine Trinkflasche mit Wasser bereit. Karies gibt es nur, wenn süße Getränke konsumiert werden (dazu gehören Schorlen genauso wie Früchtetee oder Milch!). Und wenn mein Kind ständig über den Tag verteilt Schorle/ Tee aus dem Becher trinkt, dürfte das auch nicht viel besser für die Zähne sein.

    Zitat

    Feuchttücher machen aber nicht so sauber wie waschen... ich denke mal 1,5 Jahre alte Kinder setzen schon ordentliche "Stinker".

    Kann man waschen. Jeden Abend. Mit Wasser und Seife und Lappen.

    Zitat

    Also ich denke, die meisten baden nur so alle 3-4 Tage.

    Zitat
    Zitat

    Echt? Ich kenne niemanden der das so handhabt. Ich bade meinen 6 Monate alten Sohn 2x die Woche, ein Kind mit 1,5 Jahren ist doch deutlich robuster... die Ansicht man dürfe nur 1-2 x die Woche baden ist auch überholt..

    Da die Woche 7 Tage hat, bedeutet alle 3-4 Tage so ziemlich genau zweimal die Woche?!!!

    Könnt ihr auch "laut" denken. :-/ Mein Kind ist 6 und keine 18 Monate alt. Wenn er älter wird und mobil wird er entsprechend öfter gebadet.

    Zitat

    Bei den Hauptmahlzeiten am Tisch gibts Wasser oder Saftschorle aus dem Becher, zwischendurch und nachts steht eine Trinkflasche mit Wasser bereit.

    Ich hatte es so verstanden, dass die TE das Trinken bei den Mahlzeiten meint?? Und selbst wenn ist doch pups egal wann was daneben geht. Wenn das Kind sich einsaut (wann und wo auch immer) und die TE sie deswegen baden möchte soll sie es doch machen (auch täglich), wo ist das Problem?

    Unser Zwerg (2 Jahre) kommt auch täglich in die Wanne. Wir lassen meist nur ein bisschen ein, geben ihm einen Schwamm mit sebamed Lotion und da kann er sich dann schrubben wie er lustig ist.


    Haare werden zusätzlich alle 2-3 Tage gewaschen, je nachdem wie viel Sand und Mittagessen drin klebt :)D

    Ach, mir ist es herzlich egal, wie oft jemand sein Baby/ Kind badet. Hörte sich aber bei der TE (und auch bei dir ;-) ) so an, als würdet ihr das irgendwie echt eklig finden, wenn andere es eben anders handhaben. Mein Baby badet tatsächlich nur einmal wöchentlich, weil die Badewanne nicht unbedingt sein bester Freund ist. Ich wasche ihn jeden Abend mit warmen Wasser, das findet er dagegen toll. Beim ersten Kind macht man sich ja eh Gedanken wegen jedem Scheiß. Sobald ein zweites (im kurzen Abstand) dazu kommt, hat man eh selten die Zeit (und Lust) irgendwelche Kinder und Babys jeden Tag zu baden ;-D. Da ist man dann froh, wenn man es selbst regelmäßig unter die Dusche schafft.


    Und wenn das Kind nur Wasser zu trinken bekommt, kann nix stinken oder kleben, wenn da mal was danebengeht.