Zitat

    Warum findest du das unglaublich schließlich hat sie die Ausbildung abgeschlossen und jede Frau hat ja wohl das recht ein Kind zu bekommen egal ob während der Ausbildung, arbeitslos oder sonst irgendwas. Es kommt bloss darauf an ,wie verantwortlich und fürsorglich (in emotionaler und finanzieller Hinsicht) man hinterher für das Kind sorgt und wie vorbildlich man hinterher für das Kind ist.

    Ein Kind in die Welt zu setzen und sich dann auf dem Rücken der Allgemeinheit ausruhen hat für mich nichts mit Verantwortung zu tun!


    Sein Kind von seinem eigenen Geld zu ernähren wäre verantwortungsvoll.


    Es wäre besser nach der Ausbildung ein paar Jahre in einem Betrieb zu arbeiten und einen sicheren Arbeitsplatz zu haben ehe man Kinder in die Welt setzt.

    Zitat

    Und ich glaube das unerwartete oder zum ungünstigen Zeitpunkt entstehnde Schwangerschaften häufiger sind als die Total korrekt und super geplanten Schwangerschaften

    Was ja wieder eine Sache der Verantwortung wäre, das mit den Blumen und den Bienen lernt man schließlich schon in der Grundschule.

    hätteste, hätteste, hätteste... %-|


    is man gut dass hier einige so perfekt sind!


    finde es unmöglich hier eine grundsatzdiskussion anzufangen.


    ich finde es gut dass die te zu dem kind und zu der ss steht!


    das leben ist nicht immer planbar. aber das muß jeder selber für sich erfahren :)*

    Zitat

    "urteile nie über jemanden bevor du nicht einige meter in seinen schuhen gelaufen bist"

    Und welcher Schuh darf es sein? Mal in Ausbildung gewesen zu sein? Kinderwunsch zu haben und warten zu müssen? Mal arbeitslos gewesen zu sein? Hyperemesis gravidarum? Die hab ich nämlich in der Tat alle schon selbst angehabt.


    Den perfekten Zeitpunkt gibt es nicht, da stimme ich Dir zu, aber es gibt mit Sicherheit weniger ungünstige.