Kann man Geldstrafen in Sozialstunden ableisten?

    Da ich einen höheren Geldbetrag zahlen muß (Führerscheinentzug), hatte ich die Idee, diesen als Sozialstunden abzuleisten, aber geht sowas denn grundsätzlich? Sind Sozialstunden nur für "kriminelle Jugendliche" gedacht oder kann diese jedermann in Anspruch nehmen? In dem Strafbefehl steht nur etwas von "Ersatzhaft" :°( .


    Was hätte ich noch für Möglichkeiten, wenn ich nicht zahlen kann?

  • 6 Antworten

    Ohweh, ohweh, langsam, Freunde. Hier geht ja schon wieder alles durcheinander.


    Gegen einen Strafbefehl kannst Du *Einspruch* einlegen, wenn Du die Frist nicht schon verschludert hast.


    Wegen der Geldstrafe kannst Du bei der Staatsanwaltschaft Zahlungserleichterungen beantragen. Du hast wegen der Ableistung von Arbeitsstunden kein Wahlrecht. Lediglich, wenn die Geldstrafe uneinbringlich ist, d.h. Vollstreckungsversuche gescheitert sind, und Ersatzfreiheitsstrafe angeordnet wurde, *kann* Dir gestattet werden, Arbeitsstunden abzuleisten.


    Sprich mit der Staatsanwaltschaft. Aussuchen kannst Du es Dir aber nicht.

    Zitat

    Gegen einen Strafbefehl kannst Du *Einspruch* einlegen, wenn Du die Frist nicht schon verschludert hast.

    Ergänzend: Dies ist dann sinnvoll, wenn die StA von einer Tagessatzhöhe ausgegangen ist, die Deinem tatsächlichen täglichen Verdienst nicht entspricht. (bei Hartz IV werden so zwischen 10 und 15 Euro angesetzt) Prüfe das mal. Dann wird das ggf. noch nach unten korrigiert.