Kopfschmerzen und müüüüüüde

    Moin moin,


    ich habe schon seit Jaaaahren Probleme mit Migräne / Kopfschmerzen / Antriebslosigkeit / Müdigkeit. Es nervt so so sehr. Ist immer phasenweise mal besser und mal schlechter.


    Ich war damit bereits vor langer Zeit beim Neurologen. Keine Auffälligkeiten. Blutwerte und Schilddrüse waren immer normal.


    Nun habe ich auch wieder seit Wochen ständig Kopfschmerzen. Mal mehr, mal weniger. Ich habe recht starke Nackenverspannungen und mache Übungen, gehe zur Physio und mache immer Wärmekissen drauf.


    Ibuprofen hilft zuverlässig gegen die Kopfschmerzen. Das kann es ja aber auch nicht sein.


    Ich trinke auch genug.


    Es schränkt mich momentan echt in meiner Lebensqualität ein und ich würde das gerne nochmal angehen.


    Migräne ist bei uns in der Familie ziemlich häufig. Migräneanfälle hatte ich aber jetzt länger nicht. Nur Kopfweh.


    Es wurde halt mal dies und mal jenes getestet aber ich war auch nie ausdauernd genug da wirklich nachzuforschen,weil es dann eben auch schon wieder besser war.


    Hat jemand von euch mal geschafft die ständigen Kopfschmerzen los zu werden?


    Danke für eure Hilfe.


    gruß

  • 12 Antworten

    Ich weiss du sagst, deine blutwerte waren unauffällig...aber wurde Eisen und speichereisen mit überprüft?


    Ich hatte silche symptome unter einer eisenmangelanämie (schon ein paar jahre her)

    Vielleicht auch vitamin d...wegen der müdigkeit.


    Ansonsten würde ich mal beim nacken ansetzen... wie gut ist deine Matratze...wie alt ist sie?


    Also wie liegst du im bett...ist das kopfkissen auf richtiger höhe sodass die wirbelsäule gerade ist?

    Matratze / Kopfkissen ist auf jeden Fall ein kritischer Punkt. Ich merke sehr große Unterschiede. Meine Matratze ist knapp 3 Jahre alt. Es ist eine hochwertige, teure. Wir waren halt im Laden und auch bereit für Qualität zu zahlen. Aber ich finde man kann da trotz Probeliegen im Laden einfach nichts beurteilen. Matratzenkauf ist schwierig finde ich.


    Ich wäre auch bereit trotz der kurzen Zeit eine neue zu kaufen aber ich wüsste nicht, wie man da sicher gehen kann.


    Kissen habe ich auch so ein "Nackenkissen" aber so richtig gut scheint mir das nicht zu bekommen. Hab sehr deutlich positive Effekte, wenn ich das Kissen wechsle aber das hält immer nur kurz an. Nun tausche ich also immer durch.


    Augen... Ich war mal beim Augenarzt und der sagte, dass durch die Migräne halt schmerzende Augen kämen und nicht andersherum. Sehen kann ich hervorragend aber ich habe immer ein bisschen Probleme mit der Sonne z.B. Im Sommer geht nur mit Sonnenbrille. Und sie tränen auch öfter mal.


    Benita, Ernährung ist ein Thema mit dem ich mich unbedingt mehr auseinander setzen muss. Ich wollte immer aufschreiben was ich esse und wann es Probleme gibt. Aber ich bin da zu inkonsequent und breche das oft nach einem Monat wieder ab. Da wäre wohl ne passende App gut. Empfehlungen zufällig?

    Machst du genügend Sport? Habe ähnliche Probleme und ich merke immer, dass Sport (zB leichter Ausdauersport) sich generell positiv auf die Kopfschmerzen und damit auch das Wohlbefinden auswirkt

    Ich habe jetzt mit Sport begonnen.


    Die Kopfschmerzen treten eher phasenweise auf. Also ich habe dann ein bis zwei Wochen täglich mehr oder weniger Probleme und dann wieder wochenlang nicht oder nur wenn ich mich doof verlegen habe. Deswegen fällt es mir immer schwer das irgendetwas zuzuordnen.


    Rauchen wirkt sich aber wohl negativ aus, deswegen habe ich vor 3 Wochen aufgehört. *:)

    Also bei mir kommt es vom Nacken. Wenn die Nackenverspannungen zu stark werden, ergibt das dann Migräneartige Kopfschmerzen. Wurde mir aber auch erst nach Jahren klar, das es vom nacken kommt, da das ganze irgenwann mal soweit geführt hat, dass mir eine Zeitlang nachts die Arme komplett eingeschlafen sind. Ich merke es auch daran, dass mit den Kopfschmerzen eine "starke" Schmerzempfindlichkeit der Nackenpartie einhergeht (merke ich deutlich wenn ich selbst dann versuche rumzukneten).


    Und wenn ich deine ganzen Symptome zusammenfassen würde ich sagen, du schläft einfach irgendwie ungünstig. Die Schlafzeit mag passen, aber so richtig erholsam ist dein Schlaf nicht (darum müde und antriebslos) und schlecht liegen tust du auch, daher die Kopfschmerzen.


    Nackenpartie lockern kann da schon helfen.