Zitat

    Find ich nicht, wer wirklich krank ist hat keinen Grund sich schlecht zu fühlen. Zumal die Chefs ihre Pappenheimer eh kennen, die wissen wer gern mal blau macht und wer wirklich krank ist.

    Kommt wohl auf den Betrieb an sich an. Ich arbeite auch für einen Großkonzern und man ist einfach nur ne Nummer. Der Leiter der Niederlassung befasst sich mit dem Thema gar nicht sondern er gibt nur den Input von der obersten Geschäftsführung weiter die in der Zentrale weitab von unserem Standort sitzt. Da kommt dann gerne in Monatstakt eine Meldung das die Krankenquote mal wieder zu hoch ist und diese hält man der Gesamtheit unter die Nase.


    Total dreist, aber ich habe zumindestens mir keine Schuld vorzuwerfen war in 4 Jahren gerade mal 2 Wochen OP-Bedingt krank.


    Anderweitig finde ich es auch seltsam das einige AN bei uns immer während der Urlaubszeit immer wieder mal ein Grippchen einfangen. So ergeiern sich manche mit Urlaubsverlängerung dann halt mal locker 40 – 50 Fehltage im Jahr. Finde das echt daneben das man denen nicht mal das vorführt, die ziehen die Quote so hoch !


    Aber eig. ist das auch die Schuld der Hausärzte. Da braucht man nur hin und sagen: aua aua habe bauchweh. Dann gibts schon eine Entschuldigung für die ganze Woche.


    Schämt euch ! :-X

    Zitat

    Anderweitig finde ich es auch seltsam das einige AN bei uns immer während der Urlaubszeit immer wieder mal ein Grippchen einfangen.

    Das ist nicht seltsam sondern durchaus auch wissenschlaftlich erklärtbar, warum man gerade im Urlaub krank wird:


    http://www.apotheken-umschau.de/Krankheiten/Warum-werden-wir-im-Urlaub-haeufig-krank-314865.html


    Dass hat nicht immer damit etwas zu tun, dass die AN nur auf krank machen. Die meiten sind dann tatsächlich krank. Ich habe das auch schon sehr häufig in meinem Bekannten und Verwandtenkreis beobachtet.